Annemarie Mayer

Unter dem Künstlernamen Camilla Mayer wurden drei Hochseilartistinnen bekannt, jeweils die weiblichen Hauptrolle der Hochseiltruppe Camilio Mayer.

Camilla Mayer, mit bürgerlichem Namen Lotte Witte (* 1918 in Stettin; † 20. Januar 1940 in Berlin).
Camilla Mayer schloss sich Anfang der 1930er Jahre der Mayers Hochseiltruppe an und nahm als talentierste seiner Artisten seinen Namen an. 1935 trat sie in Atlantic City (USA) frei stehend auf einem 53 Meter hohen Stahlmast auf, was damals Weltrekord bedeutete. 1936 entging sie in Clacton-on-Sea (Großbritannien) knapp einem Attentat, als Unbekannte die Halteseile an eben diesem Stahlmast angesägt hatten. Am 20. Januar 1940 hingegen gab es keine Rettung für sie, als sie bei der Show Menschen - Tiere - Sensationen in der Berliner Deutschlandhalle von einem 20-m-Stahlmast stürzte. Sie erhielt ein Ehrengrab auf dem Stettiner Hauptfriedhof.

Die Nachfolgerin von Lotte Witte war Camilla Mayer 2, bürgerlicher Name Ruth Hempel, heute Frau Herold, wohnhaft in Dortmund. Als mehrere Artisten Camilio Mayer verließen, gründete sie die "Camilla-Mayer-Truppe", die Leitung hatte Hans Zimmer. 1943 Auftrittsverbot, 1945 Wiederanfang. Mit ihr wurde 1947 der Film "Artisten unter den Wolken" gedreht. Die "Camilla-Mayer-Truppe" zeigte bereits vor 1943 die Sieben-Personen-Pyramide. Also vor den Wallendas.

Camilla Mayer 3, mit bürgerlichem Namen Annemarie Mayer, geborene Füldner, hatte Camilio Mayer Mitte der 1940er Jahre in Stedten an der Ilm kennengelernt, wurde seine Ehefrau und wurde eine würdige Nachfolgerin von Lotte Witte und Ruth Hempel (heute Frau Herold) als Frontgirl der Mayerschen Hochseiltruppe. Nach dem "artistischen Ruhestand" führte sie eine Gastwirtschaft in Stedten an der Ilm, zuletzt lebte sie in Weimar.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Annemarie Füldner — Unter dem Künstlernamen Camilla Mayer wurden drei Hochseilartistinnen bekannt, jeweils die weiblichen Hauptrolle der Hochseiltruppe Camilio Mayer. Camilla Mayer, mit bürgerlichem Namen Lotte Witte (* 1918 in Stettin; † 20. Januar 1940 in Berlin) …   Deutsch Wikipedia

  • Mayer — Verteilung des Namens Mayer in Deutschland (2005) Mayer ist ein deutscher Familienname. Herkunft und Bedeutung Der Name ist eine Variante von Meier. Bedeutung und Verbreitung siehe dort. Varianten …   Deutsch Wikipedia

  • Annemarie Lesser — Elsbeth Schragmüller, eigentlich Elisabeth; alias Mademoiselle Docteur, Fräulein Doktor, Fair Lady, La Baronne, Mlle Schwartz (* 7. August 1887 in Schlüsselburg, Nordrhein Westfalen; † 1940 in München) war eine deutsche Spionin und während des… …   Deutsch Wikipedia

  • Camilla Mayer — Unter dem Künstlernamen Camilla Mayer wurden vier Hochseilartistinnen bekannt, jeweils die weiblichen Hauptrolle der Hochseiltruppe Camilio Mayer. Camilla Mayer, mit bürgerlichem Namen Lotte Witte (* 1918 in Stettin; † 20. Januar 1940 in Berlin) …   Deutsch Wikipedia

  • Camilla Mayer —  Cette page d’homonymie répertorie différentes personnes partageant un même nom. Sous le nom d artiste Camilla Mayer on trouve 2 funambules allemandes, ayant le rôle principal dans la troupe de funambules de Camilio Mayer. Camilla Mayer, de… …   Wikipédia en Français

  • Lotte Witte — Unter dem Künstlernamen Camilla Mayer wurden drei Hochseilartistinnen bekannt, jeweils die weiblichen Hauptrolle der Hochseiltruppe Camilio Mayer. Camilla Mayer, mit bürgerlichem Namen Lotte Witte (* 1918 in Stettin; † 20. Januar 1940 in Berlin) …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Österreichischen Meister im Alpinen Skisport — Logo des Österreichischen Skiverbandes Die Liste der Österreichischen Meister im Alpinen Skisport listet alle Sportler und Sportlerinnen auf, die einen österreichischen Meistertitel in einer Disziplin des Alpinen Skisports gewannen. Von 1928 bis… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Österreichischen Meister im Riesenslalom — Die Liste der Österreichischen Meister im Riesenslalom listet alle alpinen Skirennläufer auf, die seit 1947 den Österreichischen Meistertitel im Riesenslalom erringen konnten. Jahr Männer Frauen 1947 Egon Schöpf Resi Hammerer 1948 Luis Seyrling… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Olympiasieger im Alpinen Skisport — Siegerehrung in Turin 2006 (Kombination Männer) v.l.n.r.: Ivica Kostelić, Ted Ligety und Rainer Schönfelder Die Liste der Olympiasieger im Alpinen Skisport listet alle Sieger sowie die Zweit und Drittplatzierten der alpinen Skirennen bei… …   Deutsch Wikipedia

  • Gesamtliste der Träger des Bundesverdienstkreuzes — Listen der Träger des Bundesverdienstkreuzes Gesamtübersicht | Großkreuze | Großes Verdienstkreuz mit Stern und Schulterband | Großes Verdienstkreuz mit Stern | …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”