Anna Kendrick
Anna Kendrick 2011 auf dem Tribeca Film Festival

Anna Kendrick (* 9. August 1985 in Portland, Maine) ist eine US-amerikanische Schauspielerin. Bekannt wurde sie durch die Rolle der Jessica Stanley in den Verfilmungen der Bis(s)-Romane von Stephenie Meyer und durch ihre oscarnominierte Rolle der Natalie Keener in Up in the Air.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Leistungen

Jugend und Karrierebeginn

Kendrick wurde in Portland, Maine als Tochter von Janice und William Kendrick geboren. Ihre Mutter war Buchhalterin, ihr Vater Geschichtslehrer. Sie besuchte die Deering High School in Portland. Im Alter von zehn Jahren begann sie mit der Schauspielerei, als sie gemeinsam mit ihrem Bruder Michael Cooke Kendrick, der ebenfalls Schauspieler ist[1], erstmals nach New York fuhr, um an einigen Vorsprechen teilzunehmen. Später war sie Mitglied des Theaterensembles Cabaret's Kit Kit Club. Ihre erste Rolle spielte sie 1998 als Dinah in dem Broadwaystück High Society. Für ihre Darbietung erhielt sie eine Nominierung für den Tony Award und wurde so die zweitjüngste jemals für diesen Preis nominierte Schauspielerin. Sie wurde außerdem für den Drama Desk Award nominiert und mit einem Theatre World Award ausgezeichnet.[2] Anschließend war sie in zahlreichen Theaterstücken, unter anderem in The Little Princess und Jane Eyre zu sehen und stand in der New York City Opera als Frederika in A Little Night Music (2003) auf der Bühne.[3][4]

Ihre erste Rolle vor der Kamera spielte Kendrick in dem Fernsehfilm The Mayor im Jahr 2003. In der Komödie Star Camp war sie im gleichen Jahr in ihrer ersten Kinorolle als Fritzi Wagner zu sehen. Dafür wurde sie 2004 für den Independent Spirit Award in der Kategorie bestes Schauspieldebüt und den Chlotrudis Award als beste Nebendarstellerin nominiert. 2007 spielte Kendrick in ihrem nächsten Film, der Komödie Rocket Science eine größere Nebenrolle als Ginny Ryerson, für die sie 2008 erneut für den Independent Spirit Award als beste Nebendarstellerin nominiert wurde. Außerdem hatte sie eine Gastrolle in der Serie Viva Laughlin (2007) als Holly.

Durchbruch

Größere Bekanntheit erlangte Kendrick 2008 durch die Rolle der Jessica Stanley in Twilight – Bis(s) zum Morgengrauen, der Verfilmung des ersten Romans aus der Bis(s)-Reihe von Stephenie Meyer. Ihre Theater- und Musicalerfahrung konnte sie 2009 in der Musicalkomödie The Marc Pease Experience an der Seite von Ben Stiller und Jason Schwartzman einsetzen. Der Film erhielt jedoch durchwachsene Kritiken und floppte an den amerikanischen Kinokassen. In Deutschland wurde er daher direkt auf DVD veröffentlicht,[5] ebenso wie der Thriller Small Town Secret - Was passierte letzten Sommer?, indem Kendrick in ihrer ersten Hauptrolle als Sarah zu sehen war.

