Annektieren

Unter einer Annexion (auch Annektierung) versteht man die nichteinvernehmliche, also einseitige rechtliche Aneignung eines bis dahin unter fremder Gebietshoheit stehenden Territoriums.

Eine Annektierung erfolgt meistens nach militärischer Gewaltanwendung oder wenigstens unter Androhung einer solchen. Sie geht über die Okkupation (Besetzung) insofern hinaus, als auf dem fremden Territorium nicht nur die Hoheitsgewalt de facto ausgeübt wird, sondern dieses auch de jure in das eigene Staatsgebiet oder Kolonialreich einverleibt wird. Zwischen Okkupation und Annexion kann auch eine längere Zeit liegen.

Das klassische Völkerrecht erlaubte dem Sieger in einer militärischen Auseinandersetzung, Gebiete des Gegners ganz oder teilweise zu okkupieren oder zu annektieren.

Nach Artikel 2 Zif. 4 der Charta der Vereinten Nationen vom 26. Juni 1945 ist „jede gegen die territoriale Unversehrtheit […] eines Staates gerichtete […] Androhung oder Anwendung von Gewalt“ verboten. Daraus folgt das grundsätzliche völkerrechtliche Verbot von Okkupation und Annexion.
Nach Artikel 51 beeinträchtigt die Charta „im Falle eines bewaffneten Angriffs gegen ein Mitglied der Vereinten Nationen keineswegs das naturgegebene Recht zur individuellen oder kollektiven Selbstverteidigung. […] Maßnahmen, die ein Mitglied in Ausübung dieses Selbstverteidigungsrechts trifft, sind dem Sicherheitsrat sofort anzuzeigen“.

Beispiele

Beispiele sind die Annexionen

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • annektieren — Vsw sich aneignen erw. fach. (16. Jh., Bedeutung 19. Jh.) mit Adaptionssuffix. Zunächst mit der Bedeutung anhängen, anknüpfen entlehnt aus l. adnectere gleicher Bedeutung (aus l. ad hinzu und l. nectere knüpfen ). Die heute übliche Bedeutung (ein …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Annektieren — (lat.), »anknüpfen«, etwas sich aneignen, seinem Besitztum einverleiben (s. Annexion) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Annektieren — (lat.), einverleiben, sich aneignen …   Kleines Konversations-Lexikon

  • annektieren — »sich ‹gewaltsam› aneignen«: Das Verb wurde im 16. Jh. aus lat. an nectare (annexus) »verknüpfen« entlehnt. Seit Mitte des 19. Jh.s liegt es mit der politischen Bedeutung unter Einfluss von gleichbed. frz. annexer (zu frz. annexe »Verknüpftes;… …   Das Herkunftswörterbuch

  • annektieren — V. (Aufbaustufe) sich etw. mit Gewalt aneignen Synonyme: einverleiben, sich bemächtigen, angliedern Beispiel: Die Macht hat die kleinen Nachbarstaaten annektiert …   Extremes Deutsch

  • annektieren — (sich) einverleiben; besetzen; in Anspruch nehmen; in Beschlag nehmen * * * an|nek|tie|ren 〈V. tr.; hat〉 1. sich einverleiben (Gebietsteil, Staat) 2. sich (gewaltsam) aneignen, in Besitz nehmen, an sich reißen [<lat. annectere „anfügen“] * * * …   Universal-Lexikon

  • annektieren — sich aneignen, angliedern, anschließen, sich bemächtigen, besetzen, Besitz ergreifen, eingliedern, einverleiben, erobern, in Besitz nehmen, inkorporieren, [sich] nehmen, vereinen, verschmelzen; (schweiz.): behändigen; (geh.): habhaft werden; (ugs …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • annektieren — an|nek|tie|ren 〈V.〉 einen Staat, Teil eines Staates annektieren sich einverleiben, sich (gewaltsam) aneignen, in Besitz nehmen [Etym.: <lat. annectere »an , hinzufügen«] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • annektieren — an·nek·tie·ren; annektierte, hat annektiert; [Vt] meist <ein Land> annektiert etwas geschr; meist ein Land bringt ein Gebiet (meist mit Gewalt und ohne rechtlichen Anspruch) in seinen Besitz <ein Land annektiert ein Gebiet, ein Land>… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • annektieren — an|nek|tie|ren <aus gleichbed. fr. annexer unter Einfluss von lat. annectere »an , verknüpfen«> etwas gewaltsam u. widerrechtlich in seinen Besitz bringen …   Das große Fremdwörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”