Anne Siemens

Anne Ameri-Siemens (* 6. März 1974 in Frankfurt am Main) ist eine deutsche Autorin.

Anne Siemens hat Politikwissenschaft studiert und beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem deutschen Terrorismus. Sie war Redakteurin beim Magazin jetzt der Süddeutschen Zeitung und ist als freie Autorin unter anderem für die Süddeutsche Zeitung und den Tagesspiegel tätig. Außerdem ist sie Lehrbeauftragte an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Mit ihrem 2007 erschienenen Buch Für die RAF war er das System, für mich der Vater erreichte sie eine bundesweite Aufmerksamkeit. Das Buch hat den Fokus auf die Opfer des Linksterrorismus gelenkt. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung veröffentlichte Auszüge.[1] FAZ-Herausgeber Frank Schirrmacher widmete dem Buch einen umfassenden Artikel auf der Titelseite des Feuilletons.[2] Auch in allen anderen wichtigen Tageszeitungen und Magazinen erschienen Rezensionen. Die taz sprach von einem „bemerkenswerten Buch“,[3] Die Zeit hob die „neue Perspektive“ des Buches hervor.[4] 2007 erhielt Siemens für dieses Buch den CORINE-Sachbuchpreis.

Im Januar 2008 wurde sie mit dem Journalistenpreis Goldener Prometheus ausgezeichnet. Für die ARD/NDR-Dokumentation Wer gab Euch das Recht zu morden?, die Verfilmung ihres Buchs über die Opfer der RAF, war sie 2008 außerdem für den Grimme-Preis nominiert. Die FAZ lobte den Film als „herausragende Dokumentation.“ Die Zusammenarbeit mit dem NDR setzte Ameri-Siemens 2008 fort: Ihre Dokumentation Die hielten uns für Spinner - als Eltern Erziehung neu erfanden lief im September 2008.

Werke

  • Durch die Institutionen oder in den Terrorismus. Die Wege von Joschka Fischer, Daniel Cohn-Bendit, Hans-Joachim Klein und Johannes Weinrich. München 2005 (Dissertation).
  • Für die RAF war er das System, für mich der Vater. Die andere Geschichte des deutschen Terrorismus. München 2007, ISBN 3-492-05024-7.
  • Auf bald, Teheran. Die Fürstentochter Azar und der Kampf für die Freiheit im Iran. München 2009, ISBN 3-492-05227-4.

Weblinks

Quellen

  1. FAZ vom 12. Februar 2007: "Was wissen wir denn über den Terrorismus?" Nr. 36, Seite 33
  2. FAZ vom 13. Februar 2007: "Wer war's". Nr. 37, Seite 31
  3. Jan Feddersen: "Schüttelfrost einer Zeit". In der taz vom 24. Februar 2007.
  4. Thomas E. Schmidt: "Ein kalter, dunkler Fleck" In: Die Zeit vom 22. Februar 2007.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Siemens (Begriffsklärung) — Siemens steht für: Siemens (Einheit), Maßeinheit für den elektrischen Leitwert bzw. Kehrwert des elektrischen Widerstands Siemens bezeichnet folgende Unternehmen: Siemens AG, einen deutschen Großkonzern Telegraphen Bauanstalt von Siemens Halske,… …   Deutsch Wikipedia

  • Anne-Katrin Seid — (* 15. Februar 1967) ist eine deutsche Badmintonspielerin. Karriere Anne Katrin Seid gewann 1985 mit Bronze im Damendoppel ihre erste Medaille bei den deutschen Einzelmeisterschaften. 1989 holte sie zweimal Bronze, um im Folgejahr endlich ihren… …   Deutsch Wikipedia

  • Anne Lauvergeon — en 2009. Naissance …   Wikipédia en Français

  • Anne-Sophie Mutter — (* 29. Juni 1963 in Rheinfelden in Baden) ist eine deutsche Geigerin. Anne Sophie Mutter während eines Konzertes am 23. März 2010 in Hannover Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Anne-Sophie Mutter — en 2010 Naissance 29 juin 1963 Rheinfelden …   Wikipédia en Français

  • Anne Sophie Mutter — (* 29. Juni 1963 in Rheinfelden in Baden) ist eine deutsche Violinistin. Aufgewachsen im badischen Wehr wurde die Fachwelt 1977 auf sie aufmerksam, als sie bei den Salzburger Pfingstkonzerten mit Mozarts G Dur Konzert unter Herbert von Karajan… …   Deutsch Wikipedia

  • Anne Sophie Mutter — est une violoniste allemande née le 29 juin 1963 à Rheinfelden, dans le Bade Wurtemberg. Sommaire 1 Biographie 1.1 Enfance et débuts 1.2 Carrière internationale …   Wikipédia en Français

  • Anne-Sophie Mutter — Saltar a navegación, búsqueda Anne Sophie Mutter nació el 29 de junio de 1963, es una virtuosa violinista alemana. Nacida en la ciudad de Rheinfelden en Baden, Alemania. Carrera Empezó tocando el piano a la edad de cinco años. Poco tiempo después …   Wikipedia Español

  • Anne Kathrine Slungård — (born 14 January 1964) is a Norwegian politician from the Conservative Party.She is known as mayor of Trondheim, the third largest city in Norway, from 1998 to 2003. From August 2001 to June 2002 the deputy mayor Liv Sandven replaced Slungård… …   Wikipedia

  • Anne-Grete Strøm-Erichsen — (born 21 October 1949 in Bergen) is a Norwegian politician for the Labour Party.She was elected to the Norwegian Parliament from Hordaland in 2005.However, in October 2005 she was appointed Minister of Defence in the Red Green Coalition… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”