Anna Sipos

Anna Sipos [ˈɒnːɒ ʃipoʃ] (* 3. April 1908 in Szeged; † 1. Januar 1988[1] in Budapest) war eine ungarische Tischtennisspielerin. Sie war zweimal Weltmeisterin im Einzel. Die ungarische Wikipedia gibt als Geburtstag den 23. Februar 1908 an.

Zusammen mit Mária Mednyánszky dominierte Anna Sipos zwischen 1926 und 1933 sowohl national als auch international bei den Damen. 1929 bis 1931 musste Sipos sich bei der WM noch mit dem 2. oder 3. Platz hinter Mednyánszky begnügen, aber 1932 erfolgte die Wachablösung: Sipos gewann die Einzelweltmeisterschaft, Mednyánszky belegte den 2. Platz. Diese Reihenfolge wiederholte sich auch bei der nächsten WM 1933.

Das gleiche Bild ergab sich bei den nationalen ungarischen Meisterschaften: Von 1926 bis 1935 gewann entweder Sipos (4-mal) oder Mednyánszky (6-mal) den Titel.

Insgesamt errang Sipos bei den Weltmeisterschaften 21 Medaillen, davon 11 Goldmedaillen.

Bis 1932 hielt Sipos – als erste Frau – den Schläger in Penholder-Haltung, nach der WM 1932 wechselte sie zum – in der westlichen Welt normalen – Shakehand-Stil. Manche Kritiker sagen, dass dadurch ihr Spiel deutlich stärker wurde.

Erfolge

Ergebnisse aus der ITTF-Datenbank

[2]

Verband Veranstaltung Jahr Ort Land Einzel Doppel Mixed Team
HUN  Weltmeisterschaft  1950  Budapest  HUN   letzte 64  letzte 16  keine Teiln.   
HUN  Weltmeisterschaft  1938  Wembley  ENG   Viertelfinale  Viertelfinale  Viertelfinale 
HUN  Weltmeisterschaft  1937  Baden  AUT   letzte 16  letzte 16  letzte 16 
HUN  Weltmeisterschaft  1935  Wembley  ENG   letzte 32  Gold  Gold  2
HUN  Weltmeisterschaft  1934  Paris  FRA   Viertelfinale  Gold  Silber  2
HUN  Weltmeisterschaft  1933  Baden  AUT   Gold  Gold  Halbfinale   
HUN  Weltmeisterschaft  1932  Prag  TCH   Gold  Gold  Gold   
HUN  Weltmeisterschaft  1931  Budapest  HUN   Halbfinale  Gold  Silber   
HUN  Weltmeisterschaft  1930  Berlin  FRG   Silber  Gold  Silber   
HUN  Weltmeisterschaft  1929  Budapest  HUN   Halbfinale  Halbfinale  Gold   

Einzelnachweise

  1. Zeitschrift DTS, 1988/4 S.44
  2. ITTF-Statistik (abgerufen am 14. September 2011)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anna Sipos — (born April 3, 1908 in Hungary; died in 1988) was a Hungarian table tennis player.In all, Sipos won 21 medals in World Championship competitions.Tennis careerSipos won 11 gold medals in World Championship table tennis competition. She is ranked… …   Wikipedia

  • Anna Sipos — Pour les articles homonymes, voir Sipos. Anna Sipos (née le 3 avril 1908 en Hongrie, morte en 1988) est une pongiste hongroise. En tout, Sipos remporté 21 médailles aux Championnats du monde de tennis de table, dont 11 médailles d or. Elle a été… …   Wikipédia en Français

  • Sipos — ist der Name folgender Personen: Anna Sipos (1908–1988), ungarische Tischtennisspielerin Árpád Sipos (* 1961), ungarischer Ringer Ferenc Sipos (1932–1997), ungarischer Fußballspieler und trainer Diese Seite ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Sipos —  Cette page d’homonymie répertorie des personnes (réelles ou fictives) partageant un même patronyme. Sipos est le patronyme de: Anna Sipos (née en 1908), pongiste hongroise Norbert Sipos, footballeur hongrois Shaun Sipos (né en 1981), acteur …   Wikipédia en Français

  • Anna Gurji — Infobox actor name = Anna Gurji imagesize = caption = birthname = Anna Giorgobiani birthdate = birth date and age|1991|4|1 birthplace = Tbilisi, Georgia occupation = Film actress yearsactive = 1998; 2005–present URL = [http://www.annagurji.com/]… …   Wikipedia

  • Maria Mednyanszky — Mária Mednyánszky [ˈmaːriɒ ˈmɛdɲaːnski] (* 1901; † 22. Dezember 1979 in Budapest) war eine ungarische Tischtennisspielerin. Mednyánszky wurde 1926 die erste Tischtennis Weltmeisterin. Sie stammte aus einem reichen Elternhaus; dies ermöglichte ihr …   Deutsch Wikipedia

  • Mednyanszky — Mária Mednyánszky [ˈmaːriɒ ˈmɛdɲaːnski] (* 1901; † 22. Dezember 1979 in Budapest) war eine ungarische Tischtennisspielerin. Mednyánszky wurde 1926 die erste Tischtennis Weltmeisterin. Sie stammte aus einem reichen Elternhaus; dies ermöglichte ihr …   Deutsch Wikipedia

  • Mednyánszky — Mária Mednyánszky [ˈmaːriɒ ˈmɛdɲaːnski] (* 1901; † 22. Dezember 1979 in Budapest) war eine ungarische Tischtennisspielerin. Mednyánszky wurde 1926 die erste Tischtennis Weltmeisterin. Sie stammte aus einem reichen Elternhaus; dies ermöglichte ihr …   Deutsch Wikipedia

  • Championnat du Monde de Tennis de table — Championnats du monde de tennis de table Les Championnats du monde de tennis de table individuel ont lieu depuis 1926 et se tiennent tous les 2 ans depuis 1957. 5 titres sont décernés, en simple et double messieurs, simple et double dames, et… …   Wikipédia en Français

  • Championnat du monde de tennis de table — Championnats du monde de tennis de table Les Championnats du monde de tennis de table individuel ont lieu depuis 1926 et se tiennent tous les 2 ans depuis 1957. 5 titres sont décernés, en simple et double messieurs, simple et double dames, et… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”