Anna von Brandenburg (1487–1514)

Anna von Brandenburg (* 27. August 1487 in Berlin; † 3. Mai 1514 in Kiel) war Prinzessin von Brandenburg und von 1502 bis 1514 als Gemahlin Friedrichs I. Herzogin von Schleswig und Holstein.

Mit ihrem Sohn Christian III. sind Anna und Friedrich Stammeltern des heutigen dänischen Königshauses.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Anna war die älteste Tochter des brandenburgischen Kurfürsten Johann Cicero aus dem Adelsgeschlecht der Hohenzollern (1455–1499) und dessen Gemahlin Margarete von Sachsen (1449–1501), Tochter Herzogs Wilhelm III. von Sachsen.

Am 10. April 1502 heiratete Anna in Stendal den Herzog von Schleswig und Holstein und späteren dänischen und norwegischen König Friedrich I., vierter Sohn des Königs Christian I. von Dänemark, Norwegen und Schweden und der Dorothea von Brandenburg. Die Trauung wurde durch Henning von Pogwisch, Bischof von Schleswig vollzogen; als Leibgedinge wurden Anna Amt, Stadt und Schloss Kiel zugesprochen. Am gleichen Tag verehelichte sich auch Annas Bruder Joachim im Rahmen dieser, für damalige Verhältnisse sehr aufwändig gefeierten, Doppelhochzeit mit Prinzessin Elisabeth, Tochter des dänischen Königs Johann.[1]

Mit ihrem Ehemann, der sie seine „Teltower Rübe“ nannte, residierte Anna in Gottorf, wo sich Friedrich schon bald nach der Hochzeit einem Bauernmädchen zuwandte. Sie begleitete ihren Mann mehrfach auf seinen Reisen.

Mit 22 Jahren erkrankte Anna an Tuberkulose; sie starb am 3. Mai 1514 im Alter von 26 Jahren und wurde in der Klosterkirche des Klosters Bordesholm in Bordesholm beigesetzt, die ihr Ehemann zu ihrer (und ursprünglich auch zu seiner) Grablege bestimmt hatte. Damit wurde zum ersten Mal in Nordeuropa der Chor einer Klosterkirche zur Gruft einer Herrscherfamilie.[2] Das Grabmal des Paares, ein bronzener Kenotaph, zählt zu den bedeutenden spätgotischen Grabmalen.[3]

Ehe und Nachkommen

Anna heiratete am 10. April 1502 Friedrich, Herzog von Schleswig und Holstein; aus der Ehe gingen zwei Kinder hervor:

∞ 1525 Prinzessin Dorothea von Sachsen-Lauenburg-Ratzeburg (1511–1571)
  • Dorothea (1504–1547)
∞ 1526 Albrecht von Brandenburg-Ansbach (1490–1568), Herzog von Preußen

Literatur

  • Eduard Maria Oettinger: Geschichte des dänischen Hofes, Band 1-2, Hoffmann und Campe, 1857, S. 80 ff.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Wilhelm Adolf Schmidt: Allgemeine Zeitschrift für Geschichte, Band 7-8, Veit und Comp., 1847, S. 201
  2. Andrea Baresel-Brand: Grabdenkmäler nordeuropäischer Fürstenhäuser im Zeitalter der Renaissance 1550-1650, Verlag Ludwig, 2007, S. 96
  3. Hanswilhelm Haefs: Ortsnamen und Ortsgeschichten in Schleswig-Holstein, Books on Demand, 2004, S. 73

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anna von Brandenburg — ist der Name folgender Personen: Anna von Brandenburg (1487–1514), Herzogin von Schleswig Holstein Gottorf Anna von Brandenburg (1507–1567), Herzogin von Mecklenburg Anna Katharina von Brandenburg (1575–1612), Königin von Dänemark und Norwegen… …   Deutsch Wikipedia

  • Anna von Sachsen (1567–1613) — Prinzessin Anna von Sachsen Anna von Sachsen (* 18. November 1567 in Dresden; † 27. Januar 1613 auf der Veste Coburg) war eine sächsische Prinzessin aus dem Haus der Wettiner und durch Heirat Herzogin von Sachsen Coburg …   Deutsch Wikipedia

  • Anna of Brandenburg — Duchess consort of Schleswig and Holstein Duchess consort of Schleswig and Holstein Tenure 1502–1514 …   Wikipedia

  • Dorothea von Brandenburg-Kulmbach — Dorothea von Brandenburg, Königin von Dänemark Dorothea von Brandenburg (* 1430; † 25. November 1495 in Kalundborg) war eine Prinzessin von Brandenburg und durch Heirat Königin von Dänemark, Norwegen und Schweden, sowie Herzogin von Schleswig …   Deutsch Wikipedia

  • Анна Бранденбургская (1487–1514) — Анна Бранденбургская Анна Бранденбургская (нем. Anna von Brandenburg; 27 августа 1487(14870827), Берлин  …   Википедия

  • Анна Бранденбургская (1487—1514) — В Википедии есть статьи о других людях с такой фамилией, см. Анна Бранденбургская. Анна Бранденбургская Анна Бранденбургская (нем. Anna von Brandenburg; 27 августа 1487(14870827) …   Википедия

  • Ursula von Brandenburg — (* 25. September 1450; † 25. November 1508 in Breslau) war eine Prinzessin von Brandenburg und durch Heirat Herzogin von Münsterberg und Oels sowie Gräfin von Glatz. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Nachkommen …   Deutsch Wikipedia

  • Anna — ist ein weiblicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Varianten 3 Namenstag 4 Popularität …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Grabstätten europäischer Monarchen — Diese Liste enthält eine Übersicht über die Grabstätten europäischer Kaiser, Könige und Regenten und deren Gemahlinnen sowie bedeutender Thronfolger seit dem Mittelalter. Die einzelnen Tabellen beginnen entweder mit der Ausrufung zum Königreich… …   Deutsch Wikipedia

  • Dorothea von Sachsen (1563–1587) — Dorothea von Sachsen (* 4. Oktober 1563 in Dresden; † 13. Februar 1587 in Wolfenbüttel) war eine sächsische Prinzessin aus dem Haus der Wettiner und durch Heirat Herzogin von Braunschweig Wolfenbüttel. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Nachkommen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”