Lech-Wałęsa-Flughafen Danzig
Port lotniczy Gdańsk im. Lecha Wałęsy
Flughafen Danzig Logo.svg
Tricity airport in Gdansk Poland 2004 ubt.jpeg
Kenndaten
IATA-Code GDN
ICAO-Code EPGD
Koordinaten
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 10 km westlich von Danzig
22 km südwestlich von Gdynia
Basisdaten
Eröffnung
Passagiere 2.235.160 (2010) [1]
Flug-
bewegungen
17.672 (2006)
Start- und Landebahn
11/29 2800 m × 45 m Asphalt

i1 i3


i7 i10 i12

i14

Der Lech-Wałęsa-Flughafen Danzig (IATA-Code: GDN, ICAO-Code: EPGD, poln. Port lotniczy Gdańsk im. Lecha Wałęsy, englisch Gdansk Lech Walesa Airport) ist ein internationaler Flughafen 10 km westlich des Zentrum Danzigs (Gdańsk). Der mit 1.890.925 Passagieren (2009) viertgrößte Flughafen Polens ist nach dem ehemaligen polnischen Präsidenten Lech Wałęsa benannt.

Inhaltsverzeichnis

Geographische Lage

Der Flughafen liegt im Stadtteil Rębiechowo etwa zehn Kilometer von Danzig und Sopot (Zoppot) und etwa 23 km von Gdynia (Gdingen) entfernt. Die Fläche des Flughafens beträgt etwa 240 ha.

Fluggesellschaften und Ziele

Danzig wird nonstop von folgenden Flughäfen in deutschsprachigen Ländern bedient: LOT und Lufthansa bieten in Codesharing dreimal täglich Flüge nach Frankfurt und München an; einmal täglich wird Düsseldorf bedient. Wizz Air fliegt täglich ab Dortmund und mehrmals pro Woche ab Köln/Bonn und Lübeck. OLT Jetair bietet jeweils fünf Flüge pro Woche (werktags) nach Berlin, Bremen und Hamburg an (ab 31. Oktober 2011). (Stand: Oktober 2011).

Geschichte

Das erste Danziger Flugfeld entstand im damaligen Langfuhr – einem Vorort von Danzig, heute Wrzeszcz − im Jahre 1910 für das Militär. Der erste zivile Flughafen in Danzig entstand nach dem Ersten Weltkrieg durch Aus- und Umbau des Militärgeländes durch die Freie Stadt Danzig. Zu Beginn wurde der Flughafen vornehmlich für kürzere Strecken genutzt. Um 1920 erfolgte dann ein Ausbau und der Flughafen entwickelte sich zu einem internationalen Flughafen vornehmlich für Flüge zwischen Deutschland und Russland durch die DERULUFT (Deutsch-Russische Luftverkehrsgesellschaft). Der erste reguläre polnische Flugbetrieb begann am 5. September 1922 mit der Aufnahme von Flügen nach Warschau, die jährlich etwa 1.500 Passagiere nutzten.

Passagierentwicklung

  • 2009 – 1.910.456
  • 2008 – 1.954.166
  • 2007 – 1.708.739
  • 2006 – 1.256.014
  • 2005 – 672.186
  • 2004 – 466.691
  • 2003 – 365.036
  • 2002 – 318.033
  • 2001 – 319.174
  • 2000 – 269.960
  • 1999 – 249.913

Name

Modell für ein neues Terminalgebäude, das 2012 eröffnet werden soll.
Modell für ein neues Terminalgebäude, das 2012 eröffnet werden soll.

Nach 1974 begann wieder der reguläre zivile Flugbetrieb sowohl für innerpolnische Ziele als auch – in geringem Maße – internationale. Durch die Verstärkung des Flugbetriebes und die damit verbundene Notwendigkeit eines Ausbaus wurde außerhalb des Stadtzentrums, in Rębiechowo, ein neuer Flughafen gebaut. Dieser wurde am 2. Mai 1974 eröffnet. 1991 wurden etwa 78.000 Passagiere abgefertigt.

Am 30. April 1993 wurde der bisher staatliche Flughafenbetrieb formell einer privaten Gesellschaft übertragen, die ein Jahr später ihre Tätigkeit aufnahm. Im Jahr 2003 wurde der Name des Flughafens in Lech Wałęsa geändert. In diesem Jahr wurden 365.036 Passagiere abgefertigt.

