La-Silla-Observatorium


La-Silla-Observatorium
La-Silla-Observatorium
Vier Teleskope auf La Silla. Von vorne nach hinten: 2,2-m; Schmidt; NTT, 3,6-m.

Das La-Silla-Observatorium auf dem 2.400 m hohen Berg La Silla war das erste Observatorium der Europäischen Südsternwarte (ESO) in Chile, zu dem inzwischen ein weiteres Observatorium auf dem Cerro Paranal hinzugekommen ist.

Schon vor der offiziellen Gründung der ESO 1964 begann die Suche nach einem vielversprechenden Standort für ein astronomisches Observatorium auf der Südhalbkugel der Erde. Nach anfänglicher Suche in Südafrika wandte sich das Interesse bald günstigeren Standorten nahe der Küste des nördlichen Chile zu. Schließlich entschied man sich für den etwa 160 km nördlich von La Serena gelegenen Cinchado, nach seiner Form auch La Silla (span. der Sattel) genannt, als Standort der ESO-Sternwarte. 1969 wurde die Sternwarte auf La Silla eröffnet.

La Silla beheimatet viele Teleskope die zum Teil von ESO selbst, zum Teil aber auch von anderen Instituten und Universitäten betrieben wurden und werden. Viele kleinere Teleskope sind inzwischen stillgelegt worden, La Silla spielt aber auch im Zeitalter des Very Large Telescope des Paranal-Observatoriums der ESO noch eine wichtige Rolle.

Teleskope auf La Silla
Teleskop Durchmesser Art Bemerkungen
ESO 3.6m 3,6 m Optisch/Infrarot ESO, seit 1976 (seit 2003 mit dem HARPS [1] ausgerüstet)
New Technology Telescope NTT 3,5 m Optisch/Infrarot ESO, seit 1989
2.2m 2,2 m Optisch/Infrarot Leihgabe der MPG, seit 1984
ESO 1.52m 1,52 m ESO, seit 2002 außer Betrieb[2]
Danish 1.5m 1,5 m Dänemark, 1979
Coudé Auxiliary Telescope CAT 1,4 m Hilfsteleskop für den Coudéspektrograph des ESO 3,6m ESO, seit 2006 im Observatorium Lund
Geneva 1.2m 1,2 m Suche nach Exoplaneten Schweiz
Schmidt-Teleskop 1m ESO, 1971, im Umbau
ESO 1m 1 m speziell für Photometrie ESO, außer Betrieb
DENIS 1 m speziell für Himmelsdurchmusterung im Infrarot Frankreich
Marly 1m 1 m EROS-Projekt Frankreich, außer Betrieb
Dutch 90cm 0,9 m Niederlande, 1979, außer Betrieb
Bochum-Teleskop 0,61 m Univ. Bochum, 1968, außer Betrieb
ESO 50cm 0,5 m ESO, 1971, außer Betrieb
Danish 50cm 0,5 m Dänemark, 1971, außer Betrieb
Grand Prism Objectif GPO ESO, 1968, außer Betrieb
Marseille 40cm 0,4 m Frankreich, außer Betrieb
Swedish ESO Submillimeter Telescope SEST 15 m Submillimeter/Millimeter Schweden, ESO, 1987, außer Betrieb
-29.25-70.733333333333

Weblinks

 Commons: La-Silla-Observatorium – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. HARPS: The Planet Hunter
  2. ESO: The ESO 1.52m Telescope

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • La Silla-Observatorium — Vier Teleskope auf La Silla. Von vorne nach hinten: 2,2 m; Schmidt; NTT, 3,6 m. Das La Silla Observatorium auf dem 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Silla (Begriffsklärung) — Silla steht für ein Altkoreanisches Reich, siehe Silla einen deutschen Rapper, siehe Silla (Rapper) eine Gemeinde in der Provinz Valencia, Spanien, siehe Silla (Valencia) Silla ist Familienname von Felix Silla (*1937 ), italienischer Schauspieler …   Deutsch Wikipedia

  • Observatorium — Eine Sternwarte oder ein astronomisches Observatorium (von lat. observare = beobachten) ist ein Ort mit wissenschaftlichen Instrumenten zur Beobachtung des Sternhimmels, von Himmelskörpern oder von anderen Objekten im Weltraum. Die Beobachtungen… …   Deutsch Wikipedia

  • Observatorium Lund — Das Observatorium befindet sich am Fuß von Lunds altem Wasserturm Gamla vattentornet. Auf diesem, der nicht mehr in der ursprünglichen Verwendung ist, ist das 1,4m CAT Teleskop installiert. Das Observatorium Lund ist eine Sternwarte …   Deutsch Wikipedia

  • Calar-Alto-Observatorium — Das Observatorium auf dem Calar Alto Das Calar Alto Observatorium ist eine deutsch spanische Sternwarte auf dem 2168 m hohen Calar Alto in der Sierra de los Filabres im Süden Spaniens (Provinz Almería). Der offizielle Name lautet Deutsch… …   Deutsch Wikipedia

  • Paranal-Observatorium — Das Paranal Observatorium ist ein astronomisches Observatorium in der Atacamawüste im Norden Chiles, auf dem Berg Cerro Paranal. Dieser liegt etwa 120 km südlich der Stadt Antofagasta und 12 km von der Pazifikküste entfernt. Das… …   Deutsch Wikipedia

  • Großteleskop — Übersicht über die größten zurzeit in Betrieb befindlichen optischen Teleskope Nr. Name Spiegel durchmesser Spiegeltyp Standort Nationalität der Sponsoren Inbetrieb nahme Bemerkungen 1 Large Binocular Telescope (LBT) 2 × 8,4 = 11,8 Meter 2… …   Deutsch Wikipedia

  • IAU codes — Ein Sternwarten Code wird je Sternwarte beziehungsweise Weltraumteleskop vom Minor Planet Center vergeben – einem Dienst der Internationalen Astronomischen Union – um astrometrische Beobachtungen von Kleinkörpern im Sonnensystem zu katalogisieren …   Deutsch Wikipedia

  • Sehr großes Teleskop — Das Paranal Observatorium ist ein astronomisches Observatorium in der Atacamawüste im Norden Chiles, auf dem Berg Cerro Paranal. Dieser liegt etwa 120 km südlich der Stadt Antofagasta und 12 km von der Pazifikküste entfernt. Das Observatorium… …   Deutsch Wikipedia

  • VLT — Das Paranal Observatorium ist ein astronomisches Observatorium in der Atacamawüste im Norden Chiles, auf dem Berg Cerro Paranal. Dieser liegt etwa 120 km südlich der Stadt Antofagasta und 12 km von der Pazifikküste entfernt. Das Observatorium… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.