Anna Badora

Anna Badora (* 1951 in Częstochowa, Polen) ist eine polnisch-österreichische Regisseurin und Intendantin.

Inhaltsverzeichnis

Ausbildung und erste Engagements

Nach dem Abitur absolvierte Badora in den 1970er Jahren eine Schauspielausbildung an der Staatlichen Hochschule für darstellende Künste in Krakau. Anschließend nahm sie am Max-Reinhardt-Seminar in Wien ein Regiestudium auf, welches sie 1979, als erste Frau die diesen Studiengang dort je belegt hatte, mit Auszeichnung abschloss. Bereits während ihres Studiums hospitierte Badora bei Giorgio Strehler am Piccolo Teatro in Mailand und war anschließend als Assistentin bei Peter Zadek und Klaus Michael Grüber in Berlin tätig.

Beruf

Zwischen 1982 und 1984 war Badora zunächst als Regieassistentin am Schauspielhaus in Köln engagiert, wo sie im späteren Verlauf auch selbst inszenierte. Im Anschluss war sie von 1984 bis 1986 als freiberufliche Regisseurin tätig und inszenierte an den Theatern in Basel, Essen und Ulm. Von 1986 bis 1988 folgte ein festes Engagement als Hausregisseurin in Basel, ehe sie von 1988 bis 1991 wiederum frei tätig war und in München, Wien und Darmstadt inszenierte.

Von 1991 bis 1996 stand Badora als Schauspieldirektorin beim Staatstheater Mainz unter Vertrag. Danach übernahm sie von 1996 bis 2006 die Generalintendanz des Düsseldorfer Schauspielhauses.

2006 wurde Anna Badora geschäftsführende Intendantin des Schauspielhauses Graz. Badora führte das Schauspielhaus Graz als erstes und bislang einziges österreichisches Theater in die Union des Théâtres de l'Europe und konnte darüber hinaus wichtige Regisseure an das Haus binden, u.a. Viktor Bodó, Götz Spielmann, Franz Wittenbrink, Peter Konwitschny, Patrick Schlösser, Theu Boermans

Mit dem von ihr iniziierten österreichischen Pilotprojekt Schauspiel aktiv! gelang es Anna Badora, innerhalb von 2 Spielzeiten mehr als 15.000 Jugendliche (und Erwachsene) im Rahmen von Workshops, Patenschulprojekten, schulinternen Lehrerfortbildungen und freien Theaterwerkstätten mit dem Theater in Verbindung zu bringen.

Am 26. Oktober 2011 wurde Anna Badora als Österreicherin des Jahres in der Kategorie Kulturmanagement geehrt.

Wichtige Inszenierungen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Badora — Anna Badora (* 1951 in Częstochowa, Polen) ist eine deutsch polnische Regisseurin und Intendantin. Inhaltsverzeichnis 1 Ausbildung und erste Engagements 2 Beruf 3 Wichtige Inszenierungen 4 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Schauspielhaus Graz — (Fassade zum Freiheitsplatz) …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bad–Bak — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Patrick Schlösser — (* 26. November 1971 in Bitburg) ist ein deutscher Theaterregisseur. Patrick Schlösser studierte seit einem Jahr in Mainz Anglistik, Theaterwissenschaft und Musikwissenschaft als er 1993 Regieassistent am Staatstheater Mainz der dortigen… …   Deutsch Wikipedia

  • Bibiana Beglau — (* 16. Juli 1971 in Braunschweig, Niedersachsen[1]) ist eine deutsche Schauspielerin. Inhaltsverzeichn …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsches Volkstheater — Das Volkstheater (ehemals Deutsches Volkstheater) ist ein 1889 nach Entwürfen von Hermann Helmer und Ferdinand Fellner erbautes Theater im 7. Wiener Gemeindebezirk Neubau. Es befindet sich am Beginn der Neustiftgasse hinter dem Justizpalast in… …   Deutsch Wikipedia

  • Volkstheater Wien — Das Volkstheater (ehemals Deutsches Volkstheater) ist ein 1889 nach Entwürfen von Hermann Helmer und Ferdinand Fellner erbautes Theater im 7. Wiener Gemeindebezirk Neubau. Es befindet sich am Beginn der Neustiftgasse hinter dem Justizpalast in… …   Deutsch Wikipedia

  • Wiener Volkstheater — Das Volkstheater (ehemals Deutsches Volkstheater) ist ein 1889 nach Entwürfen von Hermann Helmer und Ferdinand Fellner erbautes Theater im 7. Wiener Gemeindebezirk Neubau. Es befindet sich am Beginn der Neustiftgasse hinter dem Justizpalast in… …   Deutsch Wikipedia

  • Constanze Becker — (* 16. Mai 1978 in Lübeck) ist eine deutsche Schauspielerin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Auszeichnungen 3 Bühnenstücke (Auswahl) 4 Filme …   Deutsch Wikipedia

  • Grazer Schauspielhaus — Schauspielhaus Graz Das Schauspielhaus Graz ist eines der renommiertesten Theaterhäuser Österreichs. Geschichte „Ein wohlgeordnetes Schauspiel sei eine wahre Schule der Sitten, Höflichkeit und Sprache“, heißt es in einem Appell des Grafen Orsini… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”