Annemarie Matzke

Annemarie (Mieke) Matzke (* 1972) ist Performance-Künstlerin und Theaterwissenschaftlerin, lebt in Berlin.

Leben und Werk

Annemarie Matzke studierte Angewandte Theaterwissenschaft an der Universität Gießen. In ihrer Diplomarbeit befasste sie sich mit Christoph Schlingensief und in ihrer Dissertation an der Universität Hildesheim mit Rollenspiel und Authentizität im zeitgenössischen Theater. Nachdem sie als Mitarbeiterin am Institut für Theaterwissenschaft der FU Berlin tätig war, tritt sie ab dem Wintersemester 2009/10 an der Stiftungsuniversität Hildesheim die Professur für Gegenwartstheater an.

Als Schauspielerin wirkte sie mit in Produktionen u.a. von Stefan Pucher, Ulrike Willberg und Hartmut El Kurdi. Mieke Matzke ist Gründungsmitglied der Performance-Gruppe She She Pop.

Veröffentlichungen

  • Annemarie Matzke: Testen, Spielen, Tricksen, Scheitern. Formen szenischer Selbstinszenierung im zeitgenössischen Theater, Georg Olms Verlag, Hildesheim 2005, ISBN 3-487-12800-4
  • Annemarie Matzke: TheorieTheaterPraxis Theater der Zeit 2003 ISBN 3934344291

Weblinks

She She Pop - offizielle Webseite


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Matzke — ist der Name folgender Personen: Annemarie Matzke (* 1972), deutsche Künstlerin und Autorin Cornelia Matzke (* 1961), deutsche Ärztin und Politikerin (B’90/Grüne) Andreas Matzke (*1963), deutscher Theologe und Religionslehrer Laura Matzke (*1988) …   Deutsch Wikipedia

  • Mieke Matzke — Annemarie (Mieke) Matzke (* 1972) ist Performance Künstlerin und Theaterwissenschaftlerin, lebt in Berlin. Leben und Werk Annemarie Matzke studierte Angewandte Theaterwissenschaft an der Universität Gießen. In ihrer Diplomarbeit befasste sie sich …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Mas–Mat — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • She She Pop — sind ein Performance Kollektiv mit sieben Mitgliedern in Berlin und Hamburg, das 1998 aus dem Studiengang der Angewandten Theaterwissenschaft an der Justus Liebig Universität Gießen hervorgegangen ist. Ihre Performance Stücke zeichnen sich durch… …   Deutsch Wikipedia

  • Mieke (Vorname) — Mieke ist eine weiblicher Vorname als eine Variante des Namens Maria. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Nebenform 3 Bekannte Namensträgerinnen 4 fiktive Personen …   Deutsch Wikipedia

  • Universität Hildesheim — Vorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Universität Hildesheim Gründung …   Deutsch Wikipedia

  • Tanzplattform Deutschland 2002–2006 — Inhaltsverzeichnis 1 Tanzplattform 2006 vom 22. bis zum 26. Februar in Stuttgart 1.1 Eingeladene Produktionen 1.2 Rahmenprogramm 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Theresia Birkenhauer — (* 1955 in Eikeloh, Nordrhein Westfalen; † 6. November 2006 in Berlin) war eine deutsche Theaterwissenschaftlerin und Dramaturgin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Publikationen 2.1 Monografien …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Tischtennisspielern — Diese Liste von Tischtennisspielerinnen und Tischtennisspielern umfasst größtenteils Spieler, die mindestens einen Titel in folgenden Tischtennis Wettbewerben gewonnen haben: Tischtennisweltmeisterschaft Tischtenniseuropameisterschaft Deutsche… …   Deutsch Wikipedia

  • Max Reinhardt Seminar — Palais Cumberland, Teil mit dem Reinhardt Seminar Das Max Reinhardt Seminar ist eine Schauspielschule in Wien, die von Max Reinhardt gegründet wurde. Sitz ist das Palais Cumberland in der Penzingerstrasse im 14. Bezirk, gegenüber von Schloss… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”