Anna Polony
Anna Polony

Anna Polony (* 21. Januar 1939 in Krakau) ist eine polnische Theater- und Filmschauspielerin. Sie beendete 1960 die höhere Schauspielschule und 1964 die höhere Theaterschule in Krakau. Bekannt wurde sie 1959, als sie in einem Stück von Jerzy Kaliszewski spielte. Sie arbeitete unter anderem mit Konrad Swinarski zusammen.

Filmografie

  • 1980: Z biegiem lat, z biegiem dni (TV)
  • 1984: Tagebuch meiner Kindheit (Napló gyermekeimnek)
  • 1986: Tagebuch für meine Lieben (Napló szerelmeimnek)
  • 1988: Dekalog, Sieben
  • 1990: Tagebuch für meine Eltern (Napló apamnak, anyamnak)
  • 1993: Dwa Księżyce
  • 1995: Die Jüdin – Edith Stein (Siódmy pokój)
  • 2001/2: Na dobre i na złe (TV)
  • 2005: Magda M. (TV)
  • 2009: Rewers

Theater

  • 1983: Dziady
  • 2002: Wszyscy święci

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Polony — Anna Polony Anna Polony (* 21. Januar 1939 in Krakau) ist eine polnische Theater und Filmschauspielerin. Sie beendete 1960 die höhere Schauspielschule und 1964 die höhere Theaterschule in Krakau. Bekannt wurde sie 1959, als sie in einem Stück von …   Deutsch Wikipedia

  • Decalogue VII — DVD poster Directed by Krzysztof Kieślowski Produced by Ryszard Chutkovsk …   Wikipedia

  • Dekalog (Film) — Dekalog ist ein zehnteiliger Filmzyklus, der im Zeitraum von 1988 bis 1989 für das polnische Fernsehen produziert wurde. Er gilt als Meisterwerk des polnischen Regisseurs Krzysztof Kieślowski und erregte international viel Aufsehen. Obwohl… …   Deutsch Wikipedia

  • Marta Meszaros — Márta Mészáros (* 19. September 1931 in Kispest) ist eine ungarische Filmregisseurin. Márta Mészáros wurde als Tochter eines Bildhauers und einer Deutschlehrerin geboren. Ihr Vater war ein engagiertes Parteimitglied der kommunistischen Partei… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Pok–Pon — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwik Solski Academy for the Dramatic Arts — Infobox University name = Ludwik Solski Academy for the Dramatic Arts native name = Państwowa Wyższa Szkoła Teatralna im. Ludwika Solskiego image size = caption = latin name = motto = established = 1946 type = Public endowment = staff = rector =… …   Wikipedia

  • 21. Jänner — Der 21. Januar (in Österreich und Südtirol: 21. Jänner) ist der 21. Tag des Gregorianischen Kalenders, somit bleiben 344 Tage (in Schaltjahren 345 Tage) bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Dezember · Januar · Februar 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Márta Mészáros — (* 19. September 1931 in Kispest) ist eine ungarische Filmregisseurin. Márta Mészáros wurde als Tochter eines Bildhauers und einer Deutschlehrerin geboren. Ihr Vater war ein engagiertes Parteimitglied der kommunistischen Partei Ungarns, was dazu… …   Deutsch Wikipedia

  • Diary for My Lovers — Directed by Márta Mészáros Written by Márta Mészáros Éva Pataki Starring Ágnes Csere Cinematography Nyika Jancsó …   Wikipedia

  • Liste von Persönlichkeiten der Stadt Krakau — Die folgende Liste enthält die in Krakau geborenen sowie zeitweise lebenden Persönlichkeiten, chronologisch aufgelistet nach dem Geburtsjahr. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Inhaltsverzeichnis 1 In Krakau geborene… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”