Annas Mutter
Filmdaten
Originaltitel Annas Mutter
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Erscheinungsjahr 1984
Länge 92 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
Stab
Regie Burkhard Driest
Drehbuch Burkhard Driest
Produktion Dieter Schidor
Musik Kristian Schultze
Kamera Lothar Elias Stickelbrucks
Schnitt Patricia Rommel
Besetzung

Annas Mutter ist ein deutscher Spielfilm aus dem Jahre 1984.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Der Film basiert auf der wahren Geschichte der Marianne Bachmeier. In diesem Film heißt sie Marianne Grünwald und erschießt den Mörder ihrer Tochter Anna im Gerichtssaal. Sie wird mit dieser Tat zu einem Medienereignis und Heldin in der Bevölkerung. Die Nachforschungen im Leben der Marianne Grünwald lassen jedoch bald Zweifel an der Integrität Mariannes aufkommen und die Mutter erscheint der Öffentlichkeit bald als Rabenmutter.

Hintergrund

Burkhard Driest schrieb sein Drehbuch auf Basis des Buches von Stern-Journalist Heiko Gebhardt. Noch während der Dreharbeiten begann ein Wettlauf mit der gleichzeitig stattfindenden Filmproduktion Der Fall Bachmeier – Keine Zeit für Tränen von Hark Bohm.

Kritiken

  • Lexikon des internationalen Films: Mehr am Milieu als an einer Erklärung der Tat interessiert, verblasst der Film bald durch klischeehafte Inszenierung und schwache Darstellung. Eine spekulative Schnellproduktion, die sich nicht allzuweit vom Illustrierten-Niveau entfernt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Annas Heimkehr — Filmdaten Originaltitel Annas Heimkehr Produktionsland Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Die Kronenwächter — Achim von Arnim (1781–1831) Die Kronenwächter ist ein Roman von Achim von Arnim, dessen erster Band 1817 in der Maurerschen Buchhandlung in Berlin erschien. Der zweite Band, ein Fragment, kam 1854 posthum bei T. F. A. Kühn in Weimar heraus.[1]… …   Deutsch Wikipedia

  • Anna von Sachsen (1544–1577) — Anna von Sachsen (um 1562). Kreidezeichnung von Jacques Le Boucq. Musée des Beaux Arts, Arras. Anna von Sachsen (* 23. Dezember 1544 in Dresden; † 18. Dezember 1577 ebenda) war die Tochter des Kurfürsten Moritz von Sachsen und der Agnes von… …   Deutsch Wikipedia

  • Anna von Sachsen (1577) — Anna von Sachsen (um 1562). Kreidezeichnung von Jacques Le Boucq. Musée des Beaux Arts, Arras. Anna von Sachsen (* 23. Dezember 1544 in Dresden; † 18. Dezember 1577 ebenda) war die Tochter des Kurfürsten Moritz von Sachsen und der Agnes von… …   Deutsch Wikipedia

  • Der Fluch der 2 Schwestern — Filmdaten Deutscher Titel Der Fluch der 2 Schwestern Originaltitel The Uninvited …   Deutsch Wikipedia

  • Birth (Film) — Filmdaten Deutscher Titel Birth Produktionsland USA …   Deutsch Wikipedia

  • Anna von Cleve — Bild von Hans Holbein: Anna von Kleve Anna von Kleve (* 22. September 1515 in Düsseldorf; † 16. Juli 1557 in Schloss Richmond House, Whitehall, London) war die zweitälteste der drei Töchter von Johann III., Herzog von Jülich Kleve Berg († 15 …   Deutsch Wikipedia

  • Anna von Kleve — Bild von Hans Holbein: Anna von Kleve Signatur Anna von Kleves: „Anna …   Deutsch Wikipedia

  • Anne of Cleves — Bild von Hans Holbein: Anna von Kleve Anna von Kleve (* 22. September 1515 in Düsseldorf; † 16. Juli 1557 in Schloss Richmond House, Whitehall, London) war die zweitälteste der drei Töchter von Johann III., Herzog von Jülich Kleve Berg († 15 …   Deutsch Wikipedia

  • Anna von Dänemark und Norwegen (1574–1619) — Anna von Dänemark, ca. 1605, gemalt von John de Critz Prinzessin …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”