Kendrick auf der Comic Con International 2010

Der Durchbruch gelang Kendrick 2009 an der Seite von George Clooney und Vera Farmiga in Jason Reitmans Tragikomödie Up in the Air. Es handelt sich dabei um die Verfilmung des gleichnamigen Bestsellers von Walter Kirn, der in Deutschland unter dem Titel Mr. Bingham sammelt Meilen veröffentlicht wurde. Regisseur Reitman schrieb ihr die Rolle, die in der Romanvorlage nicht vorkommt, auf den Leib, nachdem er sie in Rocket Science gesehen hatte.[6] Sie spielt darin die Rolle der Natalie Keener, die ihr viel Kritikerlob einbrachte. Zudem wurde sie für über dreißig Filmpreise nominiert, unter anderem für den Academy Award[7], den Golden Globe Award[8], den Screen Actors Guild Award und den BAFTA Award als beste Nebendarstellerin[9] und wurde unter anderem mit dem National Board of Review Award als beste Nebendarstellerin[10] sowie einem MTV Movie Award für die beste Breakthrough Performance ausgezeichnet.
Im gleichen Jahr wiederholte sie die Rolle der Jessica Stanley in New Moon - Bis(s) zur Mittagsstunde, der Verfilmung des zweiten Romans aus der Twilight-Reihe. Kendrick erhielt für ihre Leistung Nominierungen für den Empire Award als beste Newcomerin[11] und den Teen Choice Award als bester weiblicher Sceane-Stealer.[12]

2010 spielte sie in dem dritten Film der Twilight-Reihe, Eclipse - Bis(s) zum Abendrot, erneut die Jessica. Ihre Rolle wurde diesmal im Vergleich zur Buchvorlage ausgebaut, denn die Autorin Melissa Rosenberg schrieb extra für Kendrick eine Abschlussrede ins Drehbuch, welche in Meyers Roman nicht vorkommt.[13] Kendrick war außerdem an der Seite von Michael Cera in der Comic-Verfilmung Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt als Stacey Pilgrim, die Schwester der Hauptfigur, zu sehen. Kendrick promotete den Film unter anderem bei den MTV Movie Awards 2010 und auf der San Diego Comic Con.[14]Obwohl der Film von Kritikern überwiegend positiv aufgenommen wurde, war er kein finanzieller Erfolg.[15] Im selben Jahr stand sie an der Seite von Joseph Gordon-Levitt, Seth Rogen und Bryce Dallas Howard, ihrer Kollegin aus Eclipse, für die Tragikomödie 50/50 in einer Hauptrolle vor der Kamera.[16]Der Film lief erstmals im September 2011 in den amerikanischen Kinos. Des Weiteren trat sie in dem Musikvideo Pow Pow von der Band LCD Soundsystem auf.[17]

Kendrick wird in dem Polizei-Thriller End of Watch (2012) unter der Regie von David Ayres die Ehefrau von Jake Gyllenhaal spielen. Zudem steht sie an der Seite von Cameron Diaz für die Komödie What to Expect When You're Expecting von Kirk Jones vor der Kamera. Der Film handelt von sechs verschiedenen Paaren, die sich darauf vorbereiten, ein Baby zu bekommen. Zudem war sie 2011 für den Film ParaNorman erstmals als Synchronsprecherin tätig.

Im September 2011 wurde bekannt gegeben, dass Kendrick die Hauptrolle in der Musical-Komödie Pitch Perfect übernehmen wird. Der Film handelt von einer rebellischen Professoren-Tochter (Kendrick), die ihr Gesangstalent entdeckt und als Sängerin in einem Highschool-Chor Erfolge feiert.[18] Zudem wurde sie in Robert Redfords The Company You Keep in einer der Hauptrollen, einer FBI-Agentin, besetzt.[19]

Deutsche Synchronstimme

In den Verfilmungen der Twilight-Saga wird Kendrick von Gabrielle Pietermann synchronisiert. In Up in the Air und Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt wurde sie von Anne Helm gesprochen. Katharina von Keller lieh ihr in Small Town Secret ihre Stimme.[20]

Filmografie

Filme

Jahr Deutscher Titel Original Titel Rolle
2003 Star Camp Camp Fritzi Wagner
2007 Rocket Science Rocket Science Ginny Ryerson
2008 Twilight – Bis(s) zum Morgengrauen Twilight Jessica "Jess" Stanley
2009 Small Town Secret Elsewhere Sarah
The Marc Pease Experience The Marc Pease Experience Meg Brickman
New Moon – Bis(s) zur Mittagsstunde The Twilight Saga: New Moon Jessica „Jess“ Stanley
Up in the Air Up in the Air Natalie Keener
2010 Eclipse – Bis(s) zum Abendrot The Twilight Saga: Eclipse Jessica „Jess“ Stanley
Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt Scott Pilgrim vs. the World Stacey Pilgrim
2011 50/50 50/50 Katherine

