Annette Weber

Annette Weber (* 9. Juni 1956 in Lemgo, Westfalen) ist eine deutsche Autorin von Kinder- und Jugendliteratur.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Annette Weber wurde 1956 in Lemgo geboren. Sie besuchte zunächst das Gymnasium in Minden und später in Lemgo. Nach dem Lehramtsstudium an der Gesamthochschule Paderborn arbeitete sie als Lehrerin an Grundschulen in Duisburg und Bad Lippspringe. Zunächst war sie nur nebenberufliche als Kinder- und Jugendbuchautorin tätig. Seit 2002 ist sie als freie Autorin tätig.

2008 promovierte sie im Fachbereich Kultur- und Erziehungswissenschaft der Universität Osnabrück mit dem Schwerpunkt Männliche jugendliche Einzelgänger.

Annette Weber berücksichtigt bei ihrem Schreiben besonders Jugendliche, die nicht gerne lesen. Für sie entwickelte sie ein Konzept, das sie mit einfachem Vokabular, kurzen Texten und spannenden Inhalten zum Lesen motivierte.

Preise

Autorin des Jahres 2004 (Verlag an der Ruhr) Autorin des Jahres 2006 (Verlag Fölegen)

Publikationen (Auswahl)

  • Im Kinderhaus, Geschichten über die Caritas, Edition Zweihorn, 2006
  • Sauf ruhig weiter, wenn du meinst, Verlag an der Ruhr 2004
  • Keine Chance, wer geht denn schon mit Türken, Verlag an der Ruhr 2004
  • Aber ich bin doch selbst noch ein Kind, Verlag an der Ruhr 2005
  • Merkt doch keiner, wenn ich schwänze, Verlag an der Ruhr 2006
  • Im Chat war er noch so süß, Verlag an der Ruhr 2007
  • Das ist mein Typ, du Miststück, Verlag an der Ruhr 2008
  • Selbstmord - warum? Brigg-Verlag 2008
  • Einfach cool, Lebensnahe Texte für die Sek. I, Auer-Verlag 2005
  • Wo ist Mrs. Parker – Where is Mrs. Parker, Langenscheidt-Verlag 2005
  • Pferdedieben auf der Spur, Tecking horse thieves, Langenscheidt-Verlag 2006
  • Gefährliche Dressur, Dangerous Dressage, Langenscheidt 2008
  • Kriminell gut lesen, Auer-Verlag 2008
  • Die kleine Fee, Edition XXL 2008
  • Der kleine Ritter, Edition XXL 2008
  • Die kleine Prinzessin, Edition XXl 2008
  • Der kleine Pirat, Edition XXL 2008
  • Dann zieh ich eben zu Dad!, Verlag an der Ruhr 2008

sowie zahlreiche Bilderbücher, Lernhefte, Unterrichtsmaterialien und Schulbücher

Dissertation Männliche jugendliche Einzelgänger - Eine biographische Studie, Verlag Grin 2008

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Weber (Familienname) — Weber ist ein Familienname. Herkunft und Bedeutung Der Familienname Weber ist abgeleitet von dem Beruf des Webers. In Deutschland belegt der Name Weber Platz 5 der häufigsten Familiennamen. Varianten Textor (latinisiert) von Waeber Weeber Wefer… …   Deutsch Wikipedia

  • Annette Klug — (* 24. Januar 1969 in Singen am Hohentwiel) ist eine ehemalige deutsche Fechterin aus der Bundesrepublik Deutschland, die 1988 Olympiasiegerin mit der Mannschaft wurde. Die Fechterin vom FC Tauberbischofsheim war 1986 deutsche Juniorenmeisterin.… …   Deutsch Wikipedia

  • Annette Laming-Emperaire — (1917 1977) was a French archeologist.Born in Petrograd, Annette Laming studied philosophy in Paris until World War II began. She then turned to teaching while participating in the French Resistance. [… …   Wikipedia

  • Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium (Münster) — Annette von Droste Hülshoff Gymnasium Schulform Gymnasium Gründung 1690 Ort …   Deutsch Wikipedia

  • Annette von Aretin — [ˈaretiːn] (* 23. Mai 1920 in Bamberg; † 1. März 2006 in München; eigentlich Marie Adelhaid Elisabeth Kunigunde Felicitas Klein, geb. Freiin von Aretin) war 1954 die erste Fernsehansagerin des Bayerischen Rundfunks. Von 1959 bis 1980… …   Deutsch Wikipedia

  • WEBER (C. M. von) — C’est à Weber qu’appartient le mérite d’avoir achevé de donner à l’opéra allemand une existence, une crédibilité et une esthétique propres et de lui avoir permis de tenir tête à l’invasion italienne. Nullement limitée à l’Allemagne, l’influence… …   Encyclopédie Universelle

  • Annette Schlünz — (* 23. September 1964 in Dessau) ist eine deutsche Komponistin. Sie lebt bei Straßburg. Leben Annette Schlünz erhielt schon als Vierjährige musikalischen und tänzerischen Unterricht (Blockflöte) und wirkte früh in zahlreichen Theaterstücken,… …   Deutsch Wikipedia

  • Annette Dobmeier — (* 10. Februar 1968 in Tauberbischofsheim) ist eine ehemalige deutsche Fechterin aus der Bundesrepublik Deutschland, die 1992 Olympiazweite mit der Mannschaft wurde. Die Florettfechterin vom FC Tauberbischofsheim erreichte bei der… …   Deutsch Wikipedia

  • Annette Dobmeier — Annette Dobmeier …   Wikipédia en Français

  • Annette Klug — Pour les articles homonymes, voir Klug. Annette Klug …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”