Annales Stederburgenses

Als Steterburger Annalen wird die im Mittelalter wahrscheinlich von Gerhard von Steterburg verfasste Gütergeschichte des Stifts Steterburg bezeichnet.

Die Aufzeichnungen geben Geschehnisse wieder beginnend bei 1000 und enden mit dem Tod Heinrichs des Löwen 1195.

Teilweise von Gerhard selbst verfasst, teils von ihm veranlasst, finden sich seine Chroniken mit Abschriften von Urkunden und Auszügen aus weiteren Annalen vermischt in einem Copialbuch des Stifts aus dem 14. Jahrhundert wieder. Ausführlich berichten die Annalen fast nur über die Gütergeschichte des Stifts, sie geben aber auch über die Schicksale Heinrichs des Löwen nach 1177 wichtige Nachrichten, allerdings in einseitig welfenfreundlicher Darstellung.


Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gerhard von Steterburg — (latinisiert: Gerardus Stederburgensis, † 21. September 1209) war Chronist und von 1164 bis 1209 Propst des Kanonissenstifts Steterburg (heute Salzgitter Thiede). Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrich der Löwe — Krönungsbild aus dem Evangeliar Heinrichs des Löwen. In der oberen Bildhälfte Christus, der ein Schriftband mit Bibeltext entrollt. Die weiteren Personen sind Apostel, Heilige und Erzbischöfe. In der unteren Bildhälfte reichen zwei gekreuzte… …   Deutsch Wikipedia

  • Steterburger Annalen — Stift Steterburg um 1654/1658, Stich von Matthäus Merian Als Steterburger Annalen (lateinisch: Annales Stederburgenses) wird die im späten 12. Jahrhundert, wahrscheinlich von Gerhard von Steterburg († 1209), verfasste Gütergeschichte des Stifts… …   Deutsch Wikipedia

  • Braunschweiger Dom — Gesamtansicht vom Burgplatz Der Braunschweiger Dom ist die bedeutendste Kirche in Braunschweig. Er wurde 1173 als Kollegiatsstiftskirche von Heinrich dem Löwen, Herzog von Bayern und Sachsen, gegenüber seiner Burg Dankwarderode „zur Ehre St.… …   Deutsch Wikipedia

  • Salzgitter — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”