Annely Juda

Annely Juda (* 23. September 1914 in Kassel; † 13. August 2006 in London) war eine deutsche Galeristin.

Leben

Annely Juda wurde 1914 als Anneliese Brauer in Kassel geboren. Im Jahre 1934 emigriert ihre Familie nach Palästina und gründet dort eine Fabrik zur Herstellung von Pudding. Bereits 1937 wandert sie nach London aus. Als Sekretärin von Eric Estorick tat sie ihre ersten Schritte in der Kunstwelt und avanciert 1960 mit der Molton Gallery zur Galeristin. Die Räume wurden von ihrem Jugendfreund Arnold Bode ausgestattet. 1968 eröffnete sie dann die Annely Juda Fine Art. Bekannte Künstler ihrer Galerie waren Antoni Tàpies, Anthony Caro, Christo, Chillida und zuletzt auch David Hockney.

Einem größeren Publikum wurde sie bekannt durch die mit der Universität in Austin und der Galerie Liatowitsch, Basel, durchgeführte Ausstellung „The Non-Objective World 1914-1955“, die die Russische Avantgarde um Kasimir Malewitsch und Wassily Kandinsky in Europa nach dem Zweiten Weltkrieg in einer Ausstellung im Jahr 1973 von Juli bis Dezember vorstellte.[1]

Einzelnachweis

  1. The Non-Objective World 1914-1955 = Die Gegenstandslose Welt 194-1955. Annely Juda Fine Art, University Art Museum, Galerie Liatowitsch. Gedruckt, Bromley, Kent, England, 1973. Ausstellungskatalog, deutsch/englisch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Juda (Familienname) — Der Familienname Juda oder Jehuda (auch als Ben Juda bzw. Ben Jehuda) hat seinen Ursprung in der Landschaftsbezeichnung Juda oder Judäa bzw. im Vornamen Juda bzw. Jehuda. Bekannte Namensträger sind: Gerschom ben Jehuda (um 960–1028/1040),… …   Deutsch Wikipedia

  • Georges Vantongerloo — Traduction à relire Georges Vantongerloo → …   Wikipédia en Français

  • Jehuda — Die Namensform Juda ist eine Variante des biblisch hebräischen, männlichen Vornamens Jehūdāh (יְהוּדָה). Der Name Jehuda hat seinen Ursprung in der Landschaftsbezeichnung Jehuda. Spätestens im 1. vorchristlichen Jahrhundert hatte sich die… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ju — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Eduardo Chillida — Nom de naissance Eduardo Chillida Juantegui Activité Sculpteur Naissance 10 janvier 1924 …   Wikipédia en Français

  • Hamish Fulton — Artista londinense nacido en 1946. es unos de los principales land artist británicos. Comenzó a andar por el mundo a principios de los años 70. Sus caminatas forman parte de su propio concepto artístico. Ya ha recorrido varios lugares de nuestro… …   Wikipedia Español

  • David Nash (artist) — David Nash Born November 14, 1945(1945 11 14) Esher, Surrey Residence Blaenau Ffestiniog Occupation sculptor Known for Wooden Boulder …   Wikipedia

  • Friedrich Vordemberge-Gildewart — (November 17, 1899, Osnabrück, Germany ndash; December 19, 1962, Ulm) was a German Neo plasticist (De Stijl) painter. He was one of the first painters to work for his entire career within an abstract style.cite web url =… …   Wikipedia

  • Liste der Söhne und Töchter der Stadt Kassel — Die Einwohner der Stadt unterscheidet man dort in Kasseler, Kasselaner und Kasseläner. Unten wird Kasseler aber im allgemein üblichen Sinn verwendet. Inhaltsverzeichnis 1 Gebürtige Kasseler 1.1 16.–19. Jahrhundert 1.2 1900 bis 1949 1.3 …   Deutsch Wikipedia

  • Sigrid holmwood — Las Hilanderas, Sigrid Holmwood, 2007. Nombre de nacimiento Sigrid Frida Holmwood …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”