Anna Bogali-Titovets

Anna Iwanowna Bogali-Titowez (russisch Анна Ивановна Богалий-Титовец; * 12. Juni 1979 in Wologda, Russland) ist eine russische Biathletin.

Leben

Sie wohnt in Murmansk und trainiert auch beim dortigen Verein Dinamo Murmansk. Sie ist gelernte Polizistin, studiert aber gerade. Sie begann 1991 mit dem Biathlon und gewann in der Saison 2003/2004 ihren ersten Weltcup.

Als Startläuferin legte sie die Grundlage für den Sieg mit der Staffel (4 x 6 km) bei den Olympischen Winterspielen 2006 in Cesana San Sicario gegen die mit favorisierten deutschen Biathletinnen.

Die Saison 2006/2007 war ihre bisher schwächste Weltcupsaison. Sie kam im Gesamtweltcup nicht über den Rang 41 hinaus. In den Einzelrennen gelangen ihr nur zwei zwölfte Plätze. Bei der Biathlon-Weltmeisterschaften 2007 in Antholz beendete sie nach einem 51. Platz im Sprint und den enttäuschenden 7. Platz in der Staffel ihre Saison vorzeitig.

Erfolge

  • Olympische Spiele:
    • 2006: 1x Gold (Staffel)
  • Weltmeisterschaften:
    • 2001: 1x Gold (Staffel)
    • 2004: 2x Silber (Sprint, Staffel), 1x Bronze (Verfolgung)
    • 2005: 1x Gold (Staffel), 1x Silber (Mixed)
    • 2006: 1x Gold (Mixed-Staffel)
  • Gesamtweltcup:
    • 1x Platz 5 (2003/04)
  • Disziplinen-Weltcup:
    • 1x Siegerin im Massenstart-Weltcup (2003/04)
  • Weltcupsiege:
    • 3 (Stand 13. Januar 2006)


  • Gesamtbilanz im Weltcup

Die Tabelle zeigt die erreichten Platzierungen im Einzelnen.

  • Platz 1.–3.: Anzahl der Podiumsplatzierungen
  • Top 10: Anzahl der Platzierungen unter den ersten zehn
  • Punkteränge: Anzahl der Platzierungen innerhalb der Punkteränge
  • Starts: Anzahl gelaufener Rennen in der jeweiligen Disziplin
Platzierung Einzel Sprint Verfolgung Massenstart Staffel Gesamt
1. Platz 2 1 12 15
2. Platz 1 2 1 7 11
3. Platz 1 1 2 3 7
Top 10 9 15 14 5 25 68
Punkteränge 13 42 31 19 25 130
Starts 19 52 35 19 25 150
Stand: nach der Saison 2008/2009

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anna Bogali-Titovets — Anna Ivanovna Bogali Titovets (en russe : Анна Ивановна Богалий Титовец), née le 12 juin 1979 à Vologda, est une biathlète russe. Sommaire 1 Palmarès 1.1 Jeux olympiques …   Wikipédia en Français

  • Anna Bogaliy-Titovets — Anna Iwanowna Bogali Titowez (russisch Анна Ивановна Богалий Титовец; * 12. Juni 1979 in Wologda, Russland) ist eine russische Biathletin. Leben Sie wohnt in Murmansk und trainiert auch beim dortigen Verein Dinamo Murmansk. Sie ist gelernte… …   Deutsch Wikipedia

  • Coupe du monde de biathlon 2009-2010 — 46° 51′ N 12° 06′ E / 46.85, 12.1 …   Wikipédia en Français

  • Coupe du monde de biathlon 2006-2007 — Infobox compétition sportive Coupe du monde de biathlon 2006 2007 Généralités Sport Biathlon …   Wikipédia en Français

  • Biathlon aux Jeux olympiques de 2010 — Articles principaux : Biathlon aux Jeux olympiques et Jeux olympiques d hiver de 2010. Infobox compétition sportive Biathlon aux Jeux olympiques de 2010 …   Wikipédia en Français

  • Russie aux Jeux olympiques d'hiver de 2010 — Russie aux Jeux olympiques Russie aux Jeux olympiques d hiver de 2010 Code CIO  …   Wikipédia en Français

  • Championnats du monde de biathlon 2005 — Les Championnats du monde de biathlon se tiennent du 4 au 13 mars 2005 à Hochfilzen (Autriche) (sauf le relais mixte qui a eu lieu à Khanty Mansiysk en Russie). Sommaire 1 Les résultats 1.1 Hommes 1.2 Femmes …   Wikipédia en Français

  • Albina Akhatova — en 2006 à Antholz Anterselva Albina Akhatova, née le 13 novembre 1976 à Vologda, est une biathlète russe. Bien que possédant un grand palmarès, elle est suspendue deux ans en 2008 pour dopage en compagnie de ses compatriotes Ekaterina… …   Wikipédia en Français

  • Andrea Henkel — à Antersela en 2006 …   Wikipédia en Français

  • Anfisa Reztsova — Anfisa Reztsova, née le 16 décembre 1964 en RSFS de Russie, est une ancienne fondeuse et biathlète russe. Sommaire 1 Jeux olympiques 2 Championnats du monde 3 Coupe du monde de ski de fond …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”