Annales Bertiniani

Als Annalen von St. Bertin (Annales Bertiniani) bezeichnet die Forschung seit dem 19. Jahrhundert ein Geschichtswerk, das im 9. Jahrhundert im westfränkischen Reich als Fortsetzung der sogenannten karolingischen Reichsannalen entstanden ist. Berichtet wird über den Zeitraum zwischen 741 und 882; die Annalen gelten als die wichtigste Quelle für die Zeit der westfränkischen Herrscher Karl des Kahlen, Ludwig des Stammlers, Ludwig III. und Karlmann.

Die Benennung nach dem Kloster St. Bertin geht auf die älteste erhaltene Handschrift zurück, die aus dem 10. oder 11. Jahrhundert stammt. Vielleicht noch älter ist eine Reimser Abschrift, die allerdings nur durch eine späte Kopie des 17. Jahrhunderts bekannt ist.

Unterschieden werden können drei Teile. Der erste umfasst den Berichtszeitraum zwischen 741 und 835. Die Darstellung der Jahre bis 829 ist im Wesentlichen eine Kopie der Reichsannalen mit einigen Ergänzungen; erst ab 830 berichtet der Verfasser eigenständig. Der Erzkaplan Fulko, Abt des Klosters Saint-Hilaire-de-Poitiers, dürfte der Initiator dieses Teils gewesen sein.

Im zweiten Teil wird über die Ereignisse zwischen 835 und 861 berichtet. Geschrieben wurde er von Prudentius, einem von der iberischen Halbinsel stammenden Geistlichen, der unter Ludwig dem Frommen Kapellan war und Mitte der vierziger Jahre des 9. Jahrhunderts zum Bischof von Troyes erhoben wurde. Aufgrund seiner Stellung hatte Prudentius gute Kenntnisse über die Vorgänge am Königshof und bietet daher aufschlussreiche Einsichten über die Politik dieser Zeit.

Der dritte Teil umfasst die Jahre zwischen 861 und 882. Sein Verfasser ist der Erzbischof Hinkmar von Reims. Hinkmar war spätestens nach dem Tod Karls des Kahlen (877) die führende politische Figur im Westfrankenreich und verfügte über umfangreiche Informationen über die politischen Ereignisse seiner Gegenwart. Dies macht seine ausführlichen Berichte zu einer vorzüglichen Quelle. Übersehen werden darf allerdings nicht, dass die Darstellung stark von Hinkmars persönlichen Urteilen geprägt ist.

Edition

  • Annales de Saint-Bertin, hrsg. v. Félix Grat/Jeanne Vielliard/Suzanne Clémencet (mit Einführung von Léon Levillain), Paris 1964.
  • Annales Bertiniani. In: Monumenta Germaniae Historica, Scriptores (in Folio) 1: Annales et chronica aevi Carolini. Herausgegeben von Georg Heinrich Pertz u. a. Hannover 1826, S. 419–515 (Digitalisat).
  • Monumenta Germaniae Historica, Scriptores rerum Germanicarum in usum scholarum separatim editi 5: Annales Bertiniani. Herausgegeben von Georg Waitz. Hannover 1883 (Digitalisat).

Übersetzung

  • Annales Bertiniani/Jahrbücher von St. Bertin, in: Quellen zur karolingischen Reichsgeschichte, Teil 2, neu bearb. v. Reinhold Rau (Freiherr vom Stein-Gedächtnisausgabe 6), Darmstadt 1969, S. 11-287 (lateinisch/deutsch, ab 830).
  • The Annals of St-Bertin (Ninth-Century Histories, Vol. 1), Manchester-New York 1991 (englisch).

Literatur

  • Wilhelm Wattenbach/Wilhelm Levison, Deutschlands Geschichtsquellen im Mittelalter. Vorzeit und Karolinger, 5. Heft, bearb. v. Heinz Löwe, Weimar 1953, S. 1501f., 520.
  • Jan Prelog: Annalen v. St-Bertin, in: Lexikon des Mittelalters, Bd. 1, München-Zürich 1980, Sp. 661.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Annales Bertiniani — Saltar a navegación, búsqueda Los Annales Bertiniani o Anales de San Bertín son una crónica franca encontrada en el monasterio de San Bertín, Bélgica, del que toma su nombre. La crónica cubre el periodo entre el año 830 y el 882. Fue escrita por… …   Wikipedia Español

  • Annales Bertiniani — The Annales Bertiniani , or Annals of St. Bertin , is a Frankish chronicle that was found in the Monastery of St. Bertin, after which it is named. The chronicle covers the period 830 82 and was written by a number of scribes, including Hincmar of …   Wikipedia

  • Annales De Saint-Bertin — Les Annales de Saint Bertin sont des chroniques médiévales du IXe siècle. Sommaire 1 Description 2 Notes et références 3 Voir aussi …   Wikipédia en Français

  • Annales de saint-bertin — Les Annales de Saint Bertin sont des chroniques médiévales du IXe siècle. Sommaire 1 Description 2 Notes et références 3 Voir aussi …   Wikipédia en Français

  • Annales de Saint-Bertin — Pour les articles homonymes, voir Annales (homonymie). Les Annales de Saint Bertin sont des chroniques médiévales du IXe siècle. Sommaire 1 Description 2 …   Wikipédia en Français

  • Annales regni Francorum — Pour les articles homonymes, voir Annales (homonymie). Les Annales regni Francorum ( Annales du royaume des Francs  ; en allemand Reichsannalen, Annales de l Etat ), autrefois intitulées Annales Laurissenses Maiores (Grandes Annales de… …   Wikipédia en Français

  • Annales — Annals or annales ( cf. annal) are a concise form of historical writing which record events chronologically, year by year.List of Annales*Annals Tacitus Ab excessu divi Augusti Following the death of the divine Augustus . *Annales Alamannici, ed …   Wikipedia

  • Annales regni Francorum — Die Annales regni Francorum „Annalen des Fränkischen Reiches“, auch Reichsannalen genannt, sind eine schriftliche Auflistung von Ereignissen (vgl. Annalen) im Fränkischen Reich des 8. und 9. Jahrhunderts. Die Bezeichnung geht auf Leopold von… …   Deutsch Wikipedia

  • Annales Vedastini — The Annales Vedastini or Annals of St Vaast are a series of annals written in the early tenth century at the monastery of St Vaast in Arras. They are an important source for the ninth century. The years from 874 to 900 are covered with a strong… …   Wikipedia

  • Annales Fuldenses — The Annales Fuldenses or Annals of Fulda are East Frankish chronicles that cover the period from the last years of Louis the Pious (died 840) to the end of effective Carolingian rule in East Francia with the accession of the child king, Louis III …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”