Anna Charlier
Anna Charlier und Nils Strindberg.

Anna Albertina Konstantia Charlier (* 25. Juli 1871 in Åby, Gråmanstorp, Schweden; † 1949) war die Verlobte von Nils Strindberg, eines Teilnehmers von Ingenieur Andrées Ballonexpedition zum Nordpol im Jahre 1897. Sein stenografisches Tagebuch war an sie gerichtet und persönlicher verfasst als Andrées Tagebücher. Anna Charlier und Nils Strindberg verlobten sich im Jahre 1896, acht Monate vor Abreise der Expeditionsteilnehmer nach Svalbard. Die Öffentlichkeit hörte in den folgenden Jahren nichts von der Expedition und Anna nahm an, dass die Teilnehmer tödlich verunglückt wären. Sie emigrierte im Jahre 1910 in die Vereinigten Staaten und heiratete dort. 1930 befand sie sich zufälligerweise in Schweden, als Überreste der Expedition entdeckt wurden. Anna konnte nicht an den Begräbnisfeierlichkeiten teilnehmen und schickte lediglich einen Trauerkranz.

Nach Anna Charliers Tod im Jahre 1949 wurde, ihren Verfügungen entsprechend, ihr Herz in einem silbernen Kästchen neben der Urne Strindbergs beigesetzt.

Der Annabreen, ein Gletscher auf Amsterdamøya, ist nach Anna Charlier benannt.[1]

Anna Charlier in Film und Literatur

  • Im Film Der Flug des Adlers wird Anna Charlier von Lotta Larson gespielt.
  • Sie ist eine Hauptfigur des Romans Anna’s book von George MacBeth (London 1983).

Quellen

  • Tyrone Martinsson: Nils Strindberg. En biografi om fotografen på Andrées polarexpedition. Historiska Media, Lund 2006, ISBN 91-85057-60-6.

Einzelnachweise

  1. Artikel Annabreen in The Place Names of Svalbard; Norsk Polarinstitutt; Oslo 1942–2010; ISBN 82-90307-82-9 (Ausgabe 2001) (englisch/norwegisch)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anna Charlier — (25 July 1871, Åby, Gråmanstorp, Sweden 1942) was a Swedish woman, today remembered as the fiancé of Nils Strindberg, participant in the Northpole expedition of S. A. Andrée in 1897. Anna and Nils Strindberg got engaged in October 1896, eight… …   Wikipedia

  • Charlier — may refer to: Anna Charlier, fiancée of North pole explorer Nils Strindberg Carl Charlier (1862–1934), Swedish astronomer Jean Michel Charlier (1924–1989), Belgian scriptwriter and comic book author Joseph Charlier (1816–1896), Belgian self… …   Wikipedia

  • Charlier — ist der Familienname folgender Personen: Anna Charlier (1871–1949), Verlobte von Nils Strindberg Carl Charlier (1862–1934), schwedischer Astronom Gustave Charlier (1885–1959), belgischer Romanist und Literaturwissenschaftler Jean Michel Charlier… …   Deutsch Wikipedia

  • Musée Charlier — Informations géographiques Pays …   Wikipédia en Français

  • Liste der Biografien/Cha — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • 25. Juli — Der 25. Juli ist der 206. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 207. in Schaltjahren), somit bleiben 159 Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Juni · Juli · August 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Flight of the Eagle — Infobox Film name = Ingenjör Andrées luftfärd image size = caption = director = Jan Troell producer = Jörn Donner Göran Setterberg writer = Per Olof Sundman (novel) Georg Oddner Ian Rakoff Klaus Rifbjerg narrator = starring = Max von Sydow Sverre …   Wikipedia

  • Nils Strindberg — (1872–1897) was a Swedish photographer who was one of the three members of S. A. Andrée s ill fated Arctic balloon expedition of 1897.[1] Before perishing on Kvitøya with Andrée and Knut Frænkel, Strindberg recorded on film their long doomed… …   Wikipedia

  • Andrées Polarexpedition von 1897 — Salomon August Andrées Expedition mit einem Gasballon zum Nordpol startete am 11. Juli 1897 und endete im Oktober desselben Jahres mit dem Tod der drei Teilnehmer: Salomon August Andrée, dem Ingenieur Knut Frænkel und dem Fotografen Nils… …   Deutsch Wikipedia

  • Nils Strindberg — (* 4. September 1872 in Stockholm; † Oktober 1897 auf Kvitøya, Svalbard) war ein schwedischer Wissenschaftler und Fotograf. Er war 1897 Teilnehmer der gescheiterten Ballonfahrt zum Nordpol von Salomon August And …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”