Ann-Louise Edstrand

Ann-Louise Edstrand (* 25. April 1975 in Örnsköldsvik) ist eine schwedische Eishockeyspielerin.

Edstrand begann ihre Karriere beim Nacka HK. Zwischen 2002 und 2006 spielte sie für Mälarhöjden/Bredäng Hockey.

Bei den Olympischen Winterspielen 2002 in Salt Lake City gewann sie mit der schwedischen Frauen-Nationalmannschaft die Bronzemedaille im Olympischen Eishockeyturnier und vier Jahre später bei den Olympischen Winterspielen in Turin die Silbermedaille. Zudem nahm Edstrand auch an den Olympischen Winterspielen in Nagano teil.

Erfolge und Auszeichnungen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ann-Louise Edstrand — (born April 26, 1975 in Örnsköldsvik) is an ice hockey player from Sweden. She won a silver medal at the 2006 Winter Olympics and a bronze medal at the 2002 Winter Olympics. [http://www.damkronorna.se/modules.php?name=Landslagen file=truppen] (In …   Wikipedia

  • Edstrand — Ann Louise Edstrand (* 25. April 1975 in Örnsköldsvik, Schweden) ist eine professionelle Eishockeyspielerin. Bei den Olympischen Winterspielen 2002 in Salt Lake City gewann sie mit der schwedischen Damennationalmannschaft die Bronzemedaille im… …   Deutsch Wikipedia

  • Ann (Vorname) — Ann ist eine Variante des weiblichen Vornamens Anna. Folgende bekannte Personen tragen diesen Namen: Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Winterspiele 2006/Eishockey — Bei den Olympischen Winterspielen 2006 fanden die Eishockeyturniere in Turin statt. 21 von 38 Spielen der Männer und 11 von 20 Spielen der Frauen wurden in der Halle Torino Palasport Olimpico ausgetragen, die übrigen Spiele gleich nebenan in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Eishockey-Weltmeisterschaft der Damen 2007 — Zuschauer Frauen WM Turnier Zuschauer insgesamt ø WM 119.231 5.962 Division I 5.866 391 …   Deutsch Wikipedia

  • IIHF European Women Champions Cup 2008/09 — Der IIHF European Women Champions Cup 2008/09 war die fünfte Austragung des von der Internationalen Eishockey Föderation IIHF ausgetragenen Wettbewerbs. Am vom 24. Oktober 2008 bis 1. Februar 2009 ausgetragenen Turnier nahmen 19 Mannschaften aus… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ed — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Olympiasieger im Eishockey — Die Liste der Olympiasieger im Eishockey listet alle Sieger sowie die Zweit und Drittplatzierten der Eishockey Wettbewerbe bei den Olympischen Winterspielen, gegliedert nach Männern und Frauen, auf. Im weiteren Teil werden alle Eishockeyspieler,… …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Winterspiele 2002/Eishockey — Bei den Olympischen Winterspielen 2002 in Salt Lake City fand zum zweiten Mal nach Nagano neben dem Eishockeyturnier der Herren auch ein Turnier der Frauen statt. Für das Herrenturnier konnte wie bereits in Nagano 1998 durch Verhandlungen… …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Winterspiele 2006/Teilnehmer (Schweden) — SWE Schweden nahm an den Olympischen Winterspielen 2006 in Turin mit einer Delegation von 106 Athleten teil. Fahnenträgeri …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”