Anna Blässe



Anna Blässe
Informationen über die Spielerin
Voller Name Anna Blässe
Geburtstag 27. Februar 1987
Geburtsort WeimarDDR
Größe 167 cm
Position Sturm
Vereine in der Jugend
SV Niedergrunstedt
FSV Weimar
SC 03 Weimar
Vereine als Aktive
Jahre Verein Spiele (Tore)1
–2006
2006–2007
2007–
FF USV Jena
Hamburger SV
VfL Wolfsburg
 ? (?)
17 (1)
44 (5)
Nationalmannschaft2
2007– Deutschland U-23 10 (1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 2. Mai 2010
2 Stand: 26. Mai 2010[1]

Anna Blässe (* 27. Februar 1987 in Weimar) ist eine deutsche Fußballspielerin. Seit der Saison 2007/08 steht die Stürmerin beim VfL Wolfsburg unter Vertrag.

Inhaltsverzeichnis

Vereinskarriere

Anna Blässe kam über Vereine ihrer Heimatstadt zum FF USV Jena, mit dem sie in der Zweiten Liga spielte. In der Saison 2004/05 kam sie hier mit 14 erzielten Treffern auf Platz zwei der Torschützenliste.

Vor der Saison 2006/07 wechselte sie zum Hamburger SV und gab am 5. Oktober beim Auswärtsspiel in Crailsheim ihr Bundesliga-Debüt. Im Sommer 2007 sorgte ihr Wechsel zum VfL Wolfsburg für Schlagzeilen, weil sie für die Rekord-Ablösesumme von 20.000 Euro aus ihrem bis 2009 laufenden Vertrag herausgekauft wurde.[2] In Wolfsburg spielte sie zunächst auf ihrer „Stammposition“ im Sturm und erzielte in acht Spielen der Hinrunde ein Tor; in der Rückrunde wurde sie im Mittelfeld eingesetzt, erzielte aber am letzten Spieltag in Crailsheim einen weiteren Treffer.

Nationalmannschaft

Anna Blässe durchlief alle Jugend-Nationalmannschaften. 2004 wurde sie Weltmeisterin mit der U-19-Nationalmannschaft und stand in dieser Altersklasse bei den Europameisterschaften 2005 und 2006 jeweils im Halbfinale. Mit der U-20-Nationalmannschaft war sie 2006 bei der WM in Russland.

Aktuell gehört sie zum Kader der U-23-Nationalmannschaft.

Auszeichnungen

Bei der U-20-Weltmeisterschaft 2006 wurde sie mit dem Bronzenen Schuh als drittbeste Torschützin ausgezeichnet. Im August 2006 wurde Anna Blässe vom DFB die Fritz-Walter-Medaille in Gold als beste Juniorin verliehen.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Profil beim DFB
  2. Markus Juchem: „Anna Blässe und die verlorene Unschuld“, bei womensoccer.de vom 1. September 2007, gesichtet am 27. September 2007

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blässe — steht für Blässe (Schochenspitze) (1961 m), Nebengipfel der Schochenspitze in den Allgäuer Alpen Blässe (Band), eine deutsche Band Blässe ist der Familienname folgender Personen: Anna Blässe (* 1987), deutsche Fußballspielerin …   Deutsch Wikipedia

  • U-20-Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 2006/Gruppe C — Resultate der Gruppe C der U 20 Fußball Weltmeisterschaft der Frauen 2006: Rang Land Tore Punkte 1 North Korea Nordkorea 10:00 9 2 Germa …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Fußballnationalmannschaft (U-20-Juniorinnen) — Deutschland (U 20 Frauen) Verband Deutscher Fußball Bund Konföderation UEFA Trainer Maren Meinert Rekordtorschütze Anna Blässe (4) Rekordspieler Carolin Schiewe (12) H …   Deutsch Wikipedia

  • U-20-Frauenfußball-Weltmeisterschaft 2006 — U 20 Fußball Weltmeisterschaft der Frauen 2006 Anzahl Nationen 16 Weltmeister North Korea …   Deutsch Wikipedia

  • U 20-Frauenfußball-Weltmeisterschaft 2006 — U 20 Fußball Weltmeisterschaft der Frauen 2006 Anzahl Nationen 16 Weltmeister North Korea …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Fußballnationalmannschaft (U-23-Frauen) — Deutschland (U 23 Frauen) Verband Deutscher Fußball Bund Konföderation UEFA Trainer Deutschland  Ulrike Ballweg Rekordtorschütze …   Deutsch Wikipedia

  • 27. Feber — Der 27. Februar ist der 58. Tag des Gregorianischen Kalenders, somit bleiben 307 Tage (in Schaltjahren 308 Tage) bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Januar · Februar · März 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • U-19-Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 2004/Kader — Dieser Artikel ist eine Übersicht der teilnehmenden Mannschaften der U 19 Fußball Weltmeisterschaft der Frauen 2004. Die Mannschaften sind nach den Vorrundengruppen geordnet und innerhalb der Gruppen alphabetisch sortiert. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • U-19-Frauenfußball-Europameisterschaft 2005 — Die achte U 19 Fußball Europameisterschaft der Frauen wurde in der Zeit vom 20. bis 31. Juli 2005 in Ungarn ausgetragen. Russland gewann das Turnier durch einen 6:5 Sieg nach Elfmeterschießen über Titelverteidiger Frankreich und wurde somit zum… …   Deutsch Wikipedia

  • U 19-Frauenfußball-Europameisterschaft 2005 — Die achte U 19 Fußball Europameisterschaft der Frauen wurde in der Zeit vom 20. bis 31. Juli 2005 in Ungarn ausgetragen. Russland gewann das Turnier durch einen 6:5 Sieg nach Elfmeterschießen über Titelverteidiger Frankreich und wurde somit zum… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”