Annette Watermann-Krass
Annette Watermann-Krass

Annette Watermann-Krass (* 15. März 1957 in Sendenhorst) ist eine deutsche Politikerin. Von 2005 bis 2010 war sie Abgeordnete für die SPD im Landtag von Nordrhein-Westfalen.

Annette Watermann-Krass erlangte 1975 ihre Fachhochschulreife. Danach besuchte sie die Fachhochschule für Design in Münster. Hier belegte sie die Schwerpunktbereiche „visuelle Kommunikation“. 1980 erlangte sie dort ihr Diplom. Von 1980 bis 1984 war sie Angestellte einer Werbeagentur, von 1984 bis 1989 war sie dort als freie Mitarbeiterin tätig. Seit 1989 ist sie freiberuflich als Grafik-Designerin tätig.

Annette Watermann-Krass ist Mitglied der SPD seit 1984. 1991 wurde sie zum Mitglied im Vorstand des SPD-Unterbezirks Warendorf gewählt. Von 1991 bis 2001 war sie Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) im dortigen Unterbezirk. Seit 2004 ist sie Vorsitzende des SPD-Stadtverbandes Sendenhorst. 1989 wurde sie zum Mitglied des Rates der Stadt Sendenhorst gewählt, dort war sie von 1999 bis 2005 stellvertretende Bürgermeisterin. Seit 1997 ist sie Mitglied im Gleichstellungsausschuss beim Städte- und Gemeindebund.

Abgeordnete des Landtags Nordrhein-Westfalen war Annette Watermann-Krass von 2005 bis 2010 und dort im Ausschuss für Frauenpolitik sowie im Ausschuss für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz tätig. Weiter engagiert sie sich im Verein zur Förderung der Frauenerwerbstätigkeit im Kreis WAF (VFFE e.V.). Dort ist sie Mitglied des Vorstandes.

Annette Watermann-Krass ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Watermann — ist der Name von Annette Watermann Krass (* 1957), Grafik Designerin und Abgeordnete für die SPD im Landtag von Nordrhein Westfalen Erich Watermann (1927–2010), deutscher Chorleiter und Sozialarbeiter Hans Watermann (1904–1988), deutscher… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Wat — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Abgeordnete des 14. Landtags von Nordrhein-Westfalen — Abgeordnete des 14. Landtags Nordrhein Westfalen in der Legislaturperiode von 8. Juni 2005 bis 2010. Zusammensetzung Der Landtag setzt sich nach der Wahl vom 22. Mai 2005 wie folgt zusammen: Fraktion Sitze CDU 89 SPD 74 FDP …   Deutsch Wikipedia

  • Landtagswahlkreis Warendorf II — Wahlkreis 87: Warendorf II Staat Deutschland Bundesland …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder der 13. Bundesversammlung (Deutschland) — Die Dreizehnte Bundesversammlung trat am 23. Mai 2009 zusammen, um einen neuen deutschen Bundespräsidenten zu wählen. Bei der Wahl wurde Horst Köhler gewählt. Inhaltsverzeichnis 1 Zusammensetzung 1.1 Nach Parteien 1.2 Nach Bundesländern …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Landtages Nordrhein-Westfalen (14. Wahlperiode) — Graphische Darstellung der Sitzverteilung nach der Wahl Abgeordnete des 14. Landtags Nordrhein Westfalen in der Legislaturperiode von 8. Juni 2005 bis 2010. Zusammensetzung Der Landtag setzt sich nach der Wahl vom 22. Mai 2005 wie folgt zusammen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”