Anne Beauchamp, Gräfin von Warwick
Dieser Artikel bezieht sich auf die Ehefrau von Richard Neville, 16. Graf von Warwick. Sie ist die Mutter der englischen Königin Anne Neville. Ihre gleichnamige Nichte, 15. Gräfin von Warwick, wird unter Anne Beauchamp behandelt.

Anne Beauchamp (* 1426; † 1492) ist die Tochter von Richard Beauchamp, 13. Graf von Warwick, und Isabella Despenser.

Inhaltsverzeichnis

Verwandtschaft, Ehe und Kinder

Anne ist die Schwester von Heinrich Beauchamp, 14. Graf von Warwick. Nachdem 1439 ihr Vater, 1445 ihr Bruder und 1448/49 auch ihre gleichnamige Nichte sterben, tritt sie deren Erbe an und erhält so zudem die Grafenwürde von Warwick, die nun ihr Ehemann Richard Neville de iure uxoris führt.

Aus der Ehe gehen zwei Töchter hervor: Isabella und Anne, die ihr Vater plant, mit den Brüdern Eduards IV., George, Herzog von Clarence und Richard, Herzog von Gloucester, zu verheiraten. Da Warwick entscheidend an der Thronbesteigung Eduards IV. mitgewirkt hat, führt die Weigerung des Königs, diese Ehen zu genehmigen, mit anderen schwerwiegenden Verwerfungen zum endgültigen Bruch zwischen Warwick und Eduard IV. Anne und die beiden Kinder begleiten ihn 1469 ins Exil nach Frankreich. Isabella ehelicht den ebenfalls abgefallenen Clarence im gleichen Jahr, die jüngere Tochter wird mit Edward of Westminster, dem Sohn von Heinrich VI., verheiratet.

Der Untergang des Hauses Neville

Nach der kurzen Restauration des Königshauses Lancaster 1470/71 läuft zunächst Annes Schwiegersohn Clarence zu Eduard IV. über, anschließend fällt ihr Mann in der Schlacht von Barnet. Ihr zweiter Schwiegersohn Edward of Westminster stirbt in der entscheidenden Schlacht von Tewkesbury. Anne flieht ins Kirchenasyl in Beaulieu, und ihr werden in der Folge ihre Güter der Familie Beauchamp, die sie durch ihre Erbschaft in die Ehe eingebracht hatte, entzogen. Clarence okkupiert die verfallenen Besitztümer der Familie Neville und fordert im Namen seiner Frau auch die Rechte an den Besitztümern seiner Schwiegermutter. Ihm erwächst ein Kontrahent durch seinen Bruder Gloucester, der 1472 Anne Neville heiratet, so dass nun zwei Brüder, gemeinsam mit zwei Schwestern, gegeneinander Ansprüche auf die Güter ihrer noch lebenden Mutter und Schwiegermutter erheben.

Vergeblicher Kampf um ihr Eigentum

Anne darf das Kirchenasyl nicht verlassen und wendet sich mit Petitionen an den König, die Königin Elizabeth Woodville, die Mutter des Königs, Cecily Neville, die Mutter der Königin, Jacquetta von Luxemburg, die älteste Tochter des Königs, Elizabeth of York, die Schwestern des Königs, Anne, Herzogin von Exeter, und Elisabeth, Herzogin von Suffolk, sowie weitere führende Damen des Königreiches[1]. Sie hofft, Fürsprache bei einigen der Angeschriebenen zu erhalten, da beispielsweise Cecily Neville, Jacquetta von Luxemburg und Anne Plantagenet alle selbst nach dem Tod oder der Enteignung ihrer Ehemänner um den Erhalt ihrer Güter ringen mussten. Doch sie gewinnt keine entscheidende Unterstützung, auch wenn sie 1473 vom Kirchenasyl nach Middleham, ehemals Besitztum der Nevilles und nun Eigentum Gloucesters, überführt wird.

Ihre Petitionen an das Parlament bleiben erfolglos, und 1474 erklärt dasselbe Anne zu einer virtuell gestorbenen Person: ... as if the said Countess were now naturally dead.[2] Annes Erbschaft wird nun endgültig zwischen Clarence und Isabella einerseits, sowie Gloucester und seiner Frau andererseits aufgeteilt, noch zu Lebzeiten Annes.

1484 ist ein Jahresbetrag von ₤80 an Anne nachgewiesen[3]. Sie scheint zu dieser Zeit nicht mehr in Gefangenschaft zu sein, wobei ihr Geld nicht von einem ihrer früheren Güter kommt, sondern aus dem Umfeld Richards III. Anne heiratet nicht mehr, überlebt ihre Töchter und Schwiegersöhne, sowie mehrere Enkelkinder. Sie stirbt im Alter von 66 Jahren.

Nachkommen

Quellen

  1. History of the Life and Times of Richard III, J. Gairdner, Cambridge, 1898, 22
  2. Rotuli Parliamentorum, (6 Bände Record Commission, 1832), v und vi
  3. British Library Harleian Manuscript 433, Herausgeber P. W. Hammond und R. E. Horrox (4 Bände), Upminster, 1979-1983, i.171, 192; iii.155

Literatur

  • Michael Hicks: Anne Neville, Queen to Richard III, Tempus Publishing Limited, Stroud, Gloucestershire 2006, ISBN 0-7524-3663-5
  • Michael Hicks: Richard III and his Rivals: Magnates and Their Motives during the Wars of the Roses. Hambledon, London 1991, ISBN 1-85285-053-1

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anne Beauchamp, 15. Gräfin von Warwick — Dieser Artikel bezieht sich auf die 15. Gräfin von Warwick. Ihre Tante, Ehefrau von Richard Neville, 16. Graf von Warwick, und Mutter der englischen Königin Anne Neville, wird unter Anne Beauchamp behandelt. Anne Beauchamp (* 1443; † 1449), 15.… …   Deutsch Wikipedia

  • Anne Neville, 16. Countess of Warwick — Anne Neville (geb. Anne Beauchamp; * 1426; † 1492) war die Tochter von Richard Beauchamp, 13. Earl of Warwick, und Isabella Despenser. Inhaltsverzeichnis 1 Verwandtschaft, Ehe und Kinder 2 Der Untergang des Hauses Neville 3 Vergeblicher Kampf um… …   Deutsch Wikipedia

  • Anne Seymour, Duchess of Somerset — Anne Seymour, Duchess of Somerset, geborene Stanhope (* ca. 1510; † 16. April 1587) war eine englische Adlige und Literaturmäzenin. Unter der Herrschaft von König Eduard VI. gehörte sie als Ehefrau des Lordprotektors …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ane–Ans — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bea–Beb — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • 1449 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 14. Jahrhundert | 15. Jahrhundert | 16. Jahrhundert | ► ◄ | 1410er | 1420er | 1430er | 1440er | 1450er | 1460er | 1470er | ► ◄◄ | ◄ | 1445 | 1446 | 1447 | 14 …   Deutsch Wikipedia

  • 1444 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 14. Jahrhundert | 15. Jahrhundert | 16. Jahrhundert | ► ◄ | 1410er | 1420er | 1430er | 1440er | 1450er | 1460er | 1470er | ► ◄◄ | ◄ | 1440 | 1441 | 1442 | 14 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Ritter des Hosenbandordens — Herzog Ferdinand von Braunschweig Lüneburg in der Robe eines Ritters des Hosenbandordens Diese Seite enthält eine Liste der Ritter des Hosenbandordens (engl. Knights and Ladies of the Garter). Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”