Heute

Der Passagierterminal ist dreistöckig mit einer Fläche von 7.260 m² und hat eine Maximalkapazität von drei Millionen Passagiere im Jahr. Weiterhin besteht ein Cargo-Terminal. Der Flughafen wird u.a. von der polnischen Fluggesellschaft Polskie Linie Lotnicze, von der SAS und von der Lufthansa angeflogen.

Im Jahr 2005 hat man ca. 672.186 Fluggäste und 3.400 t Fracht bei 19.046 Landungen verzeichnet. Seit dem Jahr 2004 wird der Flughafen von immer zahlreicheren Billigairlines wie Wizz Air, Ryanair und Norwegian Air Shuttle angeflogen. Diese rasante Entwicklung bringt ihm womöglich eine gute und ansteigende Entwicklung innerhalb der nächsten Jahre.

Zukunft

Zur Zeit findet ein Ausbau des Danziger Flughafens mit einem neuen Terminalgebäude statt, das 2012 eröffnet werden soll. Weiterhin soll ein neues Cargo-Terminal errichtet werden. Weiterhin sollen u.a. die Start- und Landebahnen und das Flugleitsystem ausgebaut und modernisiert werden, für welches der Flughafen das Geld von dem polnischen Infrastruktur-Ministerium schon bekommen hat. Dank der ansteigenden Zahl von Billigairlines hat sich die Passagierzahl gegenüber 2004 vervierfacht.

Öffentliches Verkehrsnetz

Geplante Bahnanbindung des Flughafens bis 2012

Bisher bestehen nur Busanschlüsse vom Flughafen zur Stadt. Bis 2012 sollen Flughafen die Fahrzeiten über eine S-Bahn-Strecke in die Stadtmitte von Danzig und Gdingen wesentlich verkürzen. Folgende Buslinien bestehen:

  • nach Gdańsk-Orunia (Danzig-Ohra): Linie 210 (alte Linie B); über Gdańsk Piecki-Migowo (Danzig Pietzkendorf-Müggau), Gdańsk Dworzec Główny (Danzig Hauptbahnhof), Altstadt.
  • nach Gdańsk-Wrzeszcz (Danzig-Langfuhr): Linie 110; nach Gdańsk-Wrzeszcz PKP (Danzig-Langfuhr Bahnhof).
  • nach Gdynia (Gdingen): Linie 510; nach SKM Gdynia-Redłowo (Gdingen-Hochredlau S-Bahn), Gdynia Dworzec Główny (Gdingen Hauptbahnhof).
  • nach Gdańsk-Osowa PKP (Danzig-Espenkrug Bahnhof): Linie 210.

Im Nachtbusverkehr gibt es wenige Fahrten der Linie N3 nach Gdańsk Dworzec Główny (Danzig Hauptbahnhof) und Gdańsk-Wrzeszcz PKP (Danzig-Langfuhr Bahnhof).

Weblinks

Belege

  1. http://www.ulc.gov.pl/index.php?option=com_content&task=view&id=324&Itemid=466

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lech Walesa — Lech Wałęsa, 2007 Lech Wałęsa [ˈlɛx vaˈwɛ̃sa] (  anhören?/i) (* 29. September 1943 in Papenfeld (heute Popowo) bei Lipno …   Deutsch Wikipedia

  • Lech Wałęsa — Lech Wałęsa, 2009 Lech Wałęsa ([ˈlɛx vaˈwɛ̃sa] …   Deutsch Wikipedia

  • Flughafen Danzig-Lech-Wałęsa — Port lotniczy Gdańsk im. Lecha Wałęsy …   Deutsch Wikipedia

  • Flughafen Danzig — Port lotniczy Gdańsk im. Lecha Wałęsy …   Deutsch Wikipedia

  • Walesa — Lech Wałęsa, 2007 Lech Wałęsa [ˈlɛx vaˈwɛ̃sa] (  anhören?/i) (* 29. September 1943 in Papenfeld (heute Popowo) bei Lipno …   Deutsch Wikipedia

  • Danzig-Langfuhr — Danzig (Gdańsk) …   Deutsch Wikipedia

  • Flughafen Stettin-Goleniow — Flughafen Stettin Goleniów …   Deutsch Wikipedia

  • Flughafen Posen — Flughafen Poznań Ławica …   Deutsch Wikipedia

  • Flughafen Posen-Lawica — Flughafen Poznań Ławica …   Deutsch Wikipedia

  • Flughafen Poznan — Flughafen Poznań Ławica …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”