TV

Jahr Deutscher Titel Original Titel Rolle Bemerkungen
2003 The Mayor The Mayor Sadie Winterhalter TV-Film
2007 Viva Laughlin Viva Laughlin Holly Gastrolle; 1 Folge
2009 Fear Itself Fear Itself Shelby Gastrolle; 1 Folge

Theater

Jahr Deutscher Titel Original Titel Rolle
1998 High Society High Society Dinah Lord
2003 A Little Night Music A Little Night Music Frederika
The Little Princess The Little Princess
Jane Eyre Jane Eyre

Musik-Videos

Jahr Titel Artist
2010 Pow Pow LCD Soundsystem

Auszeichnungen und Nominierungen

Jahr Award Kategorie Film Resultat
1998 Theatre World Award Beste Nebendarstellerin High Society gewonnen
1998 Tony Award Beste Nebendarstellerin nominiert
1998 Drama Desk Award Beste Nebendarstellerin nominiert
2004 Independent Spirit Award Beste Newcomerin Camp nominiert
2008 Independent Spirit Award Beste Nebendarstellerin Rocket Science nominiert
2009 Houston Film Critics Society Award Beste Nebendarstellerin Up in the Air gewonnen
2009 Austin Film Critics Association Award Beste Nebendarstellerin gewonnen
2009 Toronto Film Critics Association Award Beste Nebendarstellerin gewonnen
2009 National Board of Review Award Beste Nebendarstellerin gewonnen
2009 Broadcast Film Critics Association Award Beste Nebendarstellerin nominiert
2009 Detroit Film Critics Society Award Beste Nebendarstellerin nominiert
2009 Los Angeles Film Critics Association Award Beste Nebendarstellerin nominiert
2009 Satellite Award Beste Nebendarstellerin nominiert
2009 Chicago Film Critics Association Award Beste Nebendarstellerin nominiert
2009 Washington D.C. Area Film Critics Association Award Beste Nebendarstellerin nominiert
2009 Washington D.C. Area Film Critics Association Award Bestes Schauspiel-Ensemble nominiert
2010 Screen Actors Guild Award Beste Nebendarstellerin nominiert
2010 Golden Globe Beste Nebendarstellerin nominiert
2010 BAFTA Award Beste Nebendarstellerin nominiert
2010 Oscar Beste Nebendarstellerin nominiert
2010 Empire Award Beste Newcomerin New Moon - Bis(s) zur Mittagsstunde
Up in the Air
nominiert
2010 MTV Movie Award Beste Newcomerin Up in the Air gewonnen[21]
2010 Online Film Critics Society Award Beste Nebendarstellerin nominiert
2010 Palm Springs International Film Festival Award Aufstrebender Star gewonnen
2010 People's Choice Award Beliebteste Newcomerin Twilight - Bis(s) zum Morgengrauen nominiert
2010 Teen Choice Award Bester weiblicher "Scene Stealer" New Moon - Bis(s) zur Mittagsstunde nominiert
2010 Teen Choice Award Most Fanatic Fans gewonnen
2010 Glamour Woman of the Year Awards Editors Special Award - gewonnen
2010 Top Glamour Awards Beste Internationale Schauspielerin - gewonnen
2010 Detroit Film Critics Society Bestes Ensemble Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt nominiert

Einzelnachweise

  1. http://www.myfanbase.de/index.php?mid=5&peopleid=2729
  2. http://www.moviepilot.de/news/anna-kendrick-im-kindesalter-mit-auszeichnungen-ueberhauft-107171
  3. http://www.myfanbase.de/index.php?mid=5&peopleid=2729
  4. http://www.imdb.com/name/nm0447695/otherworks
  5. http://www.computerbild.de/artikel/DVD-Kritik-The-Marc-Pease-Experience-5357480.html
  6. http://www.mtv.com/news/articles/1627465/20091202/story.jhtml
  7. http://moviepilot.de/news/twilight-star-fuer-oscar-nominiert-105301
  8. http://www.welt.de/kultur/article5539391/Alle-Nominierungen-im-Ueberblick.html
  9. http://de.eonline.com/uberblog/b163198_bafta-awards-nominierungen_audrey.html
  10. http://www.abendblatt.de/kultur-live/article1340911/US-Kritikerpreise-fuer-George-Clooney-und-Morgan-Freeman.html
  11. http://www.twilight-fieber.com/twilight-film/schauspieler/robert-pattinson-anna-kendrick-nominierung-fur-jameson-empire-awards-2010/
  12. http://www.bravo.de/online/render.php?render=108959
  13. http://www.variety.com/review/VE1117943068.html?categoryId=31&cs=1&ref=mv
  14. http://www.mtv.de/news/2010-07-20/21617626-mtv-berichtet-live-von-der-comic-convention.html
  15. http://www.bereitsgesehen.de/kritik/kritikscottpilgrim.htm
  16. http://www.imdb.de/name/nm0447695
  17. http://www.mtv.com/news/articles/1651568/20101104/lcd_soundsystem.jhtml
  18. http://mobil.stern.de/op/stern/de/ct/detail/kultur/verstaerkung-fuer-anna-kendrick-in-pitch-perfect/1727887/?mobile=1
  19. http://www.focus.de/kultur/kino_tv/film-starbesetzung-fuer-robert-redfords-polit-thriller_aid_674079.html
  20. http://www.synchronkartei.de/index.php?action=show&type=talker8id=265
  21. MTV-Movie-Awards auf Focus.de (abgerufen am 7. Juni 2010)

Weblinks

 Commons: Anna Kendrick – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anna Kendrick — au Festival du film de TriBeCa (avril 2011). Données clés Nom de naissance …   Wikipédia en Français

  • Anna Kendrick — Saltar a navegación, búsqueda Anna Kendrick Nombre real Anna Kendrick Nacimiento 9 de agosto de 1985 (24 años) Estados unidos Anna Kendrick es una actriz estadounidense. Tuvo su aparición en agosto de 1988 en Broadway, interpretando el papel …   Wikipedia Español

  • Anna Kendrick — Infobox actor imagesize = 150px name = Anna Kendrick birthdate = birth date and age|1985|8|9 location = Portland, Maine, USA yearsactive = 1998 – presentAnna Kendrick (born August 9, 1985 in Portland, Maine) is an American film and stage actress …   Wikipedia

  • Kendrick — ist der Familienname folgender Personen: Anna Kendrick (* 1985), US amerikanische Schauspielerin Baynard Kendrick (1894–1977), US amerikanischer Schriftsteller Brian Kendrick (* 1979), US amerikanischer Wrestler Graham Kendrick (* 1950),… …   Deutsch Wikipedia

  • In the Air — Données clés Titre original Up in the Air Réalisation Jason Reitman Scénario Jason Reitman Sheldon Turner Walter Kirn (roman) Acteurs principaux George Clooney Vera Farmiga Anna Kendric …   Wikipédia en Français

  • Up in the Air — Filmdaten Deutscher Titel Up in the Air Produktionsland USA …   Deutsch Wikipedia

  • Up in the Air (película) — Up in the Air Título Amor sin escalas Ficha técnica Dirección Jason Reitman Producción Daniel Dubiecki Jeffrey Clifford Ivan Reitman Jason Reitman …   Wikipedia Español

  • Liste der Biografien/Ke — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • The Marc Pease Experience — Infobox Film name = The Marc Pease Experience caption = director = Todd Louiso producer = Michael London Bruna Papandrea Bruna Papandrea writer = Todd Louiso Jacob Koskoff starring = Ben Stiller Jason Schwartzman Anna Kendrick music =… …   Wikipedia

  • Twilight - Bis(s) zum Morgengrauen — Filmdaten Deutscher Titel: Twilight – Bis(s) zum Morgengrauen Originaltitel: Twilight Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 2008 Länge: 122 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”