Ann McKim

p1

Ann McKim
p1
Schiffsdaten
Flagge Vereinigte Staaten 31Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Schiffstyp Frachtsegler
Bauwerft Kennard & Williamson, Baltimore
Baukosten 25.000 Dollar
Stapellauf 4. Juni 1833
Indienststellung 1833
Verbleib 1852 abgebrochen
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
43,6 m (Lüa)
Breite 8,38 m
Vermessung 494 BRT
 
Besatzung 18 Mann
Takelung und Rigg
Takelung Vollschiff
Anzahl Masten 3

Die Ann McKim, ein Dreimastvollschiff mit Klipperlinien, lief am 4. Juni 1833 in Baltimore im US-Bundesstaat Maryland für den Reeder Isaac McKim, einen reichen Kaufmann aus Baltimore, vom Stapel, benannt nach dessen Ehefrau Ann McKim.

Keine Kosten wurden gescheut und nur die besten Baustoffe kamen zum Einsatz (Mahagoni, Teakholz, Messing, Kupfer). Ihr Längen-Breiten-Verhältnis lag über 5:1, was einem Extremklipper entspricht. Manche betrachten sie als ersten echten Klipper, obgleich dieses Attribut eher der Rainbow zukommt, da ihre Konstruktion den nachfolgenden Klipperschiffen noch ähnlicher war. Sie fuhr zunächst in der Südamerikafahrt via Kap Hoorn nach Callao (Hafen von Lima, Peru) und Chile. Nach dem Tod des Eigners 1837 wechselte sie den Besitzer. Die neuen Eigner, William E. Howland und William H. Aspinwall aus New York, beauftragten Wm. Griffith und Donald McKay, die damals berühmtesten Klipperbauer, zur Begutachtung des Schiffs aus zweiter Hand. Beide waren begeistert. Die Ann McKim machte auf ihren alten Kursen bemerkenswerte Reisen. Ab 1839 wechselte ihr Fahrgebiet nach Ostasien (Teehandel). Nach anfänglichen Problemen (150-Tage-Reise) erzielte das Schiff erstklassige Ergebnisse in der Teefahrt (79-Tage-Reise New-York-Anjer (Sunda-Straße). Nach Verkauf an eine chilenische Reederei im Jahre 1847 verlegte sich ihr Einsatzgebiet in den Pazifik (47-Tage-Reise San Francisco-Valparaíso 1850).

1851 verließ die Ann McKim unter Kapitän Van Pelt die Vereinigten Staaten mit Kurs Chile. Danach wurde sie aufgelegt und ein Jahr später in Valparaíso abgebrochen.

Schiffsdaten

  • Konstruktion: Holzrumpf in Klipper-Bauweise als Glattdecker
  • Rigg: Vollschiff, einf. Mars- und Bramsegel, Royal-, Skysegel an allen Masten; Leesegel; alle Masten mit Mars-, Bram- und Royalstengen)
  • Stapellauf: 4. Juni 1833
  • Jungfernfahrt: 1833 nach Callao, Peru (89 Tage), über Huasco (Reg. Atacama), Nordchile, zurück nach Baltimore (72 Tage)
  • Werft: Kennard & Williamson, Baltimore, Maryland (MD), USA
  • Reederei: Isaac McKim, Baltimore, Maryland, USA
  • weitere Reedereien: 1837 Howland & Aspinwall, New York; 1847 chilenische Reederei
  • Heimathafen: Baltimore, USA; New York, USA; Valparaíso
  • Galionsfigur: ja
  • Länge Galion-Heck (Rumpflänge): 43,6 / 41,8 m (143' 1" / 140' 7")
  • Breite: 8,38 m (27' 6")
  • Raumtiefe: 4,16 m (13' 8")
  • Vermessung: 494 BRT (Bruttoregistertonnen)
  • Hilfsmaschinen: keine
  • Baukosten: ca. 25.000 Dollar
  • Erster Schiffsführer: James Curtis
  • weitere Kapitäne: J. Martin, Van Pelt
  • Besatzung: ca. 18 Mann
  • Schwesterschiffe: keine

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ann Dvorak — Photographiée en 1935 Données clés Nom de naissance …   Wikipédia en Français

  • McKim — ist der Familienname folgender Personen: Andrew McKim (* 1970), kanadischer Eishockeyspieler Josephine McKim (* 1910), US amerikanische Schwimmerin und Schauspielerin Siehe auch: Ann McKim, US amerikanisches Dreimastvollschiff McKim, Mead, and… …   Deutsch Wikipedia

  • ANN — Die Abkürzung ANN steht für: A News Network, The Correspondent Agency, Brüssel artificial neural network, künstliches neuronales Netz (oft auch nur neural network (NN) genannt) Ann steht für eine Variante des weiblichen Vornamens Anna; sieh Ann… …   Deutsch Wikipedia

  • Ann — Die Abkürzung ANN steht für: A News Network, The Correspondent Agency, Brüssel artificial neural network, künstliches neuronales Netz (oft auch nur neural network (NN) genannt) Ann steht für eine Variante des weiblichen Vornamens Anna; sieh Ann… …   Deutsch Wikipedia

  • Ann Dvorak — eigentlich Anna McKim (* 2. August 1912 in New York City; † 10. Dezember 1979 in Honolulu) war eine US amerikanische Schauspielerin. Ann Dvorak Ann Dvorak war die Tochter von Stummfilmstar Anna L …   Deutsch Wikipedia

  • Ann Dvorak — Infobox actor bgcolour = silver name = Ann Dvorak imagesize = 200px caption = Ann Dvorak in the trailer for Three on a Match (1932). birthdate = birth date|1911|8|2 location = New York City deathdate = dda|1979|12|10|1911|8|2 deathplace =… …   Wikipedia

  • Ann Curtis — Pour les articles homonymes, voir Curtis. Ann Curtis …   Wikipédia en Français

  • Anne Dvorak — Ann Dvorak Ann Dvorak dans Three on a Match (1932) Ann Dvorak[1] était une actrice américaine, née Anna McKim à New York le …   Wikipédia en Français

  • Clipper — This article is about the 19th century sailing ships. For other uses, see Clipper (disambiguation). Clipper Ship Lightning an American clipper ship of the 1850s …   Wikipedia

  • Klipper (Schiff) — Die Cutty Sark, einer der letzten Teeklipper Baltimoreklipper Nachbau Pride of Baltimore II …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”