Anneliese Ude-Pestel

Anneliese Ude-Pestel (* 21. Mai 1921 in Hannover) ist eine deutsche analytische Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeutin und Autorin. Anneliese Ude-Pestel lebt in Hannover.

Inhaltsverzeichnis

Therapeutin

Ihre Ausbildung zur Therapeutin erhielt Anneliese Ude-Pestel in Heidelberg und Los Angeles. Von 1964 bis 1991 war sie als analytische Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeutin tätig, ab1971 in eigener Praxis. 1992 bis 1995 arbeitete sie am Institut für Primärtherapie von Arthur Janov in Los Angeles.

Anneliese Ude-Pestel war verheiratet mit Professor Eduard Pestel, einem der Mitbegründer des Club of Rome. Sie begleitete ihren Mann bei vielen seiner Auslandsreisen und konnte dadurch Vorträge und Vorlesungen über ihre Arbeit in vielen Ländern, u. a. in den Niederlanden, Schweden, Italien, Japan und China, halten.

Autorin

Anneliese Ude-Pestel hat über ihre therapeutische Arbeit mit ihren Klienten vier Bücher geschrieben. Zwei dieser Bücher beschreiben ihre Arbeit mit den Kindern "Betty" und "Ahmet" (dies sind gleichzeitig die Buchtitel). Beide Bücher sind überwiegend in Dialogform geschrieben und schildern dadurch die jeweiligen Therapieprozesse sehr lebendig und anschaulich.

  • "Ahmet" behandelt bewegend die Probleme eines türkischen Kindes, das mit seiner Familie als Siebenjähriger nach Deutschland kommt und in der Schule als "Gastarbeiterkind" auf Gespött, Ablehnung und Feindseligkeit stößt.
  • Das Buch "Lisa" ist die (fiktive) Beschreibung der Therapie einer jungen Frau, in der die Therapeutin Anna Pilavi augenscheinlich das Alter Ego der Autorin ist. Hier hat die Autorin - anders als in ihren übrigen Büchern - die Handlung mit theoretischen Reflexionen über den therapeutischen Prozess verknüpft.
  • In ihrem jüngsten Buch "Gegenwart - was ist das" beschäftigt sich die Autorin anhand von vier Fallgeschichten mit dem Phänomen, dass Probleme unserer eigenen Gegenwart oft das Echo von in der frühesten Kindheit erlebten Traumata sind.

Werknachweise

  • Betty. Protokoll einer Kinderpsychotherapie, Deutscher Taschenbuch-Verlag, München, ISBN 978-3-423-36019-7
  • Ahmet. Geschichte einer Kindertherapie. Erstausgabe 1981 im Piper-Verlag (vergriffen). Eine Neuauflage erscheint August 2008 im adlibri Verlag, ISBN 978-3-89927-006-8
  • Lisa. „Wohin mit meiner Angst?“ Porträt einer Psychotherapie. Erstausgabe 2005 im Deutschen Taschenbuch-Verlag, München (vergriffen). Eine Neuauflage erscheint August 2008 im adlibri Verlag, ISBN 978-3-89927-007-5
  • Gegenwart - was ist das? Therapeutische Skizzen. Die Erstausgabe erschein im August 2008, ISBN 978-3-89927-008-2

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Eduard Pestel — (rechts), 1973 Eduard Christian Kurt Pestel (* 29. Mai 1914 in Hildesheim; † 19. September 1988 in Hannover) war seit 1956 an der TH (später TU und Universität) …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/U — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Betty (Buch) — Betty ist ein Klassiker zum Thema Kindertherapie. Das Buch wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt und vom Südwestdeutschen Fernsehen verfilmt. Inhalt In einem (wahren) Fallbeispiel schildert die Psychotherapeutin Anneliese Ude Pestel die Therapie …   Deutsch Wikipedia

  • Betty — steht für: Betty (Vorname), ein weiblicher Vorname siehe dort auch Namensträgerinnen Betty (Fernbedienung), interaktive Fernbedienung aus der Schweiz BETTY (Band), US amerikanische Rockband aus New York City Betty (Helmet), Album der Band Helmet… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”