Anna Jagiellonka
Prinzessin Anna Jagiellonica im Krönungsornat als gewähltes Staatsoberhaupt von Polen-Litauen
Anna Jagiellonica als Witwe

Anna Jagiellonica (polnisch Anna Jagiellonka, litauisch Ona Jogailaitė; * 18. Oktober 1523 in Krakau; † 9. September 1596 in Warschau) war eine polnische Prinzessin aus dem Adelsgeschlecht der Jagiellonen. Sie war formell ab 1575 bis zu ihrem Tod, als „König“ von Polen und „Großfürst“ von Litauen, gewähltes Staatsoberhaupt von Polen-Litauen.

Titel

Annas offizieller Titel ist, wie auch der von Hedwig von Anjou, tatsächlich Król Anna, das heißt König Anna, da sie aus eigenem Recht Regentin des Königreichs war. Alle gekrönten Herrscher Polens trugen diesen Titel ohne Rücksicht auf das Geschlecht. Die Ehefrauen der Könige bekamen den Titel Königin erst durch Heirat, daher bezeichnete der polnische Titel Królowa zunächst die Frau des Königs.

Seit dem 17. Jahrhundert wird als „Królowa Polski“ auch die Heilige Maria bezeichnet (Folge vom offiziellen Bekenntnis zum Katholizismus als Staatsreligion - sog. Lemberger Eid 1656).


Leben

Sie wurde als Tochter von König Sigismund I. von Polen und der italienischen Prinzessin Bona Sforza geboren und war später die Ehefrau von Stephan Báthory.

Die 49-jährige Anna war noch unverheiratet, als ihr Bruder König Sigismund II. August 1572 verstarb. Der Tod ihres Bruders, der keine Nachkommen hinterließ, machte sie als eine der letzten Vertreterinnen der Jagiellonen-Dynastie zur Hauptfigur des politischen Lebens im Königreich. Der neu gewählte König sollte sich mit Anna vermählen. Die Krone erhielt 1573 der französische Prinz Heinrich von Valois. Nachdem er jedoch Polen 1574 verlassen hatte, ohne formal abgedankt zu haben (um nach dem Tod seines Bruders den französischen Thron zu besteigen), entstand in Krakau ein Machtvakuum. Am 15. Dezember 1575 wurde Anna zu seinem Nachfolger gewählt. Gleichzeitig begann die Suche nach einem geeigneten Gemahl für sie. Auf Anraten des Kanzlers Jan Zamoyski entschied man sich für Stephan Báthory, dem regierenden Fürsten von Siebenbürgen, der zum König von Polen und Großfürst von Litauen gewählt wurde. Anna wurde zur Mitregentin (d. h. Król Polski, König, nicht królowa polska, Königin) ernannt, die tatsächliche Macht im Lande lag in den Jahren 1576–1586 jedoch in den Händen ihres Ehegatten.

Erbe und Nachkommen

Anna überlebte ihren Ehemann und starb kinderlos. Ihr einziger Erbe war der Sohn ihrer jüngeren Schwester und Königin von Schweden Katharina, Sigismund. Anna verhalf ihm, nach dem Tod Stephans, den polnischen Thron als Sigismund III. Wasa zu besteigen.

Die Königin-Witwe starb am 9. September 1596 in Warschau, während der Regierungszeit ihres Neffen Sigismund. Sie fand ihre letzte Ruhe in der Wawelkathedrale.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anna Jagellon —  Pour l’article homonyme, voir Anne Jagellon.  Anna Jagellon Portrait d Anna Jagellon, par Martin Kober, en 1595. Co monarque de la République des Deu …   Wikipédia en Français

  • Anna Jagiellonica — König Anna Jagiellonica im Krönungsornat als Staatsoberhaupt von Polen Litauen …   Deutsch Wikipedia

  • Anna Jagiellon — This article is about the queen regnant of Poland, for others with similar names, see Anna of Poland (disambiguation). Infobox Polish monarch name=Anna Jagiellon image caption=On a 1595 painting by Marcin Kober, oil on canvas birthdate=birth… …   Wikipedia

  • Katharina Jagiellonka — Katharina Jagiellonica, als Herzogin von Finnland und Königin von Schweden Katharina Jagiellonica (polnisch Katarzyna Jagiellonka, litauisch Kotryna Jogailaitė, schwedisch Katarina Jagellonica av Polen, finnisch Katariina Jagellonica; * 1.… …   Deutsch Wikipedia

  • Casimir IV Jagellon — Pour les articles homonymes, voir Casimir. Casimir IV Jagellon Titre …   Wikipédia en Français

  • Ягеллоны — Родоначальный дом …   Википедия

  • Анна Ягеллонка — Anna Jagiellonka …   Википедия

  • Muzio Sforza — Muzio Attendolo Sforza. Muzio Attendolo Sforza (May 28, 1369 – January 4, 1424) was an Italian condottiero. Founder of the Sforza dynasty, he led a Bolognese Florentine army at the Battle of Casalecchio. He was the father of Francesco Sforza, who …   Wikipedia

  • Wawel Cathedral — The Wawel Cathedral, also known as the Cathedral Basilica of Sts. Stanisław and Vaclav, is a church located on Wawel Hill in Kraków–Poland s national sanctuary. It has a 1,000 year history and was the traditional coronation site of Polish… …   Wikipedia

  • Santi Gucci — (ca. 1530 1600) was a Polish Italian architect and sculptor. He moved to Poland after 1550, most probably from Florence, and became the court artist of king Sigismund II Augustus of Poland, his queen consort Anna Jagiellonka and his successor… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”