Annamitische Küstenkette
Pù-Mát-Nationalpark im vietnamesischen Teil des Trường Sơn-Gebirges

Das Truong-Son-Gebirge, auch Annamitische Kordillere genannt, ist eine ca. 1100 km lange Gebirgskette im westlichen Indochina auf dem Staatsgebiet von Vietnam und Laos. Der Name im Vietnamesischen lautet Dãy Trường Sơn, im Laotischen Phou Luang und im Französischen Chaîne Annamitique.

Die Gebirgskette verläuft parallel zur Küste des Südchinesischen Meeres und trennt die Ebene des Mekong von dem schmalen Küstenstreifen Mittelvietnams. Die Ostseite der Annamitische Kordillere steigt steil an. Zahlreiche kurze Flüsse führen von hier zum Südchinesischen Meer.

Der höchste Berg ist mit 2.820 m der Phu Bia in Laos. Der höchste Gipfel im vietnamesischen Teil ist mit 2.711 m der Phu Xai Lai Leng. Er liegt im nördlichen Teil der Gebirgskette. Der höchste Gipfel im Süden des Truong Son ist der 2.589 m hohe Ngọc Linh.

Laos liegt größtenteils auf der westlichen Seite des Gebirges. Ausnahmen sind die Houaphan- und die Xieng Khouang-Provinz. Vietnam erstreckt sich östlich des Hauptkamms mit Ausnahme der Tây-Nguyên-Region.

Das Truong Son Gebirge ist Heimat einiger sehr seltener Tierarten wie dem Annamitischen Streifenkaninchen, dem Vietnamesisches Waldrind und dem Truong-Son-Muntjak.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Asien — ASIEN …   Deutsch Wikipedia

  • Vietnam — Vi|et|nam [… na(:)m ]; s: Staat in Südostasien. * * * Vietnam     Kurzinformation:   Fläche: 331 114 km2   Einwohner: (2000) 78,8 Mio.   Hauptstadt: Hanoi   Amtssprache: Vietnamesisch   …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”