Anna Jürgen

Anna Jürgen (* 1899 ; † 1988) war eine deutsche Jugendbuchautorin. Ihr bekanntestes Werk ist der Jugendroman Blauvogel, der die Geschichte eines 9-jährigen Jungen erzählt, der während des Franzosen- und Indianerkrieges von Indianern entführt und dann von ihnen als Adoptivsohn aufgezogen wird.

Anna Jürgen wurde 1899 im Rheinland geboren und arbeitete nach einem Studium in Germanistik und Völkerkunde zunächst in Berlin als Bibliothekarin. Sie unternahm mehrere Reisen in die USA, wobei sie sich dort insbesondere mit der Geschichte und Kultur der Indianer beschäftigte. Ab 1945 begann sie dann Jugendbücher zu schreiben. Für ihr bekanntestes Buch Blauvogel erhielt sie 1950 den ersten Preis in einem Preisausschreiben des Ministeriums für Volksbildung der DDR zur Schaffung neuer Jugendliteratur. Das Buch diente auch als Vorlage für einen DEFA-Spielfilm von 1979 und eine ZDF-Serie von 1994. Unter dem Pseudonym Anna Müller-Tannewitz veröffentlichte Anna Jürgen viele weitere Jugendbücher, deren Handlung oft unter Indianern spielt. Sie verstarb 1988 in Schwaben.

Werke (Auswahl)

  • Blauvogel, Wahlsohn der Irokesen (Kinderbuchverlag Berlin 1950, Beltz, Ravensburger)
  • Kleine Sonne Schonela. Eine Mädchengeschichte aus dem alten Louisiana. (Thienemann Verlag)
  • Die weißen Kundschafter. Die Entdeckung der Indianer Virginias (Loewe Verlag)
  • Kleiner Bär und Prärieblume (Thienemann Verlag)
  • Hasengeschichten (Loewe Verlag)
  • Marys neue Schwestern (Thienemann Verlag)
  • Tochter der Prärie. Die Geschichte eines tapferen Indianermädchens (Arena Verlag)
  • Die rote Lady (Thienemann Verlag)
  • Ogla und ihr Pony (Arena Verlag)

Quellen


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jürgen — ist eine deutsche Nebenform des männlichen Vornamens Georg – Widmungen an den Heiligen Georg finden sich daher auch unter St. Jürgen. Inhaltsverzeichnis 1 Varianten 2 Namenstag 3 Bekannte Namensträger …   Deutsch Wikipedia

  • Anna Müller-Tannewitz — geb. Tannewitz (* 18. August 1899 in Immekeppel; † 1988) war eine deutsche Jugendbuchautorin. Ihr bekanntestes Werk ist der Jugendroman Blauvogel, der die Geschichte eines 9 jährigen Jungen erzählt, der während des Franzosen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Anna Maria Strackerjan — (* 23. Februar 1919 in Oldenburg; † 4. März 1980 in Oldenburg) war eine deutsche Bildhauerin. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 2 Nachwirkung 3 Das Werk …   Deutsch Wikipedia

  • Anna Netrebko — bei ihrem Auftritt in Deutschland am 12. Juli 2003 im Münchner Nationaltheater Anna Jurjewna Netrebko (international: Anna Netrebko; russisch Ан …   Deutsch Wikipedia

  • Jürgen Brauer — (* 6. November 1938 in Leipzig) ist ein deutscher Kameramann, Filmregisseur und Drehbuchautor. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Werk 2 Filmografie (Auswahl) 2.1 Kameramann 2.2 …   Deutsch Wikipedia

  • Anna Jurjewna Netrebko — Anna Netrebko (2005) Anna Jurjewna Netrebko (russisch Анна Юрьевна Нетребко, wiss. Transliteration Anna Jur evna Netrebko; * 18. September 1971 in Krasnodar, UdSSR) ist eine russische Op …   Deutsch Wikipedia

  • Jürgen Fehling — Jürgen Fehling, Oktober 1945 Jürgen Fehling (* 1. März 1885 in Lübeck; † 14. Juni 1968 in Hamburg) war ein deutscher Theaterregisseur und Schauspieler. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Jürgen Hoops von Scheeßel — im Oktober 2010 …   Deutsch Wikipedia

  • Anna Henkel — Grönemeyer (* 9. März 1953 in Hamburg; † 5. November 1998 in London) war eine deutsche Schauspielerin. Sie lebte ab dem Jahr 1978 mit dem Sänger und Schauspieler Herbert Grönemeyer zusammen, den sie 1993 heiratete. Die beiden hatten sich während… …   Deutsch Wikipedia

  • Jürgen Fliege — bei einer Buchpräsentation in Ulm (29. März 2006) Jürgen Fliege (* 30. März 1947 in Radevormwald) ist ein evangelischer Theologe, Publizist und Talkshowmoderator. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”