Anna Heinel

Anna Friedrike Heinel (* 4. Oktober 1753 in Bayreuth; † 17. März 1808 in Paris) war eine deutsche Tänzerin.

Sie studierte bei Lepy und Jean Georges Noverre, unter dem sie 1767 in Stuttgart debütiert haben soll, obwohl ihr Name in den amtlichen Stuttgarter Dokumenten nicht genannt wird. 1768 ging sie nach Paris an die Oper, wo sie als „Königin des Tanzes“ (La Reine de la danse) gefeiert wurde. Aufgrund ihrer hervorragenden Technik war sie für Gaetano Vestris eine ernsthafte Konkurrenz. Sie soll die „Pirouette à la seconde“ erfunden haben. 1772 tanzte sie in London. 1773 kehrte sie nach Paris zurück, wo sie ihren Streit mit Vestris beendete und noch bis 1782 tanzte. Sie wurde sogar seine Geliebte und bekam 1791 von ihm einen Sohn (Adolphe). 1792 wurde sie Gaetano Vestris' Ehefrau.

Ihre großen Erfolge feierte Anna Friederike Heinel in Balletten von Noverre. Gerühmt wurde neben ihrer Technik auch ihre tragische Ausdrucksfähigkeit.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Heinel — ist der Familienname folgender Personen: Anna Heinel (1753–1808), deutsche Tänzerin Eduard Heinel (1835–1895), deutscher Genre und Landschaftsmaler Philipp Heinel (1800–1843), deutscher Maler Siehe auch Heinl …   Deutsch Wikipedia

  • Anna Friederike Heinel — Anna Friedrike Heinel (* 4. Oktober 1753 in Bayreuth; † 17. März 1808 in Paris) war eine deutsche Tänzerin. Sie studierte bei Lepy und Jean Georges Noverre, unter dem sie 1767 in Stuttgart debütiert haben soll, obwohl ihr Name in den amtlichen… …   Deutsch Wikipedia

  • Heinel — Heinel,   Anna Friederike, Tänzerin, * Bayreuth 4. 10. 1753, ✝ Paris 17. 3. 1808; Ȋ mit Gaetano Vestris; studierte bei G. Noverre, war Primaballerina in Stuttgart, Berlin und Paris (1768 82). Sie führte 1766 erstmals die Pirouette vor …   Universal-Lexikon

  • Anne Heinel — Anna Friedricke Heinel, dite Anne Heinel, est une danseuse allemande née à Bayreuth le 4 octobre 1753 et morte à Paris le 17 mars 1808. Élève de Jean Georges Noverre, elle danse à Stuttgart et à Vienne avant de débuter en 1767 à l Opéra de Paris …   Wikipédia en Français

  • Vestris, Gaetano und Anna — Vestris, Gaetano und Anna, Gaetano Apolline Balthasar, nannte sich oft in seinem Dünkel den Gott der Tanzkunst und behauptete, sein Jahrhundert habe nur drei große Männer hervorgebracht, ihn, Voltaire und Friedrich den Großen. Geb. 1729 zu… …   Damen Conversations Lexikon

  • Liste der Biografien/Hei — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Persönlichkeiten der Stadt Bayreuth — Wappen der Stadt Bayreuth Diese Liste enthält in Bayreuth geborene Persönlichkeiten sowie solche, die in Bayreuth gewirkt haben, dabei jedoch andernorts geboren wurden. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Gaetano Vestris — Retrato de Gaetano Vetris, por Thomas Gainsborough …   Wikipedia Español

  • Gaétan Vestris — Gaetano Appolino Baldassare Vestris (1729 1808), French ballet dancer, was born in Florence and made his debut at the opera in 1749.Born of an Italian theatrical family, he studied dance with Louis Dupré at the Royal Academy in Paris, later… …   Wikipedia

  • Gaetano Vestris — auf einem Porträt von Thomas Gainsborough Gaetano Apolline Baldassarre Vestris (* 1729 in Florenz; † 1808) war ein italienischer Tänzer und Choreograf. Gaetano war der Sohn von Tommaso Marino Ippolito Vestris, von dessen sieben Kindern insgesamt… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”