Anna Lovisa Johnsson

Anna Lovisa Johnsson (* 4. Oktober 1977 in Göteborg) ist eine schwedische Sängerin.

Inhaltsverzeichnis

Biographie

Ana Johnssons spricht sowohl Englisch, Schwedisch, Norwegisch als auch Deutsch. Erste musikalische Erfahrungen sammelte Johnsson als Sängerin der Gruppen @Groove und "SoulCream". Nach dem Gewinn in einer schwedischen Casting-Show im Jahre 2001 gründete sie zusammen mit Jenny Karolina Kristina Bergfoth, Malin Catharina Olsson, Susanna Emily Anna Patoleta und Johanna Landt die Girl-Band Excellence. Zusammen mit dem schwedischen Hip-Hopper "Markoolio" nahmen sie unter anderem den Song "Vi ska Vinna" (dt: Wir sollten gewinnen) auf, ein Top-Hit. Auch die anderen Auskopplungen des Albums "The Region of Excellence" (Need to know, What's up, We can dance und Mama's Boy) wurden Nummer-1-Hits in Schweden. Johnsson schrieb Stücke für das zweite Album der Gruppe, beschloss jedoch 2002, Excellence den Rücken zu kehren, kurz nachdem die Band bei dem Vorentscheid für den Eurovision Song Contest ausgeschieden war.

Nachdem Anas erstes Album "Coz I can" nur in Schweden veröffentlicht wurde, nahm sie im Herbst 2003 zusammen mit den Produzenten Marcus Black und Leif Larson das Stück The Way I Am auf, das in mehreren europäischen Ländern, unter anderem Deutschland, wo es das Titellied des Kinofilms Autobahnraser war, ein Hit wurde. Daraufhin nahm sie ihr erstes internationales Album The Way I Am , das auch ein kommerzieller Erfolg wurde und einige der Songs aus "Coz I can" enthält. Johnsson leistete einen Beitrag zum Soundtrack des Films Spider-Man 2. Das Lied We Are wurde ein Hit und machte sie weltweit berühmt, obwohl er nicht im Film zu hören war. Das Stück Coz I Can war das Titellied der Deutschen Tourenwagen-Masters 2005. Ende 2006 wurde Johnssons Song "Catch me if you can" für die schwedischen Winterspiele ausgewählt.

Diskografie

Alben

  • 2004: Cuz I Can (nur in Schweden veröffentlicht)
  • 2004: The Way I Am
  • 2006: Little Angel

Singles

  • 2003 – The Way I Am
  • 2004 – Life
  • 2004 – Coz I Can
  • 2004 – We Are
  • 2004 – Don't Cry For Pain
  • 2005 – Coz I Can
  • 2005 – Black Hole (digitaler Download bei iTunes
  • 2006 – Days of Summer
  • 2006 – Exception
  • 2007 – Catch Me if You Can
  • 2007 – Break through time

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ana Johnsson — auf dem NRJ In the Park, Stockholm Anna Lovisa Johnsson (* 4. Oktober 1977 in Göteborg) ist eine schwedische Sängerin. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Ana Johnson — Anna Lovisa Johnsson (* 4. Oktober 1977 in Göteborg) ist eine schwedische Sängerin. Inhaltsverzeichnis 1 Biographie 2 Diskografie 2.1 Alben 2.2 Singles 3 Webl …   Deutsch Wikipedia

  • Louisa Ulrika of Prussia — Infobox Swedish Royalty|majesty|consort name =Louisa Ulrika of Prussia title =Queen consort of Sweden caption =Louisa Ulrika, Queen of Sweden painting by Antoine Pesne, c. 1744 reign =1751 1771 coronation = spouse =Adolf Frederick issue =Gustav… …   Wikipedia

  • Bollhuset — Bollhuset, also called by the names sv. Stora Bollhuset, sv. Bollhusteatern, and sv. Lejonkulan during the centuries, was the name of the first theater of Stockholm, Sweden; it was the first Swedish theater and the first real theater building in… …   Wikipedia

  • Elisabeth Olin — Infobox actor name = Elisabeth Olin imagesize = 180px caption = Portrait of Elisabeth Olin birthname = Elisabeth Lillström birthdate = December 1740 location = Stockholm, Sweden deathdate = 26 March 1828 (aged c. 88) deathplace = Stockholm,… …   Wikipedia

  • Liste schwedischsprachiger Schriftsteller — Die Liste umfasst Schriftsteller, die in schwedischer Sprache schreiben/schrieben. Hier sind also sowohl Schriftsteller aus Schweden, die in der dortigen Mehrheitssprache schreiben, als auch schwedischsprachige Schriftsteller aus Finnland (so… …   Deutsch Wikipedia

  • Minna Canth — Portrait of Minna Canth by Kaarlo Vuori Born 19 March 1844 Tampere, Finland Died 12 May 1897(1897 05 12 …   Wikipedia

  • List of Swedes in music — This is a list of Swedish composers, musicians and singers: Composers *Johan Agrell (1701 1765) full name: Johan Joachim Agrell *Hugo Alfvén (1872 1960) full name: Hugo Emil Alfvén *Claude Loyola Allgén (1920 1990) né Klas Thure Allgén *Kurt… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”