Anna Schlosser-Keichel

Anna Schlosser-Keichel (* 9. Mai 1951 in Passau) ist eine deutsche Politikerin (SPD).

Inhaltsverzeichnis

Leben und Beruf

Finanzamt Flensburg

Nach der Mittleren Reife 1967 trat Anna Schlosser-Keichel als Steueranwärterin in die Bayerische Finanzverwaltung ein und legte 1969 die Prüfung zur Steuerassistentin ab. Danach war sie als Sachbearbeiterin in verschiedenen bayerischen Finanzämtern und ab 1980 zunächst beim Finanzamt Flensburg und später beim Finanzamt Schleswig tätig.

Anna Schlosser-Keichel ist verheiratet und hat ein Kind.

Partei

Anna Schlosser-Keichel ist 1973 in die SPD eingetreten. Von 1986 bis 2006 gehörte sie dem Vorstand des SPD-Kreisverbandes Schleswig-Flensburg, seit 1992 als stellvertretende Vorsitzende, an. Von 1998 bis 2006 war sie außerdem Landesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen in Schleswig-Holstein.

Abgeordnete

Von 1978 bis 1980 gehörte sie dem Gemeinderat von Emmering und von 1986 bis 1994 der Gemeindevertretung von Jübek an. Von 1989 bis 1992 war sie außerdem Mitglied des Kreistages des Kreises Schleswig-Flensburg.

Anna Schlosser-Keichel war erstmals von 1992 bis 1996 und von 2000 bis 2009 Mitglied des Landtag von Schleswig-Holstein. Hier war sie von 1992 bis 1996 jugendpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion. Seit 2000 war sie jugendpolitische Sprecherin und frauenpolitische Sprecherin und seit 2005 Sprecherin für den Bereich Strafvollzug.

Anna Schlosser-Keichel ist 1992 und 2000 als direkt gewählte Abgeordnete des Wahlkreises Schleswig-Nord und 2005 über die Landesliste in den Landtag eingezogen. Zur Landtagswahl 2009 kandidierte sie nicht erneut.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schlosser (Begriffsklärung) — Schlosser ist eine Berufsbezeichnung, siehe Schlosser (Beruf) Schlosser ist ein im deutschen Sprachraum verbreiteter Familienname folgender Personen: Adolfo Schlosser (1939–2004), österreichischer Maler, Bildhauer und Dichter Anna Schlosser… …   Deutsch Wikipedia

  • Schlosser — ist eine Berufsbezeichnung, siehe Schlosserei ein anderer Name für den Riesen Schlammspringer (Periophthalmodon schlosseri) Schlosser ist ein im deutschen Sprachraum verbreiteter Familienname folgender Personen: Adolfo Schlosser (1939–2004),… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Schl — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Landtages (Schleswig-Holstein) (13. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Landtags von Schleswig Holstein der 13. Wahlperiode (5. Mai 1992 bis 23. April 1996). Präsidium Präsidentin: Ute Erdsiek Rave (SPD) Erster Vizepräsident: Dr. Eberhard Dall’Asta (CDU)… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Landtages (Schleswig-Holstein) (15. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Landtags von Schleswig Holstein der 15. Wahlperiode (28. März 2000 bis 17. März 2005). Präsidium Präsident: Heinz Werner Arens (SPD) Erster Vizepräsident: Thomas Stritzl (CDU) Zweiter… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Landtages (Schleswig-Holstein) (16. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Landtags von Schleswig Holstein der 16. Wahlperiode (seit 17. März 2005). Präsidium Präsident: Martin Kayenburg (CDU) Erster Vizepräsident: Ingrid Franzen (SPD) Zweiter Vizepräsident:… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Landtages Schleswig-Holstein (13. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Landtags von Schleswig Holstein der 13. Wahlperiode (5. Mai 1992 bis 23. April 1996). Präsidium Präsidentin: Ute Erdsiek Rave (SPD) Erster Vizepräsident: Dr. Eberhard Dall’Asta (CDU)… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Landtages Schleswig-Holstein (15. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Landtags von Schleswig Holstein der 15. Wahlperiode (28. März 2000 bis 17. März 2005). Präsidium Präsident: Heinz Werner Arens (SPD) Erster Vizepräsident: Thomas Stritzl (CDU) Zweiter… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Landtages Schleswig-Holstein (16. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Landtags von Schleswig Holstein der 16. Wahlperiode (seit 17. März 2005). Präsidium Präsident: Martin Kayenburg (CDU) Erster Vizepräsident: Ingrid Franzen (SPD) Zweiter Vizepräsident:… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Söhnen und Töchtern der Stadt Passau — Die folgende Liste enthält in Passau geborene Persönlichkeiten, chronologisch aufgelistet nach dem Geburtsjahr. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Inhaltsverzeichnis 1 In Passau geborene Persönlichkeiten 1.1 bis 1900 1.2 1901… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”