Anna Battke
Anna Battke.

Anna Battke (* 3. Januar 1985 in Düsseldorf) ist eine deutsche Leichtathletin, die sich auf den Stabhochsprung spezialisiert hat. Anna Battke kam mit 19 Jahren im Jahr 2004 zum Stabhochsprung, nachdem sie in ihrer Kindheit und Jugend viele andere Sportarten ausgeübt hatte. Dazu gehörten Schwimmen, Reiten und Judo, in dem sie den braunen Gürtel trägt.[1] Ihre persönliche Bestleistung beträgt im Freien 4,68 m, aufgestellt beim ISTAF in Berlin (2009). In der Halle sprang sie 2009 bei den Hallen-Europameisterschaften in Turin/Italien 4,65 m und holte damit Bronze. Bei den Leichtathletik-Hallenweltmeisterschaften 2008 in Valencia erreichte sie einen achten Platz im Finale mit 4,45 m (Qualifikation: 4,50 m).

Anna Battke startete bis zum Jahr 2006 für den ASC Düsseldorf und wechselte dann zum USC Mainz. Sie hat bei einer Größe von 1,73 m ein Wettkampfgewicht von 58 kg. Bei den Hallenweltmeisterschaften in Valencia sorgte sie für Diskussionen, als sie mit dem Slogan "Stop Doping" an den Start ging und damit die Spekulationen um Doping in der Leichtathletik erneut entfachte.[2] Anna Battke studiert seit 2006 an der TU Darmstadt Psychologie.[1]

Erfolge

  • Dritte der Hallen-Europameisterschaften 2009
  • Dritte der U23-Europameisterschaften 2007
  • Zweite der Deutschen Hallenmeisterschaften 2008 und 2009
  • 8. Platz Hallen-Weltmeisterschaften 2008
  • 7. Platz Weltmeisterschaften 2009

Weblinks

 Commons: Anna Battke – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. a b Interview in der Zeitschrift "Sport in Form" (Monatszeitschrift des Landessportbundes Rheinland-Pfalz) Ausgabe Juni 2009, S. 22-23.
  2. FAZ.net: Anna Battkes Protest gegen Doping: "Ich kann keine Namen nennen", 9. März 2008

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anna Battke — Anna Battke …   Wikipédia en Français

  • Anna Battke — (born 3 January 1985 in Düsseldorf) is a German pole vaulter.She finished eighth at the 2008 World Indoor Championships in Valencia, Spain.Her personal best is 4.56 metres, achieved in July 2007 in Weissach im Tal.References*iaaf name|id=204330 …   Wikipedia

  • Battke — ist der Name von: Ada Battke (1879–?), deutsche Schriftstellerin Anna Battke (* 1985), deutsche Leichtathletin Heinz Battke (1900–1966), deutscher Maler Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur U …   Deutsch Wikipedia

  • Ada Battke — Ada Battke, geb. Zimmermann, verheiratete Cahn Speyer (* 8. Februar 1879 in Forst, Niederlausitz; † nach 1958) war eine deutsche Schriftstellerin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke (Auswahl) 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Leichtathletik-Halleneuropameisterschaft 2009 — Die 30. Leichtathletik Halleneuropameisterschaft fand im Oval Lingotto (6600 Plätze) in Turin, Italien in der Zeit vom 6. bis zum 8. März 2009 statt. Es waren die vierten Halleneuropameisterschaften in Italien. Inhaltsverzeichnis 1 Herren 1.1… …   Deutsch Wikipedia

  • Saut à la perche femmes aux championnats du monde d'athlétisme 2009 — Compétitions aux Championnats du monde de 2009 Courses sur piste 100 m   hommes   femmes 200 m hommes …   Wikipédia en Français

  • Liste der Biografien/Bas–Bat — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften 2009 — Die 30. Leichtathletik Halleneuropameisterschaften fanden im Oval Lingotto (6600 Plätze) in Turin in der Zeit vom 6. bis zum 8. März 2009 statt. Es waren die vierten Halleneuropameisterschaften in Italien. Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 60 m 1.2 …   Deutsch Wikipedia

  • Leichtathletik-Hallenweltmeisterschaft 2008 — Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 60 m 1.2 400 m 1.3 800 m 1.4 1500 m 1.5 3000 m 1.6 6 …   Deutsch Wikipedia

  • Stabhochspringer — Stabhochsprung Stabhochspringer bei der Lattenüberquerung Stabhochsprung ist eine Disziplin in der Leichtathletik, bei der die Springer nach ihrem Anlauf eine hoch …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”