Anna Katharina Schmid

Anna Katharina Schmid (* 2. Dezember 1989) ist eine Schweizer Stabhochspringerin. 2007 gewann sie bei den Leichtathletik-Junioren-Europameisterschaften in Hengelo die Bronzemedaille und qualifizierte sich für die Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Ōsaka. Im gleichen Jahr wurde sie zur Schweizer Leichtathletik-Newcomerin des Jahres gewählt und ist Schweizer Leichtathletik-Youngster des Jahres 2007.

Im folgenden Jahr hatte sie mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Ende Oktober 2008 erklärte sie im Alter von nur knapp 19 Jahren ihren Rücktritt vom Spitzensport mit den Worten: "Die Leichtathletik gehört auf meinem zukünftigen Weg nicht mehr dazu". Im Juni 2010 gab sie aber am Swiss-Meeting in Genf ihr Comeback, an der European Team Championship (Second League) in Belgrad im gleichen Monat schaffte sie die Qualifikation für die Leichtathletik-Europameisterschaften, wo sie sich für den Final qualifizieren konnte. An den U23-Leichtathletik-Europameisterschaften 2011 verpasste sie als Vierte die Medaillen nur knapp, einige Tage später schaffte sie die Limite für die Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2011.

Bevor Schmid im Sommer 2004 zur Leichtathletik wechselte, war sie im Kunstturnen aktiv. Schmid studiert Medizin und wohnt im Bezirk Konolfingen. Sie startete vor ihrem Rücktritt für den LV Thun, nach ihrem Comeback für den ST Bern.

Erfolge

  • 2006: Schweizer U18-Meisterin
  • 2007: Schweizer Meisterin; 3. Rang Junioren-Europameisterschaften; 1. Rang Zweitliga-Europacup
  • 2010: Schweizer Meisterin; Final Leichtathletik-Europameisterschaften
  • 2011: Schweizer Meisterin; 4. Rang U23-Leichtathletik-Europameisterschaften; 17. Rang Leichtathletik-Weltmeisterschaften

Persönliche Bestleistung

  • Stabhochsprung: 4,45 m, 5. August 2011 in Basel, Schweizer U23-Rekord
    • Stabhochsprung: 4,30 m, 14. Juli 2007 in Freiburg, Schweizer Juniorinnenrekord

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schmid — Verteilung des Namens Schmid in Deutschland Schmid ist ein deutscher Familienname. Herkunft und Bedeutung Der Name ist eine Variante des Familiennamens Schmidt. Zu Etymologie des Namens etc. siehe dort. Varianten …   Deutsch Wikipedia

  • Anna von Bourbon — Anne de Bourbon (* um 1380; † 1408 in Paris) aus dem Hause Bourbon war die erste Ehefrau Herzog Ludwigs VII. von Bayern Ingolstadt und die Mutter seines gleichnamigen Sohnes. Anne wurde um 1380 als älteste Tochter des Grafen Jean de Bourbon von… …   Deutsch Wikipedia

  • Anna von Bourbon-Marche — Anne de Bourbon (* um 1380; † 1408 in Paris) aus dem Hause Bourbon war die erste Ehefrau Herzog Ludwigs VII. von Bayern Ingolstadt und die Mutter seines gleichnamigen Sohnes. Anne wurde um 1380 als älteste Tochter des Grafen Jean de Bourbon von… …   Deutsch Wikipedia

  • Anna von Bourbon-Vendôme — Anne de Bourbon (* um 1380; † 1408 in Paris) aus dem Hause Bourbon war die erste Ehefrau Herzog Ludwigs VII. von Bayern Ingolstadt und die Mutter seines gleichnamigen Sohnes. Anne wurde um 1380 als älteste Tochter des Grafen Jean de Bourbon von… …   Deutsch Wikipedia

  • Magdalena Katharina von Pfalz-Zweibrücken — (* 26. April 1607 in Zweibrücken; † 20. Januar 1648 in Straßburg) war eine Pfalzgräfin von Zweibrücken und durch Heirat Herzogin und Pfalzgräfin von Birkenfeld. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Nachkommen …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Schm — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Leichtathletik-Weltmeisterschaft 2007 — Logo der Leichtathletik WM Die 11. Leichtathletik Weltmeisterschaft (offiziell: IAAF World Championships in Athletics Osaka 2007) wurde vom 25. August bis zum 2. September 2007 in der japanischen Stadt Ōsaka ausgetragen. Die Wettkämpfe fanden im… …   Deutsch Wikipedia

  • Leichtathletik WM 2007 — Logo der Leichtathletik WM Die 11. Leichtathletik Weltmeisterschaft (offiziell: IAAF World Championships in Athletics Osaka 2007) wurde vom 25. August bis zum 2. September 2007 in der japanischen Stadt Ōsaka ausgetragen. Die Wettkämpfe fanden im… …   Deutsch Wikipedia

  • Délégations aux Championnats du monde d'athlétisme 2011 — Liste des athlètes engagés lors des Championnats du monde d athlétisme 2011 se déroulant du 27 août au 4 septembre 2011 dans le Stade de Daegu en Corée du Sud. Au total, ce sont 2 181 athlètes, 1 152 hommes et 1 028 femmes. Les… …   Wikipédia en Français

  • Championnats D'Europe Juniors D'athlétisme 2007 — Championnats d Europe junior d athlétisme 2007 Les XIXe Championnats d Europe junior d athlétisme ont été organisés à Hengelo (Pays Bas) du 19 au 22 juillet 2007, au Fanny Blankers Koen Stadion. Ils ont désigné le champion d Europe junior pour… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”