Anna Span

Anna Span (* 1971 in Kent, Großbritannien) wurde 1997 Großbritanniens erste weibliche Pornoregisseurin.

Span drehte 1998 im Rahmen ihres Studiums ihren ersten Pornofilm. Danach wechselte sie zum Fernsehen. Die erste Folge ihrer Show Eat Me/Keep Me war ein großer Erfolg, und es folgten rund 100 weitere Folgen. Später gründete Span ihre eigene Firma und veröffentlicht unter dem Label Anna Span’s Diary ihre Filme. Spans Filme sind keine Frauenpornos im üblichen Sinne, sondern humorvoll umgesetzte Pornogeschichten, die aus weiblicher Sicht gefilmt wurden. Dies ist auch ein Grund, warum Spans Aufnahmeteam fast nur aus Frauen besteht. In ihren Filmen nimmt Span auch gerne humorvoll ihre Landsleute auf die Schippe, sei es die Polizei, das Gesundheitswesen oder den bekannt guten britischen Service. Ihr Film Hug a Hoodie wurde im Jahr 2007 mit fünf UK Adult Film Awards ausgezeichnet: Best Director, Best Female Actress, Best Reality Porn Film, Best Softcore Production.

Auszeichnungen

  • 2007: UK Adult Film Awards - Best Director (Hug a Hoodie)
  • 2007: UK Adult Film Awards - Best Reality Porn Film (Hug a Hoodie)
  • 2007: UK Adult Film Awards - Best Softcore Production (Hug a Hoodie)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anna Span — (born 1971 in Kent), became Britain s first female porn film director in 1997.Anna Span is the current (2007/8) Best Director at this years UK Adult Film TV Awards, where she also won four awards for her dvd Hug a Hoodie. She is currently… …   Wikipedia

  • Anna Arrowsmith — auch bekannt unter dem Pseudonym Anna Span (* 1971 in Kent, Großbritannien) ist eine britische Politikerin und Medienkünstlerin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Karriere 2 Auszeichnungen 3 Einzelnachweise …   Deutsch Wikipedia

  • Span (Begriffsklärung) — Span steht für: ein mechanisch abgetrenntes Werkstoffteilchen, siehe Span. in der Linearen Algebra ein Synonym für Hülle, siehe Lineare Hülle eine Schweizer Mundartband, siehe Span (schweizerische Band) eine norwegische Musikgruppe, siehe Span… …   Deutsch Wikipedia

  • Span — steht für: ein mechanisch abgetrenntes Werkstoffteilchen, aus Metall, siehe Metallspan. aus Holz, siehe Holzspan. eine Schweizer Mundartband, siehe Span (schweizerische Band) eine norwegische Musikgruppe, siehe Span (norwegische Band) ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Anna Paulowna — Saltar a navegación, búsqueda Anna Paulowna Iglesia y casco antiguo de Anna Paulowna …   Wikipedia Español

  • Anna Halprin — (born 13 July 1920) helped pioneer the experimental art form known as postmodern dance. Halprin, along with her contemporaries such as Trisha Brown, Simone Forti, Yvonne Rainer, John Cage, and Robert Morris, collaborated and built a community… …   Wikipedia

  • Anna [4] — Anna, Königin von Großbritannien und Irland, Tochter Jakobs II., geb. 1664, wurde in der anglikan. Kirche erzogen und an den Prinzen Georg von Dänemark vermählt. Sie nahm bei der Revolution von 1688 nur ungerne gegen ihren Vater Partei; 1702… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Anna (Großbritannien) — Königin Anne, kolorierter Stich aus einem für August den Starken 1706–1710 gefertigten Atlas Anne Stuart (* 6. Februar 1665 im St. James’s Palace in London; † 1. August 1714 im Kensington Palace, London) war von 1702 bis 1707 Königin von England… …   Deutsch Wikipedia

  • Anna Livia Bridge — The Anna Livia Bridge (irish place name|Droichead Abhainn na Life|The River Liffey Bridge), formerly Chapelizod Bridge (irish place name|Droichead Shéipéal Iosóid|Isolde s Chapel Bridge), is a road bridge spanning the River Liffey in Dublin,… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Sp — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”