Anna Achatz

Anna Elisabeth Achatz (geb. Aumayr, * 7. Mai 1950 in Hörstorf, Gemeinde Fraham) ist eine österreichische Landwirtin und ehemalige Politikerin (FPÖ). Sie vertrat zwischen 1990 und 2002 die FPÖ als Abgeordnete im Österreichischen Nationalrat.

Inhaltsverzeichnis

Ausbildung und Beruf

Achatz besuchte zwischen 1956 und 1964 die Volks- und Hauptschule und absolvierte von 1964 bis 1967 eine kaufmännische Lehre in einem Baumeisterbetrieb. Sie war im Anschluss bis 1970 als Bürokauffrau tätig und besuchte von 1970 bis 1971 eine landwirtschaftliche Fachschule. Seit 1972 ist sie als Landwirtin tätig.

Politik

Achatz wurde 1989 Mitglied des Umweltbeirat Oberösterreich und 1990 Mitglied im Bäuerinnenrat der Landwirtschaftskammer. Am 5. November 1990 zog sie für die FPÖ in den Nationalrat ein, dem sie bis zum 19. Dezember 2002 angehörte. Ab 2000 war sie Klubobmann-Stellvertreterin des FPÖ-Parlamentsklubs.

Privates

Achatz ist seit dem 28. September 2000 verheiratet.

Auszeichnungen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anna Elisabeth Aumayr — Anna Elisabeth Achatz (geb. Aumayr, * 7. Mai 1950 in Hörstorf, Gemeinde Fraham) ist eine österreichische Landwirtin und ehemalige Politikerin (FPÖ). Sie vertrat zwischen 1990 und 2002 die FPÖ als Abgeordnete im Österreichischen Nationalrat.… …   Deutsch Wikipedia

  • Anna Elisabeth Achatz — (geb. Aumayr, * 7. Mai 1950 in Hörstorf, Gemeinde Fraham) ist eine österreichische Landwirtin und ehemalige Politikerin (FPÖ). Sie vertrat zwischen 1990 und 2002 die FPÖ als Abgeordnete im Österreichischen Nationalrat. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Achatz — ist der Vorname folgender Personen: Achatz Ferdinand von der Asseburg (1721 1797), deutscher Diplomat Traugott Achatz von Jagow, deutscher Politiker Achatz ist der Familienname folgender Personen: Anna Elisabeth Achatz (* 1950), österreichische… …   Deutsch Wikipedia

  • Achatz Ferdinand von der Asseburg — (* 20. Juli 1721 in Meisdorf; † 13. März 1797 in Braunschweig) war ein deutscher Diplomat. Er ist der Sohn des preußischen Kammerherrn und Besitzers von Meisdorf, Johann Ludwig von der Asseburg, und der Anna Maria geb. von der Schulenburg aus dem …   Deutsch Wikipedia

  • Achatius von Zehmen — Achatz von Zehmen (* um 1485; † 24. Mai 1565 in Königsberg) war Inhaber der Starosteien Stuhm, Mewe und Christburg in Pommerellen, Pfandinhaber der Ämter Liebemühl, Preußisch Mark und Preußisch Holland im Herzogtum Preußen, Kastellan von Danzig… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ac — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Rochow (Adelsgeschlecht) — Wappen der von Rochow …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kirchen und Kapellen im Landkreis Rosenheim — (kein Anspruch auf Vollständigkeit) Inhaltsverzeichnis 1 Albaching 2 Amerang 3 Aschau i.Chiemgau 3.1 Bergkapellen 3.2 …   Deutsch Wikipedia

  • List of classical pianists (recorded) — This is a list of pianists of whom recordings survive who play or played classical music. Since the number of people who have played the piano is probably in the millions, most of whom are not notable, the list is confined to those who have left… …   Wikipedia

  • Lindenfels (Adelsgeschlecht) — Familienwappen der von Lindenfels und von Künsberg über dem Torrahmen von Schloss Thumsenreuth Die Familie von Lindenfels ist ein altes deutsches Adelsgeschlecht aus dem fränkischen und oberpfälzischen Raum. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”