Anna Perenna

Anna Perenna (lateinisch perennis jährlich bzw. beständig wiederkehrend) ist eine der vielen „kleinen“ Göttinnen des antiken Rom. Vermutlich (nach Franz Altheim) stammt sie aus der etruskischen Mythologie, wo sie eine Erdmuttergöttin darstellte, und wurde von den Römern übernommen.

Anna Perenna wurde am 15. März mit einem allgemeinen Festmahl in ihrem Hain am ersten Meilenstein der Via Flaminia geehrt, bei dem offenbar sehr reichlich getrunken wurde. Man wünschte sich so viele Lebensjahre als es gelang, Becher zu trinken, man tanzte und sang, was immer man kannte, vor allem aber obszöne Lieder.[1]

Nach einer der von Ovid erzählten Geschichten geht das Fest auf eine alte Frau namens Anna aus dem Viertel Bovilla zurück, die während der Ständekämpfe zwischen Patriziern und Plebejern den verhungernden Plebejern täglich selbstgebackene Kuchen brachte und sie so vor dem Verhungern rettete.[2] Diese Aischrologien, das Singen obszöner Lieder beim Fest, gehe auf einen Streich zurück, den die eben vergöttlichte Anna dem Gott Mars gespielt habe: Mars sei verliebt gewesen in die keusche Minerva und habe Anna um Kupplerdienste gebeten. Die habe ihn zunächst hingehalten und als das nicht mehr ging, sich ihm verschleiert als bräutliche Minerva präsentiert, die derben Scherze beim Fest würden an diesen gelungenen Streich erinnern, den Anna dem Kriegsgott gespielt hatte.[3]

Alternativ dazu wird von Ovid Anna Perenna mit Anna, der Schwester Didos, identifiziert.[4]

Literatur

Einzelnachweise

  1. Martial 4,64; 16. Macrobius Ambrosius Theodosius Saturnalia 1,12,6. Ovid Fasti 3,523-540
  2. Ovid Fasti 3,657-674
  3. Ovid Fasti 3,675-696
  4. Ovid Fasti 3,545-656

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anna Perenna — was an old Roman deity of the circle or ring of the year, as the name ( per annum ) clearly indicates. Herfestival fell on the Ides of March (March 15), which would have marked the first full moon in the year in the old lunar Roman calendar when… …   Wikipedia

  • Anna Perenna — Saltar a navegación, búsqueda Anna Perenna fue una antigua deidad romana del círculo o «anillo» del año, como su nombre (per annum) indica claramente. Su fiesta caía en los idus de marzo (15 de marzo), que habrían marcado la primera luna llena… …   Wikipedia Español

  • Anna Perenna — {{Anna Perenna}} »An den Iden (des März) ist das heitere Fest der Anna Perenna, nicht fern von deinen Ufern, hinströmender Tiber. Da kommt das Volk und lagert sich allenthalben im Grünen ...« Bei dem Fest, das Ovid in seinen Kalendergeschichten… …   Who's who in der antiken Mythologie

  • Anna Perenna — ANNA PERENNA, æ, (⇒ Tab. XVIII.) 1 §. Namen. Einige leiten den Namen dieser Göttinn von Amnis her, weil sie endlich zu einer Nymphe des Flusses Numicus geworden; Ovid. Fastor. III. v. 653. oder auch von Anus, eine alte Frau, weil sie eigentlich… …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Anna Perenna — (röm. Myth.), s. Anna 1) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Anna Perenna — Anna Perenna, italische Göttin des Jahres (annus), deren Fest 15. März, des ersten altrömischen Jahresmonats, in einem Hain nahe bei Rom mit heitern Bräuchen gefeiert ward. So viel Becher man leerte, so viel Jahre schenkte sie. Die… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Anna Perenna — Anne ou Anna Perenna est une déesse romaine, généralement représentée sous les traits d une vieille femme. Elle est, selon Ovide, la fille de Bélos et la sœur de Didon. Elle abandonne sa patrie en même temps que sa sœur, et vient avec elle fonder …   Wikipédia en Français

  • Anna Perenna — Ạnna Perẹnna,   altrömische Göttin, zu deren Ehren am 15. März, bald nach dem alten Neujahrstag, ein ausgelassenes Volksfest stattfand.   Literatur:   G. Radke: Die Götter Altitaliens (21979) …   Universal-Lexikon

  • Anna — ist ein weiblicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Varianten 3 Namenstag 4 Popularität …   Deutsch Wikipedia

  • Anna [1] — Anna (weiblicher Name, von römischen Etymologen als fem. von annus, die Dauernde, Bleibende, von biblischen als die Anmuthige, Huldreiche erklärt). Denkwürdig sind: I. Mythische Person: 1) A., Tochter des Königs Belus von Tyrus, Schwester der… …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”