Annette Breitbach-Schwarzlose

Annette Breitbach-Schwarzlose (* 14. April 1952 in Braunschweig; † 8. September 2001 in Bergheim) war eine deutsche Landespolitikerin der SPD in Nordrhein-Westfalen. Sie gehörte dem Landtag von 2000 bis zu ihrem Tod im September 2001 an.

Leben

Sie war studierte Betriebswirtschaftlerin und später Hausfrau. Sie war verheiratet und Mutter zweier Söhne.

Annette Breitbach-Schwarzlose trat 1990 in Bergheim der SPD bei und war zunächst innerparteilich aktiv. Ab 1994 war sie sachkundige Bürgerin im Rat der Stadt Bergheim und wurde nach der Kommunalwahl 1999 Ratsmitglied. Im gleichen Jahr konnte sie sich innerparteilich gegen mehrere Konkurrenten im damaligen Landtagswahlkreis Bergheim/Pulheim als Landtagskandidatin durchsetzen. Am 14. Mai 2000 gelang es ihr bei den Landtagswahlen hier, sich gegen den damaligen CDU-Spitzenkandidaten und späteren Ministerpräsidenten Jürgen Rüttgers mit 43,8 Prozent der Stimmen durchzusetzen und das Direktmandat zu erlangen.

In ihrer kurzen Wirkungsphase im Landtag arbeitete Annette Breitbach-Schwarzlose im Schul- und Petitionsausschuss mit. Auch ihr Ratsmandat in Bergheim behielt sie bis zu ihrem Tode.

Sie verstarb an einem Krebsleiden. Ihre Nachfolgerin im Landtag wurde die damalige SPD-Ministerin Birgit Fischer.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Breitbach — steht für: Breitbach (Main), einen Nebenfluss des Main einen Ortsteil von Oberschwarzach in Unterfranken Breitbach ist der Familienname folgender Personen: Joseph Breitbach (1903–1980), deutscher Schriftsteller und Mäzen Robin Breitbach (* 1982) …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Brd–Bre — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Abgeordnete des 13. Landtags von Nordrhein-Westfalen — Abgeordnete des 13. Landtags Nordrhein Westfalen in der Legislaturperiode von 1. Juni 2000 bis 2. Juni 2005. Parlaments und Fraktionsvorsitzende Landtagspräsident: Ulrich Schmidt (SPD) Fraktionsvorsitzende: SPD: Edgar Moron CDU: Jürgen Rüttgers… …   Deutsch Wikipedia

  • Birgit Marlies Fischer — Birgit Fischer (* 4. Oktober 1953 in Bochum) ist eine deutsche Politikerin (SPD) und gegenwärtig stellvertretende Vorsitzende der Barmer Ersatzkasse. Leben Nach ihrem Studium der Erziehungswissenschaften an der Westfälischen Wilhelms Universität… …   Deutsch Wikipedia

  • Birgit Fischer (Politikerin) — Birgit Fischer, April 2010 Birgit Fischer (* 4. Oktober 1953 in Bochum) war eine deutsche Politikerin (SPD) und ist seit dem 1. Mai 2011 Hauptgeschäftsführerin beim Verband forschender Arzneimittelhersteller. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Landtagswahlkreis Rhein-Erft-Kreis II — Wahlkreis 6: Rhein Erft Kreis II Staat Deutschland Bundesland Nordrhein Westfalen Wahlkreisnummer 6 Einwohner 118.782 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Landtages Nordrhein-Westfalen (13. Wahlperiode) — Abgeordnete des 13. Landtags Nordrhein Westfalen in der Legislaturperiode von 1. Juni 2000 bis 2. Juni 2005. Parlaments und Fraktionsvorsitzende Landtagspräsident: Ulrich Schmidt (SPD) Fraktionsvorsitzende: SPD: Edgar Moron CDU: Jürgen Rüttgers… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”