Anne Urbauer
Anne Urbauer (2008)

Anne Urbauer (* 20. Jahrhundert) ist eine deutsche Publizistin und Journalistin.

Leben

Anne Urbauer wuchs in einem landwirtschaftlichen Betrieb im oberbayerischen Emertsham auf, das heute zur Gemeinde Tacherting im Landkreis Traunstein gehört. Sie studierte an der Ludwig-Maximilians-Universität München Geschichte, Politik, Soziologie und Kommunikationswissenschaften und absolvierte die Deutsche Journalistenschule.

Ab 1984 schrieb sie als Lokalredakteurin für die Münchener Abendzeitung. 1988 wechselte sie in die Redaktion des Hamburger Zeitgeist-Magazins Tempo, wo sie das Ressort Modernes Leben leitete. 1991 übernahm sie die Ressortleitung Modernes Leben bei der Hamburger Illustrierten Stern. Von 1996 bis 1999 war Urbauer in gleicher Funktion bei der in Hamburg erscheinenden Wochenzeitung Die Woche.

Ab der Gründung des in London erscheinenden Magazins Wallpaper 1996 war sie dort bis 2002 als Contributing Editor tätig. 1999 lancierte Anne Urbauer das in Berlin erscheinende Design-Magazin H.O.M.E.. Daneben entwickelte sie Spruce, ein zweimal jährlich erscheinendes Modemagazin aus dem Wallpaper-Verlag Time Warner (2001), das vielfach preisgekrönte MINIInternational Magazin (2001) und die Beilage Stil der NZZ am Sonntag, die Sonntagsausgabe der Neuen Zürcher Zeitung (2003).

Von 2005 bis 2007 leitete Urbauer zusammen mit Patricia Riekel den Relaunch des Frauenmagazin Amica.

Im Dezember 2007 lancierte Urbauer zusammen mit Markus Peichl das Magazin Liebling. Sie lebt und arbeitet in München, Berlin und Hamburg.

Im März 2010 wurde Urbauer zur neuen Chefredakteurin der Zeitschrift Country ernannt.

Bücher

  • MINI The Book. Hoffmann und Campe, 2006.

Auszeichnungen


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Urbauer — Anne Urbauer Anne Urbauer (* 30. Juli 1958 in Emertsham) ist eine deutsche Publizistin und Journalistin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/U — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Journalistenschule — Hofeingang der Deutschen Journalistenschule Die Deutsche Journalistenschule (DJS) ist eine verlagsunabhängige Journalistenschule in München. Sie gehört zu den renommiertesten Journalistenschulen Deutschlands. Die DJS bildet Nachwuchsjournalisten… …   Deutsch Wikipedia

  • Tempo (Zeitschrift) — Tempo war eine deutsche Lifestyle Zeitschrift, die von 1986 bis 1996 erschien und im Dezember 2006 mit einer einmaligen Sonderausgabe wieder veröffentlicht wurde. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Jubiläumsausgabe 3 Stil und Auswirkung …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”