Anne Will
Anne Will

Anne Will (* 18. März 1966 in Köln) ist eine deutsche Fernsehjournalistin. Von 2001 bis 2007 moderierte sie die Nachrichtensendung Tagesthemen in der ARD, seit September 2007 leitet sie die politische Talkshow Anne Will des NDR in der ARD.

Inhaltsverzeichnis

Jugend

Anne Will wuchs als Tochter eines Architekten und einer ehemaligen Postangestellten in Hürth auf. Sie hat einen älteren Bruder. Nach dem Abitur am Albert-Schweitzer-Gymnasium studierte sie ab 1985 an der Universität zu Köln und an der Freien Universität Berlin Geschichte, Politikwissenschaft und Anglistik. Während ihrer Studienzeit arbeitete sie als Journalistin bei der Kölnischen Rundschau und dem Spandauer Volksblatt und war Stipendiatin der Friedrich-Ebert-Stiftung.[1] 1990 schloss sie ihr Studium in Köln mit dem Magistergrad ab.

ARD

Nach dem Studium arbeitete sie beim Sender Freies Berlin, und von 1991 bis 1992 leistete sie dort ein Volontariat in Hörfunk und Fernsehen. Ende 1992 wurde Will einem größeren Zuschauerkreis bekannt, als sie für den SFB die Talkshow Mal ehrlich und den Sportpalast moderierte. Von 1996 bis 1998 war sie Gastgeberin in der Medienshow Parlazzo des WDR. Ab November 1999 präsentierte sie als erste Frau die bis dahin von Männern dominierte Sportschau, was sie schlagartig einem großen Publikum bekannt machte. Im Jahr 2000 moderierte sie für die ARD Sportübertragungen der Olympischen Spiele aus Sydney.[2]

Als Nachfolgerin von Gabi Bauer trat Will am 14. April 2001 ihre neue Aufgabe als Moderatorin der Tagesthemen an, zunächst abwechselnd mit Ulrich Wickert, ab September 2006 im Wechsel mit dessen Nachfolger Tom Buhrow. Ihre letzte Sendung moderierte sie am 24. Juni 2007; danach wurde sie von Caren Miosga abgelöst.

Anne Will bei einem Talkauftritt im November 2008

Nachdem Günther Jauch die angebotene Position abgelehnt hatte, wählten die Intendanten der ARD Will zur Nachfolgerin von Sabine Christiansen für ihre politische Talkshow,[3] die unter dem Namen Anne Will am 16. September 2007 das erste Mal ausgestrahlt wurde. Sie wird produziert von der Will Media GmbH, deren Geschäftsführer Anne Will und Mark Nowak sind. Am 10. Juli 2011 moderierte sie ihre letzte Sendung an diesem Sendeplatz, bevor ab 11. September 2011 Günther Jauch diesen einnahm. Ihre Sendung wurde ins späte Mittwochabendprogramm verschoben.

Privatleben

Will engagiert sich als Botschafterin für die Aktion Gemeinsam für Afrika sowie für ein Verbot von Landminen. Sie lebt in Hamburg und Berlin. Ihre Lebensgefährtin ist die Kommunikationswissenschaftlerin Miriam Meckel.

Auszeichnungen

Einzelnachweise

  1. Jahresbericht der Friedrich-Ebert-Stiftung 2005 S. 73
  2. Anne Will – Persönlich. NDR. Stand: 15. Februar 2008
  3. Das Erste nach der zweiten Wahl, FAZ vom 7. Februar 2007

Weblinks

 Wikiquote: Anne Will – Zitate
 Commons: Anne Will – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anne Will — (born 18 March 1966) is a television journalist from Germany. She achieved fame as anchorwoman of the daily Tagesthemen news broadcast on ARD from April 14, 2001, to June 24, 2007.cite web | url = http://daserste.ndr.de/annewill/annewill/t spm… …   Wikipedia

  • Anne Will (Fernsehsendung) — Seriendaten Originaltitel Anne Will …   Deutsch Wikipedia

  • Anne auf Green Gables (Fernsehserie) — Anne auf Green Gables ist der erste Teil eine Miniserie für Kinder von 1985. Die Vorlage war das Jugendbuch Anne auf Green Gables der kanadischen Autorin Lucy Maud Montgomery. Die Serie wurde insgesamt in 145 Ländern ausgestrahlt. In Deutschland… …   Deutsch Wikipedia

  • Anne Charleston — (born in 1943, Melbourne, Australia) is an Australian actress currently based in Galway, Ireland [ [http://news.bbc.co.uk/1/hi/entertainment/5364304.stm BBC NEWS | Entertainment | Neighbours Madge joins Emmerdale] ] and the UK. She is probably… …   Wikipedia

  • Will — ist eine Kurzform von William oder Willard, der englischen Variante zu Wilhelm das Pseudonym des belgischen Comiczeichners Willy Maltaite (1927–2000) Will ist der Familienname folgender Personen: Alfred Will (1906–1982), deutscher Grafiker Anne… …   Deutsch Wikipedia

  • Anne & Gilbert — Infobox Musical name= Anne Gilbert subtitle= caption= music= Jeff Hochhauser Nancy White Bob Johnston lyrics= Jeff Hochhauser Nancy White Bob Johnston book= Jeff Hochhauser Nancy White Bob Johnston basis= Lucy Maud Montgomery s novels Anne of… …   Wikipedia

  • Will Media — Die Will Media GmbH ist eine Produktionsfirma, die Sendungen im deutschen Fernsehen produziert. Produziert wird die Sendung Anne Will (jeweils Sonntagabend in der ARD). Das Unternehmen hat seinen Sitz in Berlin und ging als Vorratsgesellschaft… …   Deutsch Wikipedia

  • Anne Hathaway (Shakespeare) — Anne Hathaway (1556 ndash; August 6, 1623) was the wife of William Shakespeare. Very little is known about her, beyond a few references in legal documents, but her personality and relationship to Shakespeare have been the subject of much… …   Wikipedia

  • Anne Boleyn — Unterschrift von Anne Boleyn als Königin …   Deutsch Wikipedia

  • Anne Finch, Countess of Winchilsea — Anne Finch (née Kingsmill), Countess of Winchilsea (April 1661 in Sydmonton, Hampshire ndash; 5 August 1720 in Westminster, Middlesex), was one of the first female English poets to be published. She was the third child of Sir William Kingsmill of …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”