Anne Preussler
Anne Preußler Biathlon
Voller Name Anne Preußler
Verband Deutschland Deutschland
Geburtstag 9. März 1985
Geburtsort Hermsdorf, Deutschland
Karriere
Beruf Zollhauptwachtmeisterin
Verein SSV Altenberg
Debüt im Europacup 2003
Europacupsiege 3
Debüt im Weltcup 2008
Status aktiv
Medaillenspiegel
EM-Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 1 × Bronze
JWM-Medaillen 2 × Gold 2 × Silber 1 × Bronze
IBU Biathlon-Europameisterschaften
Silber Ufa 2009 Einzel
Bronze Ufa 2009 Staffel
Junioren-Weltmeisterschaften
Bronze 2002 Ridnaun-Val Ridanna Staffel
Silber 2003 Koscielisko Staffel
Gold 2004 Haute Maurienne Staffel
Gold 2005 Kontiolahti Einzel
Silber 2005 Kontiolahti Staffel
Weltcup-Bilanz
letzte Änderung: 17. März 2008

Anne Preußler (* 9. März 1985 in Hermsdorf im Erzgebirge) ist eine deutsche Biathletin.

Anne Preußler startet für den SSV Altenberg. Sie ist Beamtin des einfachen Zolldienstes in der Bundeszollverwaltung, wo sie Mitglied des Zoll Ski Teams ist. Preußler war schon als Juniorin sehr erfolgreich. Zwischen 2002 und 2005 konnte sie bei vier Junioren-Weltmeisterschaften in Folge Medaillen gewinnen. 2002 gewann sie in Ridnaun Staffelbronze und verpasste knapp als Vierte in der Verfolgung ihre erste Einzelmedaille. Ein Jahr später gewann sie in Koscielisko Silber mit der Staffel. 2004 gewann Preußler in Haute Maurienne mit der Staffel ihren ersten Junioren-EM-Titel. Noch erfolgreicher war sie 2005 in Kontiolahti, wo sie mit der Staffel die Silbermedaille gewann und im Einzel den Titel holte. Die einzige WM ohne eine Medaille bestritt sie 2006 in Presque Isle, hatte dennoch zwei Ergebnisse unter den besten Zehn.

Bis 2007 trat Preußler vor allem in Junioren-Rennen an und gewann fünf Rennen im Junioren-Europacup. Seit 2007 startet Anne im Europacup. In Forni Avoltri und zu Beginn der Saison 2007/08 in Geilo und Obertilliach konnte sie Rennen im Rahmen des Europacups gewinnen. Gegen Ende der Weltcup-Saison 2007/08 konnte sie sich als automatisch als Dritte der Gesamtwertung im Europacup für den Biathlon-Weltcup qualifizieren. In ihrem ersten Rennen, einem Sprint, verpasste sie als 37. ihre ersten Weltcuppunkte um sieben Ränge, qualifizierte sich aber für das Verfolgungsrennen, in dem sie 45. wurde. Im November 2008 qualifizierte sie sich im finnischen Munio im letzten Trainingslager vor der Saison für die Weltcup-Mannschaft des Deutschen Skiverbandes. Zu Saisonbeginn wurde Preußler in Östersund eingesetzt und gewann als 25. im Einzel erste Weltcuppunkte. Sie kämpft mit Sabrina Buchholz und Simone Hauswald auf den ersten drei Weltcupstationen um das Verbleiben im Weltcup für den Rest der Saison.

Platzierungen

Weltcup-Platzierungen
Platzierung Einzel Sprint Verfolgung Massenstart Staffel Gesamt
1. Platz
2. Platz
3. Platz
Top 10
Punkte 1 1
Starts 1 2 1 4

(Stand: nach dem dritten Rennen der Saison 2008/09)

Europacup-Platzierungen
Platzierung Einzel Sprint Verfolgung Staffel
1. Platz 1 1 1 1
2. Platz 2 2 2
3. Platz 2 1
Top 10 2 10 6 3

(Stand: 4. März 2008)

Weblinks

Fußnoten



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Biathlon-Europacup 2006/2007 — Der Biathlon Europacup 2006/2007 wurde als Unterbau zum Biathlon Weltcup 2006/2007 veranstaltet. Startberechtigt waren Starter und Starterinnen aller Kontinente. Inhaltsverzeichnis 1 Ergebnisse Damen Wettbewerbe 1.1 Gesamtwertung 2 Ergebnisse… …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Europacup 2008/2009 — Der Biathlon IBU Cup 2008/2009 wird wie auch schon in den Saisons zuvor als Unterbau zum Biathlon Weltcup 2008/2009 veranstaltet. Startberechtigt sind nicht nur europäische Starter und Starterinnen. IBU Cup 2008/2009 …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-IBU-Cup 2008/2009 — Der Biathlon IBU Cup 2008/2009 wird wie auch schon in den Saisons zuvor als Unterbau zum Biathlon Weltcup 2008/2009 veranstaltet. Startberechtigt sind nicht nur europäische Starter und Starterinnen. IBU Cup 2008/2009 …   Deutsch Wikipedia

  • IBU-Cup 2008/2009 — Der Biathlon IBU Cup 2008/2009 wird wie auch schon in den Saisons zuvor als Unterbau zum Biathlon Weltcup 2008/2009 veranstaltet. Startberechtigt sind nicht nur europäische Starter und Starterinnen. IBU Cup 2008/2009 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der IBU-Cup-Sieger — In der Liste der Europacupsieger im Biathlon werden alle Gesamtsieger und Podiumsplatzierte des für Männer seit der Saison 1988/89 und für Frauen seit 1982/83 durchgeführten Biathlon Europacups aufgeführt. Der Weltcup für Frauen wird offiziell… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der IBU-Cup-Sieger im Biathlon — In der Liste der Europacupsieger im Biathlon werden alle Gesamtsieger und Podiumsplatzierte des für Männer seit der Saison 1988/89 und für Frauen seit 1982/83 durchgeführten Biathlon Europacups aufgeführt. Der Weltcup für Frauen wird offiziell… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der IBU-Cupsieger im Biathlon — In der Liste der Europacupsieger im Biathlon werden alle Gesamtsieger und Podiumsplatzierte des für Männer seit der Saison 1988/89 und für Frauen seit 1982/83 durchgeführten Biathlon Europacups aufgeführt. Der Weltcup für Frauen wird offiziell… …   Deutsch Wikipedia

  • BSG Stahl Altenberg — SSV Altenberg Kurzname SSV Altenberg e.V. ; SSV Langname Sächsischer Sportverein Altenberg e.V. gegründet am 3. Oktober 1992 Präsident Gunter Kaden Vizepräsidenten …   Deutsch Wikipedia

  • Dynamo Zinnwald — SSV Altenberg Kurzname SSV Altenberg e.V. ; SSV Langname Sächsischer Sportverein Altenberg e.V. gegründet am 3. Oktober 1992 Präsident Gunter Kaden Vizepräsidenten …   Deutsch Wikipedia

  • Kossinowa — Maria Kossinowa Voller Name Maria Walerjewna Kossinowa Verband  Russland …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”