Anneliese Umlauf-Lamatsch

Anneliese Umlauf-Lamatsch (* 6. März 1895 auf Schloss Hermsdorf; † 18. März 1962 in Wien; geborene Anna-Louise Lamatsch Edle von Waffenstein) war eine österreichische Schriftstellerin.

Sie arbeitete als Lehrerin und Autorin. Schwerpunkt ihres schriftstellerischen Schaffens sind 40, teilweise mehrfach aufgelegte Bücher. Zu den bekanntesten Titeln gehört das 1930 erschienene Kinderbuch Die Schneemänner.

Die jüngere Fachrezeption befasst sich kritisch mit Umlauf-Lamatschs Werken als Ideologieträger des Nationalsozialismus während der Kriegsjahre.[1]

Umlauf-Lamatsch wurde 1958 als erster Jugendschriftstellerin Europas der Berufstitel Professor verliehen. Sie verstarb am 18. März 1962 im St.-Josef-Krankenhaus in Wien-Hietzing.[2] Ihr Grab befindet sich auf dem Wiener Zentralfriedhof (Gruppe 46A, Reihe 15, Nr. 20).

Sie war die Mutter der Schauspielerin, Ballett-Tänzerin, Autorin, Regisseurin und Produzentin Ellen Umlauf.

Werke (Auswahl)

  • Mein erstes Geschichtenbuch. Erzählungen, Märchen und Gedichte. (1927)
  • Die Schneemänner (1930)
  • Der kleine Peter in der Katzenstadt (1933)
  • Hannerl in der Pilzstadt (1941)

Einzelnachweise

  1. Pia Marrara: Von Heinzelmännchen, Cowboys und tapferen Soldaten. Die Vielfalt der österreichischen Kinder- und Jugendliteratur von 1938 bis 1945. Diplomarbeit. Universität Wien, Wien 2008. – Volltext online (PDF).
  2. Der Tod einer liebenswerten Märchenerzählerin. In: Arbeiter-Zeitung. Wien 24. März 1962, S. 4.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anneliese Umlauf — Lamatsch (* 6. März 1895 in Hermsdorf; † 18. März 1962 in Wien; gebürtige Anna Louise Lamatsch Edle von Waffenstein) war eine österreichische Schriftstellerin. Sie arbeitete als Lehrerin und Autorin. Schwerpunkt ihres schriftstellerischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Umlauf — steht für: physikalisch eine vollständige Umdrehung astronomisch eine vollständige Umkreisung eines Himmelsobjekts, siehe Umlaufbahn medizinisch eine Entzündung des Nagelwalls, Paronychie die Menge das benutzten Bargelds, siehe… …   Deutsch Wikipedia

  • Anna-Louise Lamatsch Edle von Waffenstein — Anneliese Umlauf Lamatsch (* 6. März 1895 in Hermsdorf; † 18. März 1962 in Wien; gebürtige Anna Louise Lamatsch Edle von Waffenstein) war eine österreichische Schriftstellerin. Sie arbeitete als Lehrerin und Autorin. Schwerpunkt ihres… …   Deutsch Wikipedia

  • Ellen Umlauf — (* 17. August 1925 in Wien; † 22. Februar 2000 in Rotorua, Neuseeland) war eine Schauspielerin, Ballett Tänzerin, Autorin, Regisseurin und Produzentin. Sie wurde als Tochter der Jugendschriftstellerin Anneliese Umlauf (Baronin von Lamatsch Edle… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/U — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste deutschsprachiger Schriftsteller/U — Hinweis: Die Umlaute ä, ö, ü werden wie die einfachen Vokale a, o, u eingeordnet, der Buchstabe ß wie ss. Dagegen werden ae, oe, ue unabhängig von der Aussprache immer als zwei Buchstaben behandelt Deutschsprachige Schriftsteller: A B C D E …   Deutsch Wikipedia

  • Bohatta-Morpurgo — Ida Bohatta (* 15. April 1900 in Wien; † 14. November 1992 ebenda), auch Ida Bohatta Morpurgo, war eine österreichische Kinderbuchillustratorin und autorin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Bedeutung 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Ernst Kutzer — (* 10. Juni 1880 in Böhmisch Leipa; † 19. März 1965 in Wien) war österreichischer Maler, Graphiker, Autor und Bilderbuchillustrator. Inhaltsverzeichnis 1 Biographie 2 Literatur 3 Einzelnachweise …   Deutsch Wikipedia

  • Ida Bohatta-Morpurgo — Ida Bohatta (* 15. April 1900 in Wien; † 14. November 1992 ebenda), auch Ida Bohatta Morpurgo, war eine österreichische Kinderbuchillustratorin und autorin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Bedeutung 3 …   Deutsch Wikipedia

  • 18. März — Der 18. März ist der 77. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 78. in Schaltjahren), somit bleiben 288 Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Februar · März · April 1 2 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”