Anna Kaleri

Anna Kaleri (* 1974 in Wippra) ist eine deutschsprachige Autorin.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Von 1996 bis 2002 studierte Kaleri am Deutschen Literaturinstitut Leipzig und im Anschluss Philosophie. Sie lebt in Leipzig und arbeitet seit 2002 als freie Autorin. 2003 erschienen ihre Prosaminiaturen „Es gibt diesen Mann“ im Luchterhand Literaturverlag, drei Jahre später der Roman „Hochleben“ im Mitteldeutschen Verlag. Ihre Autorenschaft umfasst Belletristik von der Kurzgeschichte bis zum Roman, Radioarbeiten von der Kolumne über Features bis zum Hörspiel sowie Drehbücher und Rezensionen. Anna Kaleri erhielt für ihre Arbeit Stipendien und Preise.

Veröffentlichungen in Zeitschriften und Anthologien (Auswahl)

  • Was ist Liebe Rowohlt 2000
  • Der wilde Osten Fischer 2002
  • All die schönen Sünden Rowohlt 2003
  • Signum 2004/ 1
  • Tierische Liebe Eichborn 2005
  • Macondo 2008/ 1
  • Signum 2009/ 1
  • Lyrik und Prosa -Stimmen aus Sachsen Kulturstiftung Sachsen 2009
  • Es gibt eine andere Welt Poetenladen 2010

Eigenständige Werke

  • Es gibt diesen Mann, Luchterhand Literaturverlag 2003
  • Hochleben, Mitteldeutscher Verlag 2006
  • Prinzessin Wunderlich will zur Schule gehen, (Hörspiel) US: WDR 2006
  • Alles für mein Herz, Das Fiepen, Yesterday, (Kurzhörspiele) Text&Regie US: mephisto97.6 2005

Neben Radioarbeiten für Deutschlandfunk und MDR Figaro verfasst die Autorin Drehbücher im Verlag der Autoren.

Preise / Stipendien

  • 1997 Weddinger Literaturpreis
  • 2003 Wiepersdorf - Stipendium der Sächsischen Kulturstiftung
  • 2004 Grenzgängerstipendium der Robert-Bosch-Stiftung
  • 2004 Hörspielstipendium des Deutschen Literaturfonds
  • 2007 Arbeitsstipendium der Sächsischen Kulturstiftung
  • 2010 Aufenthaltsstipendium Studios International Höfgen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kaleri — ist der Familienname folgender Personen: Alexander Jurjewitsch Kaleri (* 1956), russischer Kosmonaut Anna Kaleri (* 1974), deutschsprachige Autorin Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Kal–Kam — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Hermann Luchterhand — Logo Der Luchterhand Literaturverlag ist ein Verlag für zeitgenössische Literatur mit Sitz in München. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 1.1 Anfänge …   Deutsch Wikipedia

  • Luchterhand-Verlag — Logo Der Luchterhand Literaturverlag ist ein Verlag für zeitgenössische Literatur mit Sitz in München. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 1.1 Anfänge …   Deutsch Wikipedia

  • Luchterhand Literaturverlag — Logo Der Luchterhand Literaturverlag ist ein Verlag für zeitgenössische Literatur mit Sitz in München. Er gehört zur Verlagsgruppe Random House. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • German literature — comprises those literary texts written in the German language. This includes literature written in Germany, Austria, the German part of Switzerland, and to a lesser extent works of the German diaspora. German literature of the modern period is… …   Wikipedia

  • Deutsches Literaturinstitut Leipzig — Das Deutsche Literaturinstitut Leipzig (DLL) an der Universität Leipzig bietet eine Universitätsausbildung für Schriftsteller im deutschen Sprachraum. Neben dem Studiengang „Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus“ der Universität Hildesheim… …   Deutsch Wikipedia

  • Wippra — Stadt Sangerhausen Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Raumfahrer nach Auswahlgruppen — Die Liste der Raumfahrer nach Auswahlgruppen stellt die Reihenfolge der Auswahl der Raumfahrer chronologisch dar. Einige Raumfahrer arbeiteten in mehreren Programmen mit. Dies ist im Text erwähnt. 1958 1959 1960 1962 1963 1964 1965 1966 1967 1968 …   Deutsch Wikipedia

  • List of Russians — This is a list of people associated with Imperial Russia, the Soviet Union, and Russia of today. For a long time Russia has been a multinational country, and many people of different ethnicity contributed to its culture, to its glory, and to its… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”