Anna Filipova

Anna Sprung (auch Anna Filipova, Anna Wolkowa; * 16. Mai 1975 in Elisowo) ist eine ehemalige russisch-österreichische Biathletin.

Anna Sprung begann ihre Karriere beim Auftakt der Saison 1996/97 im Biathlon-Weltcup in Lillehammer. Die Russin war auf Anhieb sehr erfolgreich: Nach Platz 25 im Sprint erreichte sie den 18. Platz in der Verfolgung. Schon das nächste Rennen, ein Einzel in Östersund gewann Sprung. Ihren einzigen Einsatz bei Olympischen Winterspielen hatte sie 1998 in Nagano, im Sprint belegte sie Platz 44. Zwischen 1997 und 1999 wurde sie auch bei Weltmeisterschaften eingesetzt: 1997 wurde sie im Einzel bei den Titelkämpfen von Osrblie Sechste, 1999 am Holmenkollen Fünfte. Im heute nicht mehr ausgetragenen Mannschaftswettbewerb wurde Sprung mit dem russischen Team Weltmeisterin. Bis 1999 startete sie für das russische Team, konnte sich dann jedoch nicht mehr für das russische Nationalteam qualifizieren.

Deshalb wechselte sie ihre Nationalität und startete ab 2001 für Österreich. Sie konnte jedoch nicht mehr an die alten Erfolge anknüpfen, was nicht zuletzt auch an der mangelnden Konkurrenz im eigenen Team lag. Zwischen 2003 und 2005 nahm Sprung für Österreich an den Weltmeisterschaften teil, kam jedoch nie über Platzierungen jenseits der Top 20 hinaus. Sie war die gesamten Jahre über die einzige österreichische Biathletin, die regelmäßig im Weltcup und an Weltmeisterschaften teilnahm. Nach der Saison 2004/05 beendete sie ihre Karriere.

Biathlon-Weltcup-Platzierungen

Die Tabelle zeigt die erreichten Platzierungen im Einzelnen.

  • Platz 1.–3.: Anzahl der Podiumsplatzierungen
  • Top 10: Anzahl der Platzierungen unter den ersten zehn
  • Punkteränge: Anzahl der Platzierungen innerhalb der Punkteränge
  • Starts: Anzahl gelaufener Rennen in der jeweiligen Disziplin
Platzierung Einzel Sprint Verfolgung Massenstart Team Staffel Gesamt
1. Platz 1 1 3 5
2. Platz 1 2 3
3. Platz 1 3 4
Top 10 5 4 2 1 1 8 21
Punkteränge 7 25 16 2 2 8 60
Starts 21 52 39 2 2 8 124
Stand: nach Karriereende

Weblink


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anna Filipowa — Anna Sprung (auch Anna Filipova, Anna Wolkowa; * 16. Mai 1975 in Elisowo) ist eine ehemalige russisch österreichische Biathletin. Anna Sprung begann ihre Karriere beim Auftakt der Saison 1996/97 im Biathlon Weltcup in Lillehammer. Die Russin war… …   Deutsch Wikipedia

  • Anna Wolkova — Anna Sprung (auch Anna Filipova, Anna Wolkowa; * 16. Mai 1975 in Elisowo) ist eine ehemalige russisch österreichische Biathletin. Anna Sprung begann ihre Karriere beim Auftakt der Saison 1996/97 im Biathlon Weltcup in Lillehammer. Die Russin war… …   Deutsch Wikipedia

  • Anna Wolkowa — Anna Sprung (auch Anna Filipova, Anna Wolkowa; * 16. Mai 1975 in Elisowo) ist eine ehemalige russisch österreichische Biathletin. Anna Sprung begann ihre Karriere beim Auftakt der Saison 1996/97 im Biathlon Weltcup in Lillehammer. Die Russin war… …   Deutsch Wikipedia

  • RC Cannes — Pour les articles homonymes, voir Cannes (homonymie). RC Cannes …   Wikipédia en Français

  • List of German exonyms for places in the Czech Republic — Below are links to subpages with more detailed listings of the German language names of towns and villages in different regions of the Czech Republic. Many of these German names are now exonyms, but used to be endonyms commonly used by the local… …   Wikipedia

  • Liste deutscher Bezeichnungen tschechischer Orte — In dieser Liste werden deutschen (heute großteils nicht mehr geläufigen) topografischen Namen die tschechischen, amtlichen Pendants gegenübergestellt. Durch die Vertreibungen nach 1945 wurden viele kleinere Orte und Gehöfte, insbesondere in… …   Deutsch Wikipedia

  • Championnat d'Europe de volley-ball féminin 2009 — Infobox compétition sportive Championnat d Europe de volley ball féminin 2009 Généralités Organisateur(s) CEV Éditions 26e …   Wikipédia en Français

  • Ligue européenne de volley-ball féminin 2009 — Infobox compétition sportive Ligue européenne de volley ball féminin Généralités Organisateur(s) CEV Éditions …   Wikipédia en Français

  • Ouralotchka Iekaterinbourg — Pour les articles homonymes, voir Oural (homonymie). Ouralotchka NTMK …   Wikipédia en Français

  • Bulgaria women's national volleyball team — Infobox national volleyball team name=Bulgaria federation=Bulgarian Volleyball Federation website= [http://www.volleyball.bg/ www.volleyball.bg] bg icon en icon confederation=CEV manager= coach= FIVB rank=34 Olympic apps=1The Bulgaria women s… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”