Anna Mildenburg

Anna von Mildenburg (* 29. November 1872 in Wien; † 27. Januar 1947 ebenda), geb. Bellschan von Mildenburg, verehelichte Anna Bahr-Mildenburg, war eine Sopranistin und gefeierte Wagner-Interpretin.

Sie war Schülerin von Rosa Papier und Johannes Ress am Wiener Konservatorium, dann bei Cosima Wagner und Gustav Mahler.

Ihr erstes Engagement war 1895 am Hamburger Stadttheater, wo sie die Rolle der Brünnhilde singen sollte, eine der schwierigsten Wagner-Rollen. Mit Gustav Mahler, der bereits seit 1891 Kapellmeister an diesem Hause war, begann sie ein Liebesverhältnis, das allerdings 1897 bereits wieder deutlich abgekühlt war. 1897 sang sie in Bayreuth die Kundry.

Obwohl das Verhältnis mit ihr beendet war, holte Gustav Mahler sie 1898 an die Wiener Hofoper, wo sie in den berühmten Inszenierungen Mahlers enormen Erfolg hatte. Bereits im ersten Jahr zahlte man ihr dort 14.000 Gulden (ungefähr ein Gegenwert von 112.000 Euro); ihr Gehalt glich damit dem von Mahler, der die Wiener Hofoper leitete. Anna von Mildenburg war bis 1917 gefeiertes Mitglied der Wiener Hofoper. Die Aufführung von Tristan und Isolde, bei der Mildenburg die Isolde sang, Alfred Roller das Bühnenbild schuf und Mahler dirigierte, gilt bis heute als legendäre Aufführung.

Anna von Mildenburg gastierte bei den Salzburger Festspielen 1922–1927 in Hugo von Hofmannsthals Das Salzburger Große Welttheater und unterrichtete 1929 an der Internationalen Sommerakademie Mozarteum in Salzburg.

Gemeinsam mit ihrem Mann Hermann Bahr hat sie ein Ehrengrab auf dem Salzburger Kommunalfriedhof erhalten.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anna Bahr-Mildenburg — Anna von Mildenburg (* 29. November 1872 in Wien; † 27. Januar 1947 ebenda), geb. Bellschan von Mildenburg, verehelichte Anna Bahr Mildenburg, war eine Sopranistin und gefeierte Wagner Interpretin. Sie war Schülerin von Rosa Papier und Johannes… …   Deutsch Wikipedia

  • Anna von Mildenburg — (* 29. November 1872 in Wien; † 27. Januar 1947 in Wien), geb. Bellschan von Mildenburg, verehelichte Anna Bahr Mildenburg, war eine Sopranistin und gefeierte Wagner Interpretin. Sie war Schülerin von Rosa Papier am Konservatori …   Deutsch Wikipedia

  • Anna von Mildenburg — (November 29, 1872 – January 27, 1947) was a Wagnerian soprano. Also known as Anna Bahr Mildenburg, she was a protege of the composer/conductor Gustav Mahler during his musical directorship in Hamburg. He brought her to Vienna in 1898, where she… …   Wikipedia

  • Mildenburg — Mịldenburg,   Anna, österreichische Sängerin, Bahr Mildenburg, Anna …   Universal-Lexikon

  • Bahr-Mildenburg — Bahr Mịldenburg,   Anna, österreichische Sängerin (dramatische Sopran), * Wien 29. 11. 1872, ✝ ebenda 27. 1. 1947; seit 1909 Ȋ mit H. Bahr; debütierte 1895 in Hamburg, war 1898 1917 Mitglied der Wiener Hofoper und trat auch bei den Bayreuther… …   Universal-Lexikon

  • Kritische Schriften in Einzelausgaben — Bei den Kritischen Schriften in Einzelausgaben handelt es sich um eine Edition der literatur , kunst , musikkritischen Schriften und der Reisebücher Hermann Bahrs (1863–1934), die seit 2004 erscheint und 2012 in 23 Bänden geschlossen vorliegen… …   Deutsch Wikipedia

  • Мильденбург, Анна фон — Анна фон Мильденбург (нем. Anna von Mildenburg, собственно Анна Белльшан фон Мильденбург  …   Википедия

  • Gustav Mahler — (1892) Gustav Mahler (* 7. Juli 1860 in Kalischt, Böhmen; † 18. Mai 1911 in Wien) war ein österreichischer Komponist im Übergang von der Spätromantik zur Moderne. Er war nicht nur einer der bedeuten …   Deutsch Wikipedia

  • Мильденбург — Мильденбург, Анна фон Анна фон Мильденбург (нем. Anna von Mildenburg, собственно Анна Белльшан фон Мильденбург нем. Anna Bellschan von Mildenburg, в замужестве за австрийским писателем Германом Баром Анна Бар Мильденбург нем. Anna Bahr… …   Википедия

  • Liste der Biografien/Mil–Min — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”