Annalen der Mathematik

Die Annals of Mathematics, Abk. Ann. Math., (dt.: Annalen der Mathematik), ISSN 0003-486X ist eines der bedeutendsten Fachjournale der Mathematik. Die Annalen werden zweimonatlich durch die Princeton University und das Institute for Advanced Study herausgegeben.

Der erste Vorläufer erschien zwischen 1874 und 1883 unter dem Namen The Analyst. 1884 erschien dann die erste Ausgabe unter dem heutigen Namen mit Ormond Stone von der University of Virginia als erstem Herausgeber. Zwischen 1899 und 1911 wurden die Annalen von der Harvard University herausgegeben, bevor sie schließlich ihre heutige Heimat in Princeton fanden. Ab 1933 tritt das Institute for Advanced Study als Mitherausgeber auf.

Der Aufstieg der Annalen zu einem der angesehensten Blätter der Mathematik ist eng verbunden mit Solomon Lefschetz, der von 1928 bis 1958 als Herausgeber tätig war.

Die heutigen (2006) Herausgeber sind:

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Grundlagenstreit der Mathematik — Die Grundlagenkrise der Mathematik war eine Phase der Verunsicherung der mathematischen Öffentlichkeit zu Beginn des 20. Jahrhunderts, die mit der Publikation der Russellschen Antinomie 1903 begann und um das Jahr 1930 endete. In den 20er Jahren… …   Deutsch Wikipedia

  • Grundlagenkrise der Mathematik — Die Grundlagenkrise der Mathematik war eine Phase der Verunsicherung der mathematischen Öffentlichkeit zu Beginn des 20. Jahrhunderts, die mit der Publikation der Russellschen Antinomie 1903 begann und um das Jahr 1930 endete. In den 20er Jahren… …   Deutsch Wikipedia

  • Mathematik — (auch Mathesis, v. griech. mathema, »Wissenschaft«), zunächst, als sogen. reine M., die Wissenschaft von den Eigenschaften, die den Größen zukommen, wenn man diese eben nur als Größen betrachtet; solche Eigenschaften sind: die Zählbarkeit,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • B.L. van der Waerden — Bartel Leendert van der Waerden (/ʋardən/) (* 2. Februar 1903 in Amsterdam; † 12. Januar 1996 in Zürich) war ein niederländischer Mathematiker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Wirken …   Deutsch Wikipedia

  • B. L. van der Waerden — Bartel Leendert van der Waerden (/ʋardən/) (* 2. Februar 1903 in Amsterdam; † 12. Januar 1996 in Zürich) war ein niederländischer Mathematiker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Wirken …   Deutsch Wikipedia

  • Bartel Leendert van der Waerden — (/ʋardən/) (* 2. Februar 1903 in Amsterdam; † 12. Januar 1996 in Zürich) war ein niederländischer Mathematiker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Wirken …   Deutsch Wikipedia

  • Bartel van der Waerden — Bartel Leendert van der Waerden (/ʋardən/) (* 2. Februar 1903 in Amsterdam; † 12. Januar 1996 in Zürich) war ein niederländischer Mathematiker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Wirken …   Deutsch Wikipedia

  • Van der Waerden — Bartel Leendert van der Waerden (/ʋardən/) (* 2. Februar 1903 in Amsterdam; † 12. Januar 1996 in Zürich) war ein niederländischer Mathematiker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Wirken …   Deutsch Wikipedia

  • Mathematische Annalen — Die Mathematischen Annalen (abgekürzt Math. Ann. oder Math. Annal.) sind eine mathematische Fachzeitschrift. Die Zeitschrift wurde 1868 durch Alfred Clebsch und Carl Gottfried Neumann begründet und galt für viele Jahrzehnte als eine der weltweit… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Printmedien der DDR — 1981 erschienen in der DDR 1770 verschiedene Zeitungen, Zeitschriften, Journale und Magazine in einer Gesamtauflage von rund 40 Millionen, davon etwa 500 Fachzeitschriften (1982: 519) mit ungefähr 20 Millionen Exemplaren. Nach der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”