Anna-Schmidt-Schule
Anna-Schmidt-Schule
Logo
Schulform Grundschule, Gymnasium (Privatschule)
Gründung 1886
Ort Frankfurt am Main
Land Hessen
Staat Deutschland
Koordinaten 50° 7′ 8,4″ N, 8° 40′ 27,5″ O50.119018.674307Koordinaten: 50° 7′ 8,4″ N, 8° 40′ 27,5″ O
Träger Schulverein Anna Schmidt e. V.
Schüler etwa 1320[1]
Lehrer etwa 160 (zuzüglich etwa 20 Verwaltungsmitarbeiter)[2]
Leitung Petra König (pädagogische und Personal-Direktorin)
Marco Steinführer (Verwaltungsdirektor)
Website www.anna-schmidt-schule.info

Die Anna-Schmidt-Schule (kurz: ASS) ist eine Privatschule in den Stadtteilen Westend und Nieder-Erlenbach von Frankfurt am Main.

Inhaltsverzeichnis

Daten

Verwaltungsgebäude in Nieder-Erlenbach
Eines der Schulgebäude in Nieder-Erlenbach

Die Schule wurde nach Anna Schmidt (1852–1929) benannt. Träger der Schule ist der Schulverein Anna Schmidt e. V. Das Angebot der Schule umfasst das Montessori-Kinderhaus, die Montessori-Grundschule, die Regelgrundschule und das Gymnasium. Eine gymnasiale Oberstufe wird lediglich im Standort Westend angeboten. Seit 1979 fungiert die Anna-Schmidt-Schule als anerkannte UNESCO-Projektschule und des Weiteren als Ganztagsschule. Etwa 1320 Schüler[1] werden von etwa 160 Lehrkräften[2] unterrichtet. Des Weiteren hat die Schule etwa 20 Verwaltungsmitarbeiter[2].

Schüleraustauschprogramme

Die Anna-Schmidt-Schule betreibt Austausche mit Frankreich (Lyon), Irland (Lucan), Ungarn (Budapest) und China (Guangzhou).

Geschichte

Gründerin Anna Schmidt (11. April 1852 - 24. September 1929)

Gegründet wurde die heutige Anna-Schmidt-Schule im Jahr 1886 von der gebürtigen Frankfurterin Anna Schmidt.[1][3] Der erste Standort befand sich in der Mainzer Landstraße, das für weibliche Schülerinnen gedacht war. Die Schule zog nach drei Jahren, aufgrund von absehbaren Erfolg in ein "richtiges" Schulgebäude, am Blittersdorffplatz ein.[1] Das Königliche Provinzialschulkollegium erkannte sie im Jahr 1900 als höhere Lehranstalt an, weshalb von der Schulleitung das Unterrichtsprogramm ausgebaut wurde.[1] Neben den klassischen Fächern wie Deutsch, Rechnen, Religion, Sprachen und Handarbeiten wurden nun auch die Naturwissenschaften und Turnen gelehrt.[1] Im Jahre 1929 starb Anna Schmidt, welche der Schule bis dato im Bereich der Fremdsprachen einen hervorragenden Ruf erworben hat.[1]

Käthe Heisterbergk übernahm die Leitung als Nachfolgerin von Anna Schmidt.[1] Heisterbergk hat die Schule während der Weltwirtschaftskrise, der NS-Zeit, der Kriegs- und Nachkriegszeit aufrechterhalten.[1][4] Mehrere Male musste sie eine neue Unterkunft für ihre Schüler finden, da die Schulräume durch Luftangriffe zerstört wurden.[1][4] 1948 starb Käthe Heisterbergk.[4]

Drei Jahre nach dem Ende des zweiten Weltkrieges übernahm Dr. Paul Scheid die Anna-Schmidt-Schule.[1] Er führte Grundschulklassen für Jungen und Mädchen ein, eröffnete ein Montessori-Kinderhaus und eine Montessori-Grundschule, die den Prinzipien Maria Montessoris („Hilf mir, es selbst zu tun“) verpflichtet sind.[1] Dank seiner internationalen Arbeit, wurde die Schule 1979 als UNESCO-Projektschule anerkannt. [1]

1986 übernahm Herbert Weidlich die Leitung der Schule, welche dann 1998 von Michael Gehrig übernommen wurde.[1] Im November 2008 führten Vorwürfe der Veruntreuung von finanziellen Zuwendungen gegenüber Schulleiter Michael Gehrig zu dessen Ablösung durch Petra König. Schüler und Eltern reagierten darauf mit heftigen Vorwürfen [5] und bekundeten ihre Solidarität gegenüber Gehrig.[6][7][8][9] Im Sommer 2010 verließ der stellvertretende Direktor Detlev Drascher aufgrund von internen Querelen mit der neuen Schulleitung die Anna-Schmidt-Schule und gründete die Privatschule Mundanis,[10] wohin auch einige Lehrer der Anna-Schmidt-Schule zum Schulbeginn 2010 wechselten.

Rektoren von 1886 bis heute
Zeitraum Rektor
1886–1929 Anna Schmidt
1929–1948 Käthe Heisterbergk
1948–1986 Dr. Paul Scheid
1986–1998 Herbert Weidlich
1998–2009 Michael Gehrig
2009–heute Petra König

UNESCO-Projektschule

Seit 1979 ist die Anna-Schmidt-Schule eine UNESCO-Projektschule.[1] Sie ist eine von ungefähr zwanzig UNESCO-Projektschulen im Bundesland Hessen, deren Ziele es sind, Bildung, Wissenschaft, Kultur und Kommunikation auf der Welt zu fördern, wofür die Anna-Schmidt-Schule sich ebenfalls einsetzt[11]. Sie betreibt Auslandsprogramme in China, Indien (Vikasana), Kenia (Ilmissigiyo) und Kulturarbeit, deren Ziel die Zusammenarbeit zwischen Israelis und Palästinensern ist. Diese Aufgaben übernimmt das Lehrerkollegium, welches die Aufgaben der internationalen Erziehung in den Unterricht mit einbezieht.[11] Unterstützt werden einige dieser Programme finanziell auch durch die Eltern der Schüler.[12]

Sonstiges

  • Die Fußball-Oberstufen-Mannschaft, unter Kapitän Mike Stiefelhagen, wurde Frankfurter Stadtmeister 2011.[13]
  • Am 26. Januar 2011 wurde die Schule 125 Jahre alt.[14]
  • Die Anna-Schmidt-Schule ist die älteste Privatschule von Frankfurt am Main.[8]
  • Die Anna-Schmidt-Schule hat als erste Schule Hessens das achtjährige Gymnasium eingeführt.[8]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b c d e f g h i j k l m n o http://anna-schmidt-schule.info/geschichte
  2. a b c http://anna-schmidt-schule.info/statistikwerte
  3. http://anna-schmidt-schule.info/unsere-starken-frauen/anna-schmidt
  4. a b c http://anna-schmidt-schule.info/unsere-starken-frauen/kaethe-heisterbergk
  5. http://www.fr-online.de/rhein-main/offene-graeben/-/1472796/3119744/-/index.html
  6. http://www.faz.net/s/RubFAE83B7DDEFD4F2882ED5B3C15AC43E2/Doc~EA87C5167138B4E5D9FC3F9F5359BF2DE~ATpl~Ecommon~Scontent.html
  7. http://www.fr-online.de/rhein-main/zweifelhafte-kuendigung/-/1472796/3407962/-/index.html
  8. a b c http://www.fr-online.de/rhein-main/schulleiter-gefeuert/-/1472796/3422720/-/index.html
  9. http://www.fr-online.de/rhein-main/sie-sind-schuld---nein--sie/-/1472796/3406290/-/index.html
  10. http://www.faz.net/s/RubFAE83B7DDEFD4F2882ED5B3C15AC43E2/Doc~E84E9903670CC45638BDBD68CFEFABD14~ATpl~Ecommon~Scontent.html
  11. a b http://anna-schmidt-schule.info/profil/leitbild/unesco-projektschule
  12. http://anna-schmidt-schule.info/profil/leitbild/unesco-projektschule/vikasana/vikasana
  13. http://anna-schmidt-schule.info/node/1403
  14. http://anna-schmidt-schule.info/

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anna Schmidt Schule — Localisation Localisation Francfort sur le Main, Allemagne Coordonnées géographiques …   Wikipédia en Français

  • Anna-Schmidt-Schule — Localisation Localisation Francfort sur le Main, Allemagne Coordonnées géographiques …   Wikipédia en Français

  • Anna-Schmidt-Schule — Infobox School name = de. Anna Schmidt Schule native name = latin name = imagesize = caption = location = 60322 Frankfurt am Main District Nieder Erlenbach: Untere Burggasse 1 60437 Frankfurt am Main streetaddress = District Westend: de.… …   Wikipedia

  • Anna Schmidt — ist der Name folgender Personen: Anna Schmidt (Schulgründerin) (1852–1929), Gründerin der Anna Schmidt Schule Anna Schmidt (SPD), deutsche Politikerin, Mitglied der Stadtverordnetenversammlung von Berlin Anna Schmidt (SED), deutsche Politikerin,… …   Deutsch Wikipedia

  • Anna Schmidt-Endres — Annie Schmidt Endres (* 29. Dezember 1903 in Csatád/Lenauheim, Ungarn, heute Rumänien; † 17. Mai 1977 in Kelheim, Niederbayern) war eine deutsche Schriftstellerin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Privat 3 Auszeichnungen und Ehrungen …   Deutsch Wikipedia

  • Schmidt — mit den Varianten Schmitt, Schmitz, Schmid, Schmidl, Schmidli, Schmidtke, Schmied und Smid/Smidt ist ein häufiger deutscher Familienname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft 2 Häufigkeit …   Deutsch Wikipedia

  • Anna Maria Müller — 1969 in Friedrichroda bei den DDR Meisterschaften Anna Maria Müller (* 23. Februar 1949 in Friedrichroda) ist eine ehemalige deutsche Rennrodlerin. Anna Maria Müllers Familie kam als Umsiedler aus dem Riesengebirge in die Rodelhochburg… …   Deutsch Wikipedia

  • Anna Karbe — (* 4. Mai 1852 in Gramzow, Uckermark; † 19. April 1875 in Lichterfelde (Barnim)) war eine märkische Lieder und Heimatdichterin. Anna Karbe Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Schmidt [2] — Schmidt, 1) Karl von, preuß. Reitergeneral, geb. 12. Jan. 1817 in Schwedt a. O., gest. 25. Aug. 1875 in Danzig als Generalmajor (beauftragt mit Führung der 7. Division), trat 1834 aus dem Kadettenhaus in das 4. Ulanenregiment und machte die… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Anna Ottilie Krigar-Menzel — Annot (* 27. Dezember 1894 in Berlin als Anna Ottilie Krigar Menzel; † 20. Oktober 1981 in München) war eine deutsche Malerin, Kunstpädagogin, Kunstschriftstellerin und Pazifistin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Künstlerisches Werk 3 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”