Anna Vinnitskaya

Anna Winnizkaja (in anderer Transkription Anna Vinnitskaya, russisch Анна Винницкая; * 4. August 1983 in Noworossijsk) ist eine russische Pianistin.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Anna Winnizkaja stammt aus einer Musikerfamilie. Ihre Eltern sind ebenfalls Pianisten, ihr Großvater war Dirigent. Sie zeigte früh musikalische Begabung und erhielt ab dem Alter von sechs Jahren Klavierunterricht. Mitte der 1990er Jahre wurde Sergei Ossipenko auf sie aufmerksam und bot ihr an, seine Klasse am Rachmaninow-Konservatorium in Rostow am Don zu besuchen. Gemeinsam mit ihren Eltern zog sie daraufhin von Noworossijsk nach Rostow, wo sie von 1996 bis 2001 bei Ossipenko studierte.[1] Anschließend ging sie nach Deutschland an die Hamburger Hochschule für Musik und Theater, wo sie Unterricht bei Ralf Nattkemper und Jewgeni Koroljow erhielt.

Ab dem Alter von 13 Jahren nahm sie an internationalen Wettbewerben teil. Sie spielte mit dem Moskauer Symphonieorchester, den Dortmunder Philharmonikern, dem Mailänder Symphonieorchester und dem Symphonieorchester von Madrid und gab Solokonzerte in Russland, Deutschland, der Ukraine, dem Vereinigten Königreich, Frankreich, Norwegen und Spanien.

Am 2. Juni 2007 gewann sie als zweite Frau in der Geschichte des Wettbewerbs den ersten Preis im Fach Klavier beim Concours Reine Elisabeth in Brüssel.

Auszeichnungen und Preise

  • Internationaler Junoshenki Wettbewerb – Erster Preis (1995)
  • Monza Wettbewerb – Dritter Preis (2000)
  • Jaèn Wettbewerb – Erster Preis / Zuschauerpreis (2002)
  • Elise Meyer Wettbewerb (Hamburg) – Erster Preis (2004)
  • International Ferrucio Busoni Competition (Bozen/Bolzano) – Vierter Preis (2005)
  • Concours Reine Elisabeth (Brüssel) – Erster Preis (2007)
  • Leonard Bernstein Award (2008)

Einzelnachweise

  1. Konkurs imeni korolewy Jelisawety in Kultura Dona, Nr. 6, 26. Juni 2007

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anna Vinnitskaya — (born 4 August 1983) is a Russian pianist who won the 2007 Queen Elisabeth Music Competition.BiographyAnna Vinnitskaya was born in Novorossiysk. She displayed musical talent from an early age, following her first piano lessons at age 6. From 1995 …   Wikipedia

  • Anna Vinnitskaya — Anna Vinnitskaïa Anna Vinnitskaïa Naissance 4 août 1983 (26 ans) Novorossiisk,  Russie Site internet …   Wikipédia en Français

  • Anna Winnizkaja — (in anderer Transkription Anna Vinnitskaya, russisch Анна Винницкая; * 4. August 1983 in Noworossijsk) ist eine russische Pianistin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Auszeichnungen und Preise 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Winnizkaja — Anna Winnizkaja (in anderer Transkription Anna Vinnitskaya, russisch Анна Винницкая; * 4. August 1983 in Noworossijsk) ist eine russische Pianistin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Auszeichnungen und Preise 3 Einzelnachweise …   Deutsch Wikipedia

  • ECHO Klassik — Der ECHO Klassik ist ein deutscher Preis für Künstler und Produktionen aus dem Bereich der klassischen Musik. Er wird wie der ECHO für Popmusik und der ECHO Jazz von der Deutschen Phono Akademie vergeben. Die Preisverleihung findet jährlich im… …   Deutsch Wikipedia

  • List of classical pianists (recorded) — This is a list of pianists of whom recordings survive who play or played classical music. Since the number of people who have played the piano is probably in the millions, most of whom are not notable, the list is confined to those who have left… …   Wikipedia

  • Queen Elisabeth Music Competition — The Queen Elisabeth Music Competition, a founding member of the World Federation of International Music Competitions (1957) has been, since its foundation, considered the world over to be one of the most prestigious, but also one of the most… …   Wikipedia

  • Plamena Mangova — (born in Pleven, 1980) is a Bulgarian pianist.At 18 she was awarded the XIV Paloma O Shea Competition s 3rd prize. Nine years later she took part at the XVI Queen Elisabeth International Music Competition, where she was second to Anna Vinnitskaya …   Wikipedia

  • Schönberger Musiksommer — Der Schönberger Musiksommer ist eine Konzertreihe, die seit 1987 von Juni bis September in Schönberg im Landkreis Nordwestmecklenburg stattfindet. Schirmherren sind Prof. Georg Christoph Biller, Thomaskantor zu Leipzig, und Wolfgang Thierse,… …   Deutsch Wikipedia

  • CMIREB — Concours musical international Reine Élisabeth de Belgique Le concours musical international Reine Élisabeth de Belgique (CMIREB) est un concours destiné à récompenser des instrumentistes ou des compositeurs. C est l un des plus prestigieux du… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”