Annecy
Annecy
Wappen von Annecy
Annecy (Frankreich)
Annecy
Region Rhône-Alpes
Département Haute-Savoie (Präfektur)
Arrondissement Annecy
Kanton Annecy-Centre
Annecy-Nord-Est
Annecy-Nord-Ouest
Koordinaten 45° 54′ N, 6° 8′ O45.8991666666676.1294444444444447Koordinaten: 45° 54′ N, 6° 8′ O
Höhe 447 m (418–926 m)
Fläche 13,65 km²
Einwohner 50.115 (1. Jan. 2008)
Bevölkerungsdichte 3.671 Einw./km²
Postleitzahl 74000
INSEE-Code
Website http://www.annecy.fr/

Blick vom Mont Veyrier auf Annecy und den Lac d’Annecy, Oktober 2004

Annecy ist eine ostfranzösische Stadt an der Nordspitze des 27 km² großen Lac d’Annecy. Sie ist die Hauptstadt des Départements Haute-Savoie und hat 50.115 Einwohner (Stand 1. Januar 2008).

Rathaus von Annecy
Innenstadt
Innenstadt

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die erste urkundliche Erwähnung des heutigen Annecy stammt aus dem Jahr 1107, als zwischen der ersten Kirche St. Maurice und dem im Bau befindlichen Schloss der Ort errichtet wurde. Er entstand an der Stelle einer römischen Siedlung, in deren Nähe ein Römer namens Annicius ein Landhaus gehabt hatte.

1401 ging der Ort von den Grafen von Genf an das Haus Savoyen. 1444 wurde Annecy Hauptstadt von Savoyen. Mit dem Aufkommen des Calvinismus im nahen Genf wurde die Stadt zu einem Zentrum der Gegenreformation; der Genfer Bischofssitz wurde hierher verlegt.

Während der Französischen Revolution wurde die Stadt von den Revolutionstruppen erobert und dem damaligen Département Mont Blanc zugeschlagen, dessen Hauptstadt Chambéry war. Nach 1815 kam sie wieder an das Haus Savoyen. Nach dem Anschluss Savoyens an Frankreich im Jahr 1860 wurde Annecy die Hauptstadt des neuen Départements Haute-Savoie.

Zweiter Weltkrieg

Am 19. August 1944 wurde Annecy durch die Maquisards befreit. In der Folgezeit wurden deutsche Kriegsgefangene dort interniert. Als bekannt wurde, dass französische Gefangene in Lyon erschossen worden waren, erschossen die Forces françaises de l'intérieur am 28. August und am 2. September 1944 als Repressalie 80 Deutsche, überwiegend Angehörige der Sicherheitspolizei und des SD, sowie des SS-Polizei-Regiment 19, die zuvor an der brutalen Verfolgung französischer Widerständler beteiligt waren.[1] In der Folge wurde den Angehörigen der FFI von den Deutschen der Kombattantenstatus zuerkannt.[2]

Annecy war im Jahr 1949 der Sitzungsort der zweiten Verhandlungsrunde des Allgemeinen Zoll- und Handelsabkommens GATT.

Wirtschaft

Annecy hat eine Metall-, Bootszulieferer-, Textil-, Leder-, Lebensmittel- und Holzindustrie.

Die Stadt ist ein Luftkurort, der Tourismus ist ebenfalls ein bedeutender Wirtschaftsfaktor.

Internationale Verbindungen

Annecy hat Städtepartnerschaften geschlossen mit:[3]

Mit folgenden Gemeinden bestehen Städtefreundschaften:[3]

Hinzu kommt eine Zusammenarbeit bezüglich eines technischen und kulturellen Austauschs mit dem ivorischen Sassandra.[3]

Sehenswürdigkeiten

Annecy am Fluss Thiou
Wallfahrtskirche La Visitation

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Annecy

Dominiert wird die Stadt von der auf einem Hügel im Stadtzentrum gelegenen mittelalterlichen Burg Annecy. Die spätgotische Kirche Saint-Pierre aus dem 16. Jahrhundert ist Kathedrale des seit 1822 bestehenden römisch-katholischen Bistums Annecy. In der auf einer Anhöhe mit Blick über die Stadt gelegenen Wallfahrtskirche La Visitation und dem dazugehörenden Kloster der Heimsuchung Mariens werden Reliquien des berühmtesten Sohnes der Stadt, des heiligen Franz von Sales, sowie der heiligen Johanna Franziska von Chantal, der Gründerin der Heimsuchung, verehrt.

Inmitten des Flusses Thiou steht das Palais de l’Isle, ein festes Haus mit Wurzeln im Mittelalter, das heute unter anderem als Heimatmuseum genutzt wird.

Kultur

Annecy ist der Veranstaltungsort des Festival d’Animation Annecy, eines jährlich stattfindenden Trickfilm-Festivals.

Sport

1998 fanden hier die Junioren-Weltmeisterschaften in der Leichtathletik statt. Es gab Pläne für eine Bewerbung für die Austragung der Olympischen Winterspiele 2014, sie wurden jedoch verworfen. Annecy hat erfolglos für die Olympischen Winterspiele 2018 kandidiert.

Alljährlich findet der Schwimmwettkampf Traverse du lac d’Annecy („Überquerung des Sees von Annecy“) statt. Drei Distanzen stehen zur Auswahl: 0,9 km, 1,2 km und 2,5 km.

2009 wurde die 18. Etappe der Tour de France als Einzelzeitfahren rund um den Lac d’Annecy ausgetragen.

Persönlichkeiten

Söhne und Töchter der Stadt

Denkmal für Franz von Sales in Annecy

Mit der Stadt verbunden

  • Johanna Franziska von Chantal (1572–1641), Heilige der Katholischen Kirche, gründete in Annecy den Orden der Salesianerinnen.
  • Eugène Sue (1804–1857), französischer Schriftsteller, verbrachte seine letzten Lebensjahre im Exil in Annecy und starb dort.
  • Jean-Jacques Rousseau (1712–1778), Schriftsteller, Philosoph, Pädagoge, Aufklärer, verbrachte in seiner Jugendzeit mehrere Jahre im Priesterseminar von Annecy.

Anmerkungen

  1. Peter Lieb: Konventioneller Krieg oder NS-Weltanschauungskrieg? Kriegführung und Partisanenbekämpfung in Frankreich 1943/44. Oldenbourg Wissenschaftsverlag, München 2007, ISBN 3486579924, Seite 467.
  2. International Committee of the Red Cross: Report of the International Committee of the Red Cross on its activities during the Second World War. No. 1-2, 1948, p.522
  3. a b c Jumelages, pactes d'amitié et partenariats

Weblinks

 Commons: Annecy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Annecy — Saltar a navegación, búsqueda Annecy / Ènneci Escudo …   Wikipedia Español

  • Annecy — • Diocese comprising the Department of Haute Savoie in France Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Annecy     Annecy     † …   Catholic encyclopedia

  • ANNECY — En Savoie, Annecy apparaît presque comme l’opposé de Chambéry. Pas de grand passage: la cluse, longue et malcommode, mène à la vallée de l’Arly, elle même peu facile. Du côté de l’avant pays, au delà de collines, de chaînons ou de gorges, c’est… …   Encyclopédie Universelle

  • Annecy —   [an si], Stadt in Südostfrankreich, Verwaltungssitz des Départements Haute Savoie, in der Region Rhône Alpes, 448 m über dem Meeresspiegel, 49 600 Einwohner. Annecy ist Luftkurort und liegt an dem von steilen Bergen umrahmten, 14 km langen See… …   Universal-Lexikon

  • Annĕcy — Annĕcy, 1) Provinz im Königreich Sardinien; 291/4 QMl.; 107,500 Ew.; 2) See, 21/4 Ml. lang 1/2 Ml. breit, fischreich, kommt aus dem Kanal Thioux, der sich in den Fier ergießt; 3) Stadt am nördlichen Ende des Sees u. Hauptstadt der Provinz,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Annecy — (spr. ann ßi), Hauptstadt des franz. Depart. Obersavoyen, 448 m ü. M., am Nordwestende des Sees von A., an der Lyoner Bahn gelegen, hat eine Kathedrale (1523 erbaut), ein hoch gelegenes fünftürmiges Schloß (Kaserne), schönes Stadthaus und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Annecy — (spr. ann ßih), Hauptstadt des franz. Dep. Haute Savoie, am See von A. (27 qkm, 80,6 m tief), (1901) 13.611 E.; bedeutende Industrie …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Annecy — Annecy, Stadt in Savoyen an einem See, 1240 hoch gelegen, 9000 E., Bischofssitz, Fabriken in Seide, Baumwolle, Stahl, Fayence …   Herders Conversations-Lexikon

  • Annecy — es una localidad del departamento de Alta Saboya, en la región de Rhône Alpes, Francia. * * * ► C. de Francia, cap. del departamento de Alta Saboya; 54 484 h …   Enciclopedia Universal

  • Annecy — [ȧn sē′] city in SE France, in the N Alps: pop. 51,000 …   English World dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”