Annafest

Das Annafest ist das Namensfest der heiligen Anna und wird in verschiedenen Städten teils als reines kirchliches Fest, teils (z. B. in Franken und Westfalen) als Volksfest begangen.

Inhaltsverzeichnis

Forchheimer Annafest

Das Forchheimer Annafest findet alljährlich um den 26. Juli (dem Namenstag der Heiligen Anna) im Kellerwald der oberfränkischen Stadt Forchheim statt. Während des zehntägigen Festbetriebes zählt das Annafest um die 500.000 Besucher. Es zählt somit als "Das größte Fest im Wald Europas".

Geschichte des Forchheimer Annafests

Im Jahre 1516 war in dem kleinen Ort Unterweilersbach nahe Forchheim der heiligen Anna eine Kapelle geweiht worden. Dorthin pflegten die Forchheimer eine kleine Wallfahrt zu unternehmen. Auf dem Rückweg machten die Pilger Rast im Kellerwald, um sich bei den dort befindlichen Bierkellern zu stärken. Die daheimgebliebenen Angehörigen der Pilger zogen ihnen entgegen und brachten Speis und Trank mit. Bei der Gelegenheit wurde auch das dort gelagerte Bier getrunken.

Als der Forchheimer Schützenverein 1840 sein Hauptschießen vom Schießanger an der Regnitz in den Kellerwald verlegte, entstand das Annafest.

Die ortsansässigen Brauereien Hebendanz, Greif, Eichhorn und Neder brauen speziell zu diesem Fest ein Starkbier, das sogenannte Annafestbier. Dieses wird mehrere Wochen vor Festbeginn in Kellerschächten auf dem Kellerberg gelagert.

Annafest in anderen Regionen

  • Das Annafest findet in jedem Jahr auch in Düren statt und wird hier auch Annakirmes genannt.
  • Ebenso wird im ostwestfälischen Brakel das Annafest mit einer Kirmes gefeiert. Hier nennt man es allerdings Annentag.
  • Als rein religiöses Fest wird das Annafest mit großer Lichterprozession im baden-württembergischen Städtchen Fridingen an der Donau begangen.
  • In Staufen im Breisgau ist Anna die Patronin der Stadt. Ihr Fest wird am letzten Sonntag des Juli mit einer Eucharistiefeier auf dem Marktplatz mit anschließender Prozession durch die Stadt gefeiert. Ein Volksfest, das ökumenisch organisiert wird, schliesst sich daran an.

Weblinks

Geschichte des Forchheimer Annafestes


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Annafest — The Annafest is a Franconian folk festival held yearly about 26 July (St. Anna s day) in the Kellerwald ( Cellar Wood – not to be confused with the Kellerwald in Hesse) in the town of Forchheim. The ten day festival can draw as many as 500,000… …   Wikipedia

  • Forchheimer Annafest — Das Forchheimer Annafest findet alljährlich um den Namenstag der Heiligen Anna am 26. Juli am Kellerberg der oberfränkischen Stadt Forchheim statt. Während des zehntägigen Festbetriebes hat das Annafest um die 500.000 Besucher. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Annentag — Statue der Heiligen Anna in der Kirche von Saint Thégonnec in der Bretagne Der Annentag ist der 26. Juli. Am Annentag (Annatag) gedenkt man der heiligen Anna, der Mutter von Maria. Die heilige Anna ist u. a. die Schutzheilige der Ehefrauen,… …   Deutsch Wikipedia

  • Kellerberg (Forchheim) — Der Kellerberg ist ein 340 Meter hoher Berg am östlichen Ortsrand der oberfränkischen Stadt Forchheim. Inhaltsverzeichnis 1 Bierkeller 2 Annafest 3 Bobby Car Rennen 4 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Annakirmes — Panorama der Annakirmes 2001 Eine gut besuchte Annakirmes 2009 …   Deutsch Wikipedia

  • Staufen im Breisgau — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirksamt Forchheim — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Buckenhofen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Fridingen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Hebendanz — Keller im Kellerwald Hebendanz ist eine in Forchheim ansässige Brauerei. Die Privatbrauerei, ein kleines Unternehmen mit neun Mitarbeitern, vermarktet Ihre Produkte nur im Landkreis Forchheim. Der Ausstoß pro Jahr beträgt circa 10000 Hektoliter.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”