Lebenshaltungskosten

Lebenshaltungskosten sind die Kosten, die von einem Haushalt aufgewandt werden müssen, um das Leben zu bestreiten.

Als Kosten der Lebenshaltung gelten die gesamten Aufwendungen im In- und Ausland für:

  • Verpflegung
  • Unterkunft
  • Bekleidung
  • Hygiene und Körperpflege
  • Bildung und Ausbildung
  • Unterhaltung, Vergnügen, Sport und Reisen
  • religiöse Fürsorge
  • für die Haltung von Tieren
  • für den Unterhalt und den Betrieb von Fahrzeugen, Schiffen und Flugzeugen usw.
  • sowie die Aufwendungen für Dienstboten.

Zur Ermittlung der Lebenshaltungskosten verwendet das Statistische Bundesamt einen so genannten Warenkorb. Dieser enthält die Konsumgewohnheiten eines Durchschnittshaushalts mit vier Personen. Da jedoch beispielsweise die Ausgaben für die (oft obligatorische) Krankenversicherung im Warenkorb fehlen, enthalten die Lebenshaltungskosten nicht alle Ausgaben für einen Haushalt. Neben den jeweiligen Gütern und deren Qualität sind auch die durchschnittlich in einem Zeitabschnitt (in der Regel einen Monat) gekauften Mengen wichtig (Wägungszahl). Aus den Gütern und mit ihren Mengen „gewogenen“ Güterpreisen (gewogener Durchschnitt der Güterpreise) werden die monatlichen Lebenshaltungskosten ermittelt. Um Vergleiche mit Vorjahren zu ermöglichen, wird auf den Lebenshaltungskostenindex zurückgegriffen.

Zu den europäischen Spitzenreitern bezüglich Höhe der Lebenshaltungskosten gehört vor allem die Schweiz.

Weblinks

Wiktionary Wiktionary: Lebenshaltungskosten – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lebenshaltungskosten — Lebenshaltungskosten …   Deutsch Wörterbuch

  • Lebenshaltungskosten — Lebenshaltungskosten(Pl):⇨Lebensunterhalt(1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Lebenshaltungskosten — Le̲·bens·hal·tungs|kos·ten die; Pl; das Geld, das man für Kleidung, Nahrung, Wohnung usw ausgeben muss <die Lebenshaltungskosten steigen, sinken; die Lebenshaltungskosten sind hoch, niedrig> …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Lebenshaltungskosten — Lebensführungskosten * * * Le|bens|hal|tungs|kos|ten 〈Pl.〉 Ausgaben für die Lebenshaltung * * * Le|bens|hal|tungs|kos|ten <Pl.> (Wirtsch.): Kosten für die Lebenshaltung: die L. sind gestiegen. * * * Le|bens|hal|tungs|kos|ten <Pl.>… …   Universal-Lexikon

  • Lebenshaltungskosten — I. Amtliche Statistik:⇡ Verbraucherpreisindex für Deutschland, ⇡ Harmonisierter Verbraucherpreisindex. II. Steuerrecht:⇡ Kosten der Lebensführung …   Lexikon der Economics

  • Lebenshaltungskosten — Le|bens|hal|tungs|kos|ten Plural …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Lebensführungskosten — Lebenshaltungskosten …   Universal-Lexikon

  • Lebenserhaltungskosten — Lebenshaltungskosten sind die Kosten, die von einem Haushalt aufgewandt werden müssen, um das Leben zu bestreiten. Als Kosten der Lebenshaltung gelten die gesamten Aufwendungen im In und Ausland für: Verpflegung Unterkunft Bekleidung Bildung und… …   Deutsch Wikipedia

  • Lebensführungskosten — Lebenshaltungskosten sind die Kosten, die von einem Haushalt aufgewandt werden müssen, um das Leben zu bestreiten. Als Kosten der Lebenshaltung gelten die gesamten Aufwendungen im In und Ausland für: Verpflegung Unterkunft Bekleidung Bildung und… …   Deutsch Wikipedia

  • Budgetinflation — Reichsbanknote 5 Milliarden Mark, 10. September 1923 50 Millionen Markstück, Notgeld der Provinz Westfalen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”