Anne Wiazemsky

Anne Wiazemsky (* 14. Mai 1947 in Berlin) ist eine französische Schauspielerin und Schriftstellerin.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Die Tochter eines russischen Diplomaten gab ihr Filmdebüt 1966 als Marie in Robert Bressons Zum Beispiel Balthasar (Au hasard Balthazar). Jean-Luc Godard, der den Film liebte, heiratete Wiazemsky ein Jahr darauf und gab ihr die Hauptrolle an der Seite von Jean-Pierre Léaud in Chinesin (La Chinoise). Pier Paolo Pasolini verschaffte ihr kurze Zeit später den Part der Odetta in Teorema – Geometrie der Liebe. Godard besetzte sie außerdem für sein Drama Weekend, Pasolini gab ihr eine Rolle in Der Schweinestall.

Neben ihrer Arbeit als Schauspielerin machte sich Wiazemsky auch als Regisseurin und vor allem als Schriftstellerin einen Namen. Die Enkelin des französischen Literaturnobelpreisträgers François Mauriac erhielt 1998 für ihren Roman Une poignée de gens von der Académie française den renommierten Grand Prix du Roman verliehen. Fünf Jahre zuvor war Wiazemsky für ihren Roman Canines bereits mit dem Prix Goncourt des lycéens ausgezeichnet worden. 2007 veröffentlichte sie den autobiographischen Roman Jeune fille, der von der Zusammenarbeit mit dem französischen Regisseur Robert Bresson handelt.

Filmografie

Darstellerin

  • 1965: Zum Beispiel Balthasar
  • 1967: Die Chinesin (La chinoise)
  • 1968: Teorema - Geometrie der Liebe
  • 1968: Eins plus Eins (One plus one)
  • 1969: Der Schweinestall
  • 1971: Die Untersuchung (L’inchiesta)
  • 1972: Alles in Butter (Tout va bien)
  • 1973: Nur ein Hauch von Glück (Le Train)
  • 1974: Die Auslieferung
  • 1982: Das verheimlichte Kind (L’enfant secret)
  • 1984: Sie stand so lange im Scheinwerferlicht (Elle a passé tant d’heures sous les sunlights)
  • 1985: Rendez-Vous
  • 1987: Das Testament eines ermordeten jüdischen Dichters (Le testament d’un poète juif assassiné)

Drehbuch/literarische Vorlage

Werke

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anne Wiazemsky — dans Il seme dell uomo (1969). Anne Wiazemsky est écrivaine, comédienne et réalisatrice française, née le 14 mai 1947 à Berlin …   Wikipédia en Français

  • Anne Wiazemsky — Princess Anne Wiazemsky (born 14 May 1947 in Berlin, West Germany) is a French actress, of the Russian Rurikid family of Princes Vyazemsky Counts Levashov. Through her mother, she is the granddaughter of François Mauriac.She appeared in Robert… …   Wikipedia

  • Wiazemsky — Anne Wiazemsky (* 14. Mai 1947 in Berlin) ist eine französische Schauspielerin. Die Tochter eines russischen Diplomaten gab ihr Filmdebüt 1966 als Marie in Robert Bressons Zum Beispiel Balthasar (Au hasard Balthazar). Jean Luc Godard, der den… …   Deutsch Wikipedia

  • Famille Wiazemsky — « Viazemski » redirige ici. Pour la ville de Russie, voir Viazemski (ville) …   Wikipédia en Français

  • Pierre Wiazemsky — est un dessinateur de presse connu sous le nom de Wiaz, né à Rome (Italie) le 29 avril 1949. Il est, par sa mère, le petit fils de François Mauriac et, par son père l’héritier du titre de prince Wiazemsky et de comte Levachov. Né à Saint… …   Wikipédia en Français

  • Leonid Wiazemsky — Léonid Dimitriévitch Wiazemsky (ou Viazemski, en russe : Леонид Дмитриевич Вяземский) est un aristocrate russe, né le 19 août 1848 à Tambov (Russie) et mort le 24 novembre 1909 à Lausanne (Suisse). Biographie Le général… …   Wikipédia en Français

  • Guillaume Lauras — Guillaume Lauras, né le 7 avril 1980, est un monteur français. Il sort diplômé de la Fémis, section montage, en 2004[1]. Sommaire 1 Filmographie 1.1 Chef monteur …   Wikipédia en Français

  • Au hasard Balthazar — Infobox Film name = Au hasard Balthazar caption = Cover to The Criterion Collection DVD director = Robert Bresson producer = Mag Bodard writer = Robert Bresson starring = Anne Wiazemsky François Lafarge music = Jean Wiener cinematography =… …   Wikipedia

  • Conformista — Filmdaten Deutscher Titel: Der große Irrtum Originaltitel: Il conformista Produktionsland: Italien, Frankreich, Deutschland Erscheinungsjahr: 1970 Länge: 111 Minuten Originalsprac …   Deutsch Wikipedia

  • Der Konformist — Filmdaten Deutscher Titel: Der große Irrtum Originaltitel: Il conformista Produktionsland: Italien, Frankreich, Deutschland Erscheinungsjahr: 1970 Länge: 111 Minuten Originalsprac